Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 02.12.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - (VS-Villingen) In einen Spiele- und Computerladen des Schwarzwald-Baar-Centers eingebrochen, Polizei sucht Zeugen - (VS-Villingen) Unbekannter beschädigt Fenster eines Pkw - (VS-Tannheim, Landstraße 181) Auto übersehen, 6000 Euro Schaden - (VS-Schwenningen, Bundesstraße 27) Auffahrunfall führt zu 5000 Euro Schaden - (VS-Schwenningen) Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht - (Hüfingen) Kriminalpolizei sucht dringend Zeugen zu dem Brand von Sonntagnacht an einer Kfz-Werkstatthalle im Hüfinger Grubengarten - (Hüfingen-Behla) Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall - (Hüfingen) Unfall fordert leicht verletzte Person und drei beschädigte Autos - (Blumberg) Feuerwehr zu einem vermeintlichen Brand ausgerückt

(VS-Villingen) In einen Spiele- und Computerladen des Schwarzwald-Baar-Centers eingebrochen, Polizei sucht Zeugen

In einen Spiele- und Computerladen eingebrochen sind unbekannte Täter am frühen Montagmorgen, zwischen 00.50 Uhr und 02.00 Uhr, im Schwarzwald-Baar-Center am "Neuen Markt". Über das Dach des Einkaufszentrums gelangten die Einbrecher bis zum Bereich des Ladens. Dort entfernten sie die Dachverkleidung und drangen in die Räumlichkeiten des Geschäftes ein. Aus dem Spiele- und Computerladen entwendeten die unbekannten Täter insgesamt acht Spielekonsolen des Typs "Pla-Station IV" im Gesamtwert von über 3000 Euro sowie Bargeld in noch unbekannter Höhe aus einem zuvor aufgebrochenen Kassentresor. Mit einer Leiter, welche die Einbrecher in einem Lager des Geschäftes entdeckten, verließen sie den Laden wieder über das aufgebrochene Dach. Die Polizei Villingen und Beamte der Kriminaltechnik haben Ermittlungen wegen schweren Diebstahls eingeleitet. Personen, die in der Nacht von Sonntag auf Montag verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Neuen Marktes gemacht haben oder dort auffällige Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07721/601-0 mit dem Polizeirevier Villingen in Verbindung zu setzen.

(VS-Villingen) Unbekannter beschädigt Fenster eines Pkw

Mit einem Feuerzeug ein Kunststofffenster eines Pkw der Marke Volvo beschädigt hat ein unbekannter Täter im Zeitraum von Sonntag bis Montagabend auf dem Parkplatz des Waldkindergartens an der Straße Am Walkebuck. Dort stellte der Besitzer des Volvos seinen Wagen am Sonntag ab. Als er am Montagabend, gegen 21.15 Uhr, wieder zu seinem Auto kam, hatte ein Unbekannter mit einem Feuerzeug ein Loch in das hintere, linke Seitenfenster seines Wagens gebrannt und so Sachschaden in Höhe von über 400 Euro verursacht. Die Polizei Villingen ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und nimmt Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer 07721/601-0 entgegen.

(VS-Tannheim, Landstraße 181) Auto übersehen, 6000 Euro Schaden

Zwei beschädigte Autos und etwa 6000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montag, gegen 12.20 Uhr, an der Einmündung der Kreisstraße 5712 auf die Landstraße 181 bei Tannheim ereignet hat. Ein 18-jähriger Fahranfänger wollte dort mit einem VW Polo von der Kreisstraße auf die bevorrechtigte Landstraße abbiegen. Hierbei übersah er einen von rechts auf der Landstraße nahenden Mercedes der C-Klasse und stieß mit diesem Zusammen. Bei dem Unfall wurden keine Personen verletzt.

(VS-Schwenningen, Bundesstraße 27) Auffahrunfall führt zu 5000 Euro Schaden

Etwa 5000 Euro Sachschaden hat ein Auffahrunfall an zwei beteiligten Autos verursacht, der am Montag, gegen 16.45 Uhr, im Bereich der Anschlussstelle Schwenningen-Ost auf der Bundesstraße 27 passiert ist. Als ein Fahrzeug über die Anschlussstelle Richtung Rottweil auf die Bundesstraße 27 aufgefahren ist, mussten mehrere, ebenfalls in Richtung Rottweil fahrende Fahrzeuglenker auf der Bundesstraße abbremsen. Eine 18-jährige Fahrerin eines Audi A4 konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr in das Heck eines vor ihr abbremsenden Pkw der Marke Seat. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Personen wurden nicht verletzt.

(VS-Schwenningen) Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Beim Ein- oder Ausparken einen daneben abgestellten Pkw der Marke Volvo gestreift hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Montag, im Zeitraum von 11.00 Uhr bis 17.30 Uhr, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Austraße Ecke Spittelstraße. Ohne sich um den verursachten Schaden an dem Volvo in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Die Polizei Schwenningen ermittelt nun wegen Unfallflucht und bittet um Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer 07720/85000.

(Hüfingen) Kriminalpolizei sucht dringend Zeugen zu dem Brand von Sonntagnacht an einer Kfz-Werkstatthalle im Hüfinger Grubengarten

Das Kriminalkommissariat Villingen sucht zu dem Brand in der Sonntagnacht, kurz nach 23 Uhr, an einer Werkstatthalle eines Kfz-Betriebes in der Straße "Im Grubengarten" in Hüfingen dringend Zeugen. Dort geriet in der Nacht von Sonntag auf Montag, kurz nach 23 Uhr, die Werkstatthalle einer Autoreparatur-Werkstatt aus bisher unbekannter Ursache in Brand. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr brannte die Halle vollständig aus (wir berichteten bereits). Beamte des Kriminalkommissariats Villingen und ein mittlerweile hinzugezogener Brandsachverständiger haben die weiteren Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Nun sucht die Kriminalpolizei Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Brandentstehung geben können. Personen die in der Brandnacht verdächtige Wahrnehmungen im Bereich "Im Grubengarten" oder in der Hausener Straße gemacht beziehungsweise dort verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07721/601-0 mit dem Kriminalkommissariat Villingen oder auch unter der Telefonnummer 0771/837830 mit dem Polizeirevier Donaueschingen in Verbindung zu setzen.

(Hüfingen-Behla) Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall

Unzureichender Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ist die Ursache eines Auffahrunfalls mit hohem Sachschaden gewesen, der sich am Dienstagmorgen, gegen 06.50 Uhr, auf der Römerstraße ereignet hat. Ein 25-jähriger Lenker eines VW Golf war an diesem Morgen zu dicht hinter einem Mercedes Sprinter auf der Römerstraße (Bundesstraße 27) unterwegs. Als der 50-jährige Sprinter-Fahrer am Ortseingang von Behla abbremsen musste, konnte der Lenker des Golfs nicht mehr reagieren und prallte mit seinem Wagen in das Heck des Kleintransporters. Hierbei entstand an beiden Fahrzeugen etwa 11000 Euro Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.

(Hüfingen) Unfall fordert leicht verletzte Person und drei beschädigte Autos

Eine leicht verletzte Person und drei beschädigte Autos sind die Folgen eines Unfalls, der am Montagabend, kurz nach 18 Uhr, auf der Donaueschinger Straße passiert ist. Dort waren drei Autos - von Donaueschingen kommend - hintereinander in Richtung Hüfingen unterwegs. Während die ersten beiden Fahrzeuglenker, der Fahrer eines Audi A3 und eine nachfolgende Fahrerin eines VW Polos, wegen einem kleinen Rückstau auf der Straße noch rechtzeitig anhalten konnten, reagierte ein Opel-Fahrer zu spät und prallte mit seinem Wagen in das Heck des vor ihm haltenden Polos. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Polo noch in den davor stehenden Audi geschoben. Bei dem Unfall wurde eine 48-jährige Beifahrerin des VW Polos leicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Während der Audi A3 bedingt fahrbereit blieb, mussten der Polo und der Opel Astra des Unfallverursachers abgeschleppt werden.

(Blumberg) Feuerwehr und ein Rettungswagen rücken zu einem vermeintlichen Brand aus

Zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand ist die Blumberger Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 15 Mann sowie ein Rettungswagen des DRK am Montagvormittag, gegen 09.50 Uhr, in die Wutachstraße ausgerückt. Wegen scheinbar aus dem Keller aufsteigendem Rauch wurde von dort die Feuerwehr gerufen. Wie sich jedoch schnell herausstellte, handelte es sich nicht um einen Brand und den aufsteigenden Rauch eines Feuers, sondern um austretenden Wasserdampf, der durch ein defektes Überdruckventil an der Heizanlage des Hauses entweichen konnte. Während sich die Rettungswagenbesatzung noch vorsorglich um eine betagte Hausbewohnerin kümmerte, konnte die Blumberger Wehr wieder abrücken.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: