Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Villingen) Veröffentlichung von Phantombildern nach Raubtat am 03.11.2014

Phantombilder von den beiden Tätern

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Am Montag, dem 03.11.2014, kam es in einer Tiefgarage in der Wöschhalde zu einer Raubstraftat (wir berichteten darüber). Der zugrunde liegende Sachverhalt ist unten beigefügt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz erging nun die richterliche Anordnung zur Veröffentlichung der von der Kriminalpolizei gefertigten Phantombilder.

Nachfolgend unsere Pressemitteilung vom Mittwoch, dem 05.11.2014:

Nach einem Raubdelikt, welches sich am Montagabend, gegen 18.30 Uhr, in einer Tiefgarage in der Wöschhalde, schräg gegenüber einem Kindergarten zugetragen hat, sucht die Polizei dringend Zeugen. Ein 32-jähriger Bewohner des Hauses parkte an diesem Abend seinen Pkw in der Tiefgarage des Hauses und war gerade damit beschäftigt eine dunkle Tasche - ähnlich einer Sporttasche - aus seinem Kofferraum zu heben. In dieser Tasche befand sich ein relativ wertvoller Prototyp eines etwa 60 Zentimeter langen und ferngesteuerten Motorbootes, welches man zum Ausbringen von Fischfutter verwendet (Futter- oder Anfutterboot). Noch während dem Ausladen der Tasche standen plötzlich zwei etwa Mitte 30-jährige Männer in der Tiefgarasche. Einer der Männer bedrohte den Bewohner mit Pfefferspray, nahm schließlich die Tasche an sich und flüchtete mit dem anderen Mann aus der Garage. Nun ermittelt die Kriminalpolizei des Kommissariats Villingen wegen des begangenen Raubdeliktes gegen die beiden derzeit noch unbekannten Männer. Einer der etwa 35 Jahre alten Männer soll zur Tatzeit schwarz gekleidet gewesen sein. Dieser soll eine kräftige Statur und schwarze Haare haben, eventuell aus Osteuropa stammen und etwa 185 cm groß gewesen sein. Der andere, etwa gleich alte Mann, soll blonde Haare gehabt haben und eventuell auch aus Osteuropa stammen. Dieser etwa 175 - 180 Zentimeter große Mann soll zur Tatzeit eine Jogginghose getragen haben. Personen, die Angaben zu dem Ereignis machen können oder am Montagabend in der Wöschhalde sonstige verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07721/601-0 mit dem Kriminalkommissariat Villingen in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: