Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 02.12.2014

Landkreis Tuttlingen (ots) - (Schura-Aldingen) Ausweichmanöver verhindert Zusammenstoß zweier Pkw, Verursacher flieht vom Unfallort - (Tuttlingen) 8000 Euro Schaden nach Unfall - (Tuttlingen) Auffahrunfall fordert 5000 Euro Sachschaden - (Rietheim-Weilheim) Drei beschädigte Pkw, Folge eines Unfalls mit 8000 Euro Schaden

(Schura-Aldingen) Ausweichmanöver verhindert Zusammenstoß zweier Pkw, Verursacher flieht vom Unfallort

Durch ein Ausweichmanöver einen Unfall mit einem entgegenkommenden Pkw verhindert hat eine Autofahrerin am Montag, gegen 12:30 Uhr, zwischen Schura und Aldingen auf der Kreisstraße 5910. Hierbei fuhr die Frau in die Leitplanken. Verursacht hatte dies ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker mit einer dunklen Limousine. Der kam der Autofahrerin auf ihrer Fahrbahnseite entgegen. Ohne sich um den Unfall und den Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro am Wagen der Autofahrerin zu kümmern, fuhr der Unbekannte mit seinem dunklen Wagen davon. Die Polizei Tuttlingen hat Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet und bittet unter der Telefonnummer 07461/941-0 um Hinweise von Zeugen.

(Tuttlingen) 8000 Euro Schaden nach Unfall

Am Montag ist es gegen 12:00 Uhr in der Dr. Karl-Storz-Straße zu einem Zusammenstoß zweier Pkw gekommen. Beim Verlassen des Firmengeländes übersah ein Fahrer eines Opel Corsas ein von links kommendes Fahrzeug. Obwohl der vorfahrtberechtigte Fahrzeuglenker versuchte, die Kollision zu verhindern, rammte er den Opel an der hinteren linken Ecke. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von 8000 Euro. Keiner der beiden Beteiligten wurde verletzt.

(Tuttlingen) Auffahrunfall fordert 5000 Euro Sachschaden

Ein Auffahrunfall hat sich am Montag, gegen 17:00 Uhr, in der Katharinenstraße ereignet. Durch Unachtsamkeit übersah eine Pkw-Lenkerin ein vorausfahrendes Auto. Dies führte zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Die beiden Beteiligten wurden nicht verletzt.

(Rietheim-Weilheim) Drei beschädigte Pkw, Folge eines Unfalls mit 8000 Euro Schaden

An der Abzweigung der Oberen Hauptstraße zur Bahnhofstraße in Rietheim kam es am Montag, gegen 16:00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Zwei Autofahrer warteten hintereinander an der Einmündung, um in die Bahnhofstraße abzubiegen. Ein dritter Pkw-Lenker - unterwegs auf der Oberen Hauptstraße - erkannte die Situation nicht und fuhr mit seinem Wagen in das Heck des stehenden Fahrzeuges vor ihm. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser Wagen noch gegen das davor stehende Fahrzeug geschoben. Durch den Auffahrunfall entstand bei allen drei Beteiligten Sachschaden in einer Gesamthöhe von etwa 8000 Euro. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

gez. Mathias Jankowski

Rückfragen bitte an:

Mathias Jankowski / Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: