Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemeldung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 28.11.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - BEREICH DONAUESCHINGEN

   -	Kein Vorgang - 

BEREICH ST. GEORGEN

Triberg: Brand einer Scheune - unklare Brandursache

Am heutigen frühen Freitagmorgen, kurz nach 04.00 Uhr, kam esim Hohnenweg zum Brand einer Scheune. Die Holzkonstruktion mit Alu-Wellblechdach brannte komplett nieder. Die Brandursache ist bislang noch unbekannt. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt circa 20.000 Euro. Der Polizeiposten Triberg übernahm die Brandermittlungen.

St. GEORGEN: Unfallflucht - Zeugenaufruf

Am Donnerstagmorgen, gegen 07.15 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 33, unweit der Gaststätte "Rössle" ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer, der hinter einem mit eingeschalteter Warnblinkanlage in Richtung St. Georgen stehendem Lkw, angehalten hatte, scherte plötzlich nach links aus und streifte einen entgegenkommenden, in Richtung Villingen fahrenden Fiat Doblo. An diesem Fahrzeug wurde der Außenspiegel beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 300 Euro. Der unbekannte Lkw-Fahrer beging Unfallflucht. Hinweise bitte an die Polizei St. Georgen, Tel. 07724/9495-0.

BEREICH SCHWENNINGEN

Bad-Dürrheim: Alkoholsünderin missachtet Vorfahrt

Eine 52-jährige alkoholisierte Autofahrerin, die am Donnerstagabend, gegen 18.30 Uhr, vom Alleenweg nach links in die Salinenstraße abbog, übersah einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Autofahrer. Es kam zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Die Unfallverursacherin stand sichtbar unter Alkoholeinfluss. Nur mit Mühe konnte sich das Gleichgewicht halten. Da sich die Frau für kurze Zeit vom Unfallort entfernte, konnte Nachtrunk bei ihr nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Der Beschuldigten wurden deshalb zwei Blutproben entnommen. Ihr Führerschein in Verwahrung genommen. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 5500 Euro.

Bad-Dürrheim: Trickdieb unterwegs - Warnhinweis und Zeugenaufruf

Wie der Polizei erst nachträglich gemeldet wurde, trieb ein Trickdieb am Mittwochnachmittag, gegen 14.45 Uhr, sein Unwesen auf dem Solemar Parkplatz. Der Täter suchte sich offenbar gezielt einen älteren Mann aus, ging auf diesen zu und streckte ihm ein Zwei-Euro-Stück entgegen. Mit der anderen Hand streckte er dem Geschädigten zwei Finger entgegen, so dass dieser davon ausging, dass der Fremde das Geldstück wechseln wolle. Als der Geschädigte seinen Geldbeutel öffnete, greift der Täter mit der Hand in den Geldbeutel. Der Rentner zog daraufhin die Geldbörse zurück, musste jedoch im Nachhinein feststellen, dass ihm dreißig Euro fehlen. Während der Tat hielt der Unbekannte einen Karton, beschrieben mit großen Zahlen, in der Hand. Damit habe er teilweise seine Hand abgedeckt. Der Täter wird wie folgt beschreiben: circa 25 bis 35 Jahre alt, 170 cm groß, kräftige Figur, schwarze Haare, gut bekleidet mit dunkler Hose und dunkler Jacke. Hinweise bitte an den Polizeiposten Bad Dürrheim, Tel. 07726/93948-0.

Tuningen: Betrunkener Autofahrer landete im Regenrückhaltebecken

Der 26-jährige Fahrer eines Audi A6 geriet am Donnerstagabend, gegen 21.40 Uhr, auf der Landstraße 429 von Trossingen-Schura in Richtung Tuningen fahrend nach rechts von der Fahrbahn, fuhr circa 100 Meter durch ein Feld, überquerte den Zubringer zur Bundesstraße 523 und landete schließlich im Regenrückhaltebecken einer Tankstelle. Der 26-Jährige stand unter erheblicher Alkoholeinwirkung. Der Audi wurde total beschädigt. Am Damm des Rückhaltebeckens kam es ebenfalls zu Beschädigungen. Das Wasser im Becken wurde durch auslaufendes Motorenöl verunreinigt. Die Feuerwehr Tuningen musste zunächst eine Ölsperre einrichten. Mittlerweile wurde eine Spezialfirma damit beauftragt das Wasser zu reinigen. Der beschuldigte Autofahrer zeigte sich uneinsichtig. Der Blutentnahme widersetzte sich der Mann. Mehrere Beamte mussten zur Durchsetzung der Maßnahmen gegen den Mann körperlich vorgehen. Ihn erwartet neben einer Straßenverkehrsgefährdungsanzeige nun auch eine Anzeige wegen Widerstands gegen Polizeibeamte. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle beschlagnahmt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von mehr als 15.000 Euro. Der 26-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

BEREICH VILLINGEN

Villingen-Rietheim: Autofahrer streift Entgegenkommenden und flüchtet

Ein bislang unbekannter Autofahrer schnitt am Donnerstagabend auf der Kreisstraße 5734, von Pfaffenweiler in Richtung Rietheim fahrend, eine Linkskurve und streifte dabei einen entgegenkommenden Mercedes-Fahrer. Der Außenspiegel an dem Mercedes wurde beschädigt. Ohne sich um den Vorfall zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Das flüchtige Fahrzeug war das vorderste von mehreren in Richtung Rietheim fahrenden Autos. Zeugenhinweise werden an die Polizei Villingen, Tel. 07721/601-0 erbeten.

Villingen: Radfahrer stürzte - verletzt - bitte Zeugenaufruf

Heute Freitagvormittag, gegen 09.45 Uhr, stürzte in der Straße "Am Krebsgraben" ein Radfahrer schwer. Der Mann erlitt Kopfverletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Unfallursache und Hergang sind bislang noch unklar. Hinweise bitte an die Unfallaufnahme der Verkehrspolizeidirektion Zimmer o. R., Tel. 0741/34879-0 oder an die Polizei Villingen, Tel. 07721/601-0.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: