Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 30.11.2014

Landkreis Tuttlingen (ots) - Wehingen: Zwei Pferde bei Verkehrsunfall getötet - Autofahrer unverletzt; Aldingen: Beim Rückwärtsfahren mit stehendem Pkw zusammengestoßen; Spaichingen: Nächtliche Auseinandersetzung am Hauptbahnhof - Auf Bus wartende vierköpfige Personengruppe angepöbelt und geschlagen;

Wehingen: Zwei Pferde bei Verkehrsunfall getötet - Autofahrer unverletzt

Am Samstagmorgen, kurz nach sechs Uhr, kam es auf der Landesstraße 433, zwischen Wehingen und Harras, zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei freilaufende Pferde, die aus einer Koppel in unmittelbarer Nähe ausgebüxt waren, von einem Pkw frontal erfasst. Eine 14-jährige Quaterstute kam sofort zu Tode, eine weitere, schwerstverletzte Polo-Stute musste durch den alarmierten Tierarzt aus Wehingen eingeschläfert werden. An dem Pkw des 21-jährigen Unfallbeteiligten, der Glück im Unglück hatte und keine Verletzungen erlitt, entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass die Pferde zuvor in einem offenen Stall mit Koppel, die wiederum mit einem Elektroweidezaun gesichert war, etwa 150 Meter von der Unfallstelle entfernt untergebracht waren. Da dort Überwachungskameras angebracht sind, konnte bei einer Sichtung der Aufzeichnungen festgestellt werden, dass die Pferde, insgesamt vier, gegen 1 Uhr durch irgendetwas aufgescheucht wurden, plötzlich losrannten und den Zaun der Koppel durchbrachen. Eine Fremdeinwirkung war nicht feststellbar. Kurz nach 6 Uhr kam es dann zu dem verhängnisvollen Ereignis auf der Landesstraße.

Aldingen: Beim Rückwärtsfahren mit stehendem Pkw zusammengestoßen

Am Samstag, gegen 15.30 Uhr, fuhr eine 45-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw die Oberdorfstraße in Richtung Ortsmitte. Höhe Schillerstraße hielt sie ihr Fahrzeug an, um rückwärts zu fahren und sich bei Passanten nach dem Weg zu erkundigen. Hierbei stieß sie gegen einen hinter ihr stehenden Pkw mit Anhänger. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 9.000 Euro. Die Unfallverursacherin wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Spaichingen: Nächtliche Auseinandersetzung am Hauptbahnhof - Auf Bus wartende vierköpfige Personengruppe angepöbelt und geschlagen

Am Samstagabend, gegen 22.30 Uhr, kam es an der Bushaltestelle Hauptbahnhof zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen warteten vier Männer im Alter zwischen 21 und 24 Jahren auf den Bus nach Bubsheim. Vier männliche Personen kamen den Gehweg entlang und gingen an den Wartenden vorbei. Einer dieser Unbekannten drehte sich plötzlich um und fing Streit an. In der Folge haben dann alle vier auf die Wartenden mit Fäusten und Füßen eingeschlagen. Bevor die vier Angreifer über die Fußgängerbrücke Richtung Max-Planck-Straße flüchteten, rissen sie einem Geschädigten die Brille herunter und nahmen diese mit. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifen stellten Unterstützungskräfte aus Tuttlingen eine vierköpfige Gruppe fest, die beim Erkennen des Streifenwagens in unterschiedliche Richtungen flüchtete. Nach kurzer Verfolgung konnten zwei Tatverdächtige festgehalten werden. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts einer Raubstraftat aufgenommen. Weitere Zeugen, die die Auseinandersetzung an der Bushaltestelle beobachtet haben werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Spaichingen, Telefon 07424 9318-0 in Verbindung zu setzen.

Deilingen: Beim Überfahren eines Begrenzungssteins Tank an Lkw aufgerissen

Am Samstag, gegen 14.20 Uhr, fuhr der Fahrer eines Lastzuges von der Gartenstraße in die Hofeinfahrt einer dortigen Firma ein. Dabei streifte er mit dem Tank an der rechten Fahrzeugseite an einem Begrenzungsstein entlang. Der Tank wurde dabei beschädigt, Dieselkraftstoff lief aus und in den angrenzenden Kanal. Die freiwillige Feuerwehr Deilingen war mit zwei Fahrzeugen und 10 Mann vor Ort. In den Kanal lief lediglich eine geringe Menge Kraftstoff. Verantwortliche der Kläranlage in Egesheim wurden vom Vorfall unterrichtet. Am Lkw entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: