Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Rottweil und des Polizeipräsidiums Tuttlingen für den Landkreis Freudenstadt vom 04.12.2014

Landkreis Freudenstadt (ots) - Baiersbronn-Mitteltal: Mehrere Einbrüche beschäftigen die Polizei; Ein Einbrecher auf frischer Tat festgenommen; Ermittlungen wegen Bandendiebstahls eingeleitet

In der Nacht zum Donnerstag, zwischen Mitternacht und 4 Uhr, kam es in Baiersbronn-Mitteltal zu mehreren Einbrüchen.

Gegen 1.30 Uhr hebelte ein Einbrecher in der Ruhesteinstraße an einem Ladengeschäft die Eingangstür auf und gelangte so in den Verkaufsraum. Über einen Flur begab er sich danach in einen unverschlossenen Büroraum und entwendete aus einem Sparschwein Bargeld von zirka 100 Euro. Bewohner hatten Geräusche wahrgenommen und über Notruf die Polizei verständigt. Mehrere Streifenfahrzeuge der Polizeireviere Horb und Freudenstadt wurden vom Führungs- und Lagezentrum Tuttlingen zum Tatort entsandt. Als der Täter, mit einem Geißfuß in der Hand, über die aufgebrochene Ladentür flüchten wollte, wurde er beim Verlassen des Geschäfts von Polizeibeamten gestellt und widerstandslos festgenommen. Durch die Staatsanwaltschaft Rottweil wurde Haftantrag gestellt. Der festgenommene Einbrecher wird am Freitagmorgen dem Haftrichter vorgeführt.

Ein weiterer bislang unbekannter Einbrecher drang gegen 4 Uhr in der Max-Eyth-Straße, über ein Toilettenfenster, in ein Wohnhaus ein. Als sich der Einbrecher in den Wohnräumen umsehen wollte, wurde er von den Hausbesitzern überrascht. Die Bewohner waren durch Scheibenklirren, das beim Einschlagen des Toilettenfensters verursacht wurde, aufmerksam geworden. Als der Einbrecher die Hausbewohner bemerkte, ergriff er sofort die Flucht. Eine unverzüglich eingeleitete Fahndung führte nicht zur Festnahme des flüchtigen Täters.

Während der Fahndung wurde die Polizei durch eine Zeitungsausträgerin darüber informiert, dass in der gleichen Straße an einem Malergeschäft eine Stahltür offen steht und offensichtlich aufgebrochen wurde. Nach ersten Feststellungen wurde aus dem Betrieb eine große Anzahl von Farbbehältern entwendet. Bei seiner Vernehmung räumte der festgenommene Einbrecher ein, an diesem Einbruch beteiligt gewesen zu sein.

In Zusammenhang mit diesen Einbrüchen sucht die Polizei ein Pkw der Marke Citroen, Farbe beige, mit französischen Kennzeichen. Dieses Fahrzeug wurde vermutlich von den Einbrechern oder den noch flüchtigen Mittätern benutzt.

Des Weiteren ist seit dem 22.11.2014 eine Häufung von Einbrüchen im Großraum Baiersbronn - Murgtal festzustellen. Es besteht der Verdacht, dass die Einbrecher an diesen Einbrüchen beteiligt waren. Zu den zurückliegenden Taten wurden nach aktuellen Erkenntnissen zwei weiße Sprinter mit den amtlichen Kennzeichen "OG-RT 3261" und "OG-RT 2605" von den Einbrechern benutzt. Die beiden Sprinter wurden zwischenzeitlich in Straßburg aufgefunden und sichergestellt.

Die Kriminalpolizei Freudenstadt hat Ermittlungen wegen Bandendiebstahls aufgenommen. Personen, die Beobachtungen machen konnten oder Hinweise zum gesuchten Citroen oder den sichergestellten weißen Sprinter geben können, werden gebeten sich mit dem Kriminalkommissariat Freudenstadt (07441 536-0) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: