Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 26.11.2014

Zollernalbkreis (ots) - (Albstadt-Ebingen) Krampf im Bein führt zu Unfall - (Albstadt-Lautlingen) Unfall fordert 5000 Euro Schaden - (Balingen) Hochwertige Armbanduhren und eine Lederjacke nach einem Einbruch entwendet - (Balingen-Engslatt) Geldscheine mit "Wechseltrick" erbeutet - (Balingen-Endingen) Flüchtende Ladendiebe gefasst - (Bisingen) Werkzeuge und Elektro-Maschinen von einer Baustelle beim Schulzentrum geklaut - (Schömberg) Einbruch in Wohnhaus

(Albstadt-Ebingen) Krampf im Bein führt zu Unfall

Ein plötzlicher Krampf im rechten Bein eines Kastenwagen-Fahrers hat am Dienstagabend, gegen 18.15 Uhr, im Bereich "Im Stöcken" auf der Berliner Straße zu einem Unfall und etwa 8000 Euro Sachschaden an zwei Fahrzeugen geführt. Der 47-jährige Fahrer eines Fiat Ducato Kleintransporters war auf der Berliner Straße in Richtung Straßberg unterwegs, als sich sein rechtes Bein verkrampfte und er so die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Der Ducato lenkte nach rechts und prallte gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw der Marke Daihatsu. Hierdurch entstand an den beiden schon älteren Fahrzeugen Totalschaden. Zwei Abschleppdienste kümmerten sich um den nicht mehr fahrbereiten Ducato und den beschädigten Pkw.

(Albstadt-Lautlingen) Unfall fordert 5000 Euro Schaden

Zwei beschädigte Autos und etwa 5000 Euro Sachschaden hat ein Auffahrunfall gefordert, der am Mittwochmorgen, kurz vor 07.00 Uhr, auf der Laufener Straße in Lautlingen passiert ist. Ein Fahrer eines Opel Corsas musste wegen anderer Fahrzeuge anhalten. Ein nachfolgender und in gleicher Richtung fahrender Lenker eines Pkw der Marke Peugeot reagierte zu spät und fuhr in das Heck des stehenden Opels. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

(Balingen) Hochwertige Armbanduhren und eine Lederjacke nach einem Einbruch entwendet

Mehrere hochwertige Armbanduhren und eine Lederjacke haben unbekannte Täter am Dienstag, im Zeitraum von 07.30 Uhr bis 21.00 Uhr, nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Anweilstraße entwendet. An mehreren Stellen versuchten die Einbrecher in das Haus einzudringen und verursachten so an verschiedenen Fenstern und Terrassentüren Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Über einen aufgebrochenen Fensterflügel gelangten die Täter schließlich in das Haus und durchsuchten sämtliche Räume nach Wertsachen. In einer Schublade und einem Schrank wurden die Einbrecher schließlich fündig und nahmen mehrere hochwertige Armbanduhren und eine Lederjacke an sich, bevor sie das Gebäude wieder verließen. Nun ermittelt die Polizei Balingen wegen des Einbruchs und bittet Personen, die im Laufe des Dienstags im Bereich Anweilstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 07433/264-0 mit dem Polizeirevier Balingen in Verbindung zu setzen.

(Balingen-Engslatt) Geldscheine mit "Wechseltrick" erbeutet

Ein unbekannter Täter hat am Mittwoch, gegen 10.15 Uhr, in der Riedgasse mit einem "Wechseltrick" Geldscheine im Wert von 300 Euro aus der Geldbörse eines hilfsbereiten 86-Jährigen erbeutet. Der 86-jährige Mann hatte kurz zuvor auf der Bank Geld geholt und war gerade - nach einem noch zuvor getätigten kleinen Einkauf in einer Bäckerei - zu Fuß nach Hause gekommen, als er von einem unbekannten Mann in gebrochenem Deutsch angesprochen wurde. Der bat um das Wechseln eines 2-Euro-Stückes, um telefonieren zu können. Hilfsbereit öffnete der 86-Jährige seine Geldbörse um zu wechseln. Der Fremde griff - scheinbar, um nach entsprechendem Kleingeld zu suchen - selbst in die Geldbörse des 86-Jährigen. Mit geschickten Fingern nahm der Täter dabei unbemerkt die in der Börse aufbewahrten Geldscheine im Wert von etwa 300 Euro an sich, bedankte sich für das Wechseln und ging davon. Erst einige Zeit später bemerkte der 86-Jährige, dass er zuvor von dem Unbekannten bestohlen wurde. Der unbekannte schwarzhaarige Täter trug zur Tatzeit eine kurze schwarze Lederjacke und eine modische, schwarze Hose. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass dieser - eventuell auch mit einem zweiten Täter - den Bestohlenen zuvor beim Geld abheben im Bereich der Bank beobachtet haben. Die Polizei Balingen hat Ermittlungen wegen Diebstahls gegen den unbekannten Täter eingeleitet und warnt in diesem Zusammenhang vor solchen "Wechseltrick-Dieben".

(Balingen-Endingen) Flüchtende Ladendiebe gefasst

Nach einem Diebstahl in einem Einkaufsmarkt und massiven Handgreiflichkeiten gegen einen einschreitenden Kaufhausdetektiv sind zwei flüchtende Ladendiebe am Dienstag, gegen 16.20 Uhr, von der Polizei geschnappt worden. Beide Täter im Alter von 22 und 35 Jahren betraten an diesem Nachmittag gemeinsam einen Einkaufsmarkt in der Lange Straße. Dort nahmen sie eine Elektrozahnbürste im Wert von 70 Euro an sich und steckten diese ein, ohne zu bemerken, dass sie dabei vom Ladendetektiv beobachtet wurden. An der Kasse des Marktes bezahlten sie lediglich eine Flasche Orangensaft. Noch bevor sie den Markt verlassen konnten, wurden sie vom Kaufhausdetektiv auf den Diebstahl angesprochen und gebeten, sich auszuweisen. Anstatt dem Detektiv Folge zu leisten, werten sich die beiden Täter gegen die vorläufige Festnahme durch den Kaufhausdetektiv, stießen diesen weg und warfen verschiedene Gegenstände nach dem Mann, so dass er am Bein verletzt wurde. Anschließend flüchteten die beiden Täter aus dem Markt. Nach einer sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndung konnten die beiden Flüchtigen am Ufer der nahe gelegenen Steinach in Balingen-Endingen gefasst werden. Die beiden Täter wollten den eintreffenden Beamten entkommen, indem sie die Steinach überqueren wollten. In dem hüfthohen Wasser des Flusses kamen sie jedoch nicht weit und wurden dort von den Beamten buchstäblich herausgefischt. Nun müssen sich die beiden in einem Strafverfahren nicht nur wegen Ladendiebstahls, sondern - da sie gegenüber dem Ladendetektiv Gewalt angewendet haben - wegen eines räuberischen Diebstahls und wegen einem Körperverletzungsdelikt verantworten.

(Bisingen) Werkzeuge und Elektro-Maschinen von einer Baustelle beim Schulzentrum geklaut

Werkzeuge und Elektro-Maschinen im Wert von über 800 Euro von einer Baustelle entwendet haben unbekannte Täter im Zeitraum von Dienstag, 15.30 Uhr, bis Mittwoch, 07.30 Uhr, im Bereich des Schulzentrums an der Straße "Auf der Halde". Vermutlich haben die Täter ein Stück des Bauzaunes umgebogen und gelangten so auf das Gelände der Baustelle. Dort nahmen sie verschiedene Elektro-Maschinen, darunter zwei Akku-Schrauber und ein Baustellenradio, sowie diverse Werkzeuge an sich und verließen damit die Baustelle. Die Polizei Bisingen hat Ermittlungen wegen Diebstahls eingeleitet und bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 07476/94330 mit dem Polizeiposten Bisingen in Verbindung zu setzen.

(Schömberg) Einbruch in Wohnhaus

In ein Wohnhaus in der Blumenstraße eingebrochen sind unbekannte Täter am Dienstag, im Zeitraum von 09.00 Uhr bis 19.20 Uhr, haben dabei etwa 3000 Euro Sachschaden verursacht und Bargeld in Höhe von rund 500 Euro erbeutet. Die Täter hebelten an der Gebäuderückseite ein Fenster auf und gelangten so in das Haus. Dort durchstöberten sie alle Räume und entdeckten einen kleinen Möbeltresor. Diesen öffneten sie noch im Haus mit einer im Keller aufgefundenen Axt und flüchteten dann mit dem im Tresor deponierten Bargeld. Die Polizei Balingen hat Ermittlungen wegen schweren Diebstahls eingeleitet und nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07433/264-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: