Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 25.11.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - (VS-Villingen) Leicht verletzter Autofahrer und 18000 Euro Schaden nach Auffahrunfall - (VS-Villingen) Wegen tief stehender Sonne Rollstuhl-Fahrer übersehen - (VS-Schwenningen) Unfall fordert über 20000 Euro Schaden - (Tuningen) Hütte aufgebrochen, Dieselkraftstoff und Motorsäge gestohlen - (VS-Schwenningen - Tuningen, Bundesstraße 523) Mercedes-Fahrerin überholt Lkw und verursacht Unfall, Polizei sucht Zeugen - (Furtwangen im Schwarzwald) Unfall fordert 8000 Euro Schaden - (Donaueschingen) Farbschmierereien in der Karlstraße, Polizei sucht Zeugen

(VS-Villingen) Leicht verletzter Autofahrer und 18000 Euro Schaden nach Auffahrunfall

Einen leicht verletzten Autofahrer, drei beschädigte Fahrzeuge und etwa 18000 Euro Sachschaden hat ein Verkehrsunfall gefordert, der sich am Montagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, an der Kreuzung Nordring und Habsburgerring ereignet hat. Ein VW Touran-Fahrer und ein nachfolgender Lenker eines Pkw Seat Ibiza - beide unterwegs auf dem Nordring in Richtung Villingen - mussten wegen einer "roten" Ampel an der Kreuzung anhalten. Ein ebenfalls in Richtung Villingen fahrender Lenker eines Pkw der Marke Kia reagierte zu spät und prallte mit seinem Wagen heftig in das Heck des Seat Ibiza. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Seat noch auf den davor stehenden VW Touran geschoben. Bei dem Unfall wurde der Seat-Fahrer leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Sein Wagen und der Kia des Unfallverursachers waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

(VS-Villingen) Wegen tief stehender Sonne Rollstuhl-Fahrer übersehen

Wegen Blendung durch eine tief stehende Sonne einen Rollstuhl-Fahrer am Straßenrand übersehen und diesen dann mit dem Auto berührt hat ein 50-jähriger Lenker eines Opel Zafira am Montagnachmittag, gegen 14 Uhr, im Bereich des Wiener Platzes auf dem Fürstenbergring. Der Opel Fahrer war auf dem Fürstenbergring in Richtung Wiener Platz unterwegs, als er den 54-jährigen Rollstuhl-Fahrer am rechten Fahrbahnrand wegen der blendenden Sonne zu spät erkannte und diesen dann mit seinem Wagen leicht am rechten Bein streifte. Der 54-Jährige wurde anschließend zur Untersuchung mit einem Rettungswagen in das Schwarzwald-Baar-Klinikum gebracht.

(VS-Schwenningen) Unfall fordert über 20000 Euro Schaden

Zwei beschädigte Autos und über 20000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der am Montag, kurz vor 18 Uhr, auf der Kreuzung der Steinbeisstraße mit dem Spittelbronner Weg passiert ist. Ein Lenker eines Pkw der Marke Nissan war auf der Steinbeisstraße in Richtung Flugplatzgelände unterwegs und wollte den Spittelbronner Weg geradeaus überqueren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines auf der bevorrechtigten Steinbeisstraße von rechts nahenden Renault Megane und stieß mit diesem heftig zusammen. Personen wurden dabei nicht verletzt. Die nicht mehr fahrbereiten Autos mussten abgeschleppt werden.

(Tuningen) Hütte aufgebrochen, Dieselkraftstoff und Motorsäge gestohlen

Eine Art Aufenthaltshütte aufgebrochen und durchwühlt, aus einem abgestellten Traktor und einem Bagger den Kraftstoff abgepumpt und entwendet sowie eine Motorsäge aus einem Unterstand geklaut hat ein unbekannter Täter im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Montagmorgen in einem kleinen Waldstück entlang der Dengenstraße, im Bereich der Einmündung zum Erlenhof. Nun ermittelt die Polizei Bad Dürrheim wegen schweren Diebstahls der etwa 60 Liter Dieselkraftstoffs sowie der Stihl-Säge im Wert von etwa 200 Euro und bittet um Hinweise. Personen, die über das Wochenende verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Dengenstraße gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07726/939480 mit dem Polizeiposten Bad Dürrheim in Verbindung zu setzen.

(VS-Schwenningen - Tuningen, Bundesstraße 523) Mercedes-Fahrerin überholt Lkw und verursacht Unfall, Polizei sucht Zeugen

Beim Überholen eines Lastwagens trotz Gegenverkehrs hat eine Fahrerin eines weißen Mercedes der A-Klasse am Montagmorgen, gegen 10.40 Uhr, zwischen Tuningen und Schwenningen auf der Bundesstraße 523 einen Verkehrsunfall und Sachschaden in Höhe von über 15000 Euro an drei Autos verursacht. Die drei Autofahrer waren an diesem Morgen auf der B 523 von Tuningen in Richtung Schwenningen unterwegs, als ihnen - etwa einen Kilometer vor dem Schwenninger Messegelände - ein Lastwagen entgegen kam. Plötzlich scherte hinter dem Lastwagen ein weißer Pkw aus - höchstwahrscheinlich ein Mercedes der A-Klasse - und begann trotz der entgegenkommenden drei Autos den Laster zu überholen. Die Fahrer der ersten beiden entgegenkommenden Autos leiteten sofort eine Vollbremsung ein und lenkten ihre Wagen - einen Audi Q3 und einen Opel Insignia - nach rechts zum Fahrbahnrand. Der Lenker des dritten Pkw - ein Mercedes CLK - bremste ebenfalls stark ab, konnte aber nicht mehr verhindern, dass er mit seinem Wagen in das Heck des vor ihm abbremsenden Opel Insignia fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Insignia noch in das Heck des Audi Q3 geschoben. Die vermeintlich weibliche Fahrzeuglenkerin des überholenden Mercedes der A-Klasse hatte mehr Glück. Obwohl sie den Überholvorgang praktisch mit gleichzeitig drei nebeneinander befindlichen Fahrzeugen auf der Straße durchführte - dem überholten Lkw, ihrer A-Klasse und den drei entgegenkommenden Autos - kam es zwischen ihrem Mercedes und den anderen Fahrzeugen zu keiner Berührung. Unbeirrt und ohne sich um den von ihr verursachten Unfall zu kümmern, setzte die Mercedes-Fahrerin mit der A-Klasse die Fahrt in Richtung Tuttlingen fort. Nun ermittelt die Polizei Schwenningen wegen Unfallflucht und sucht Zeugen. Insbesondere der Fahrer des überholten Lkw wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07720/85000 mit dem Polizeirevier Schwenningen in Verbindung zu setzen.

(Furtwangen im Schwarzwald) Unfall fordert 8000 Euro Schaden

Etwa 8000 Euro Sachschaden hat ein Unfall gefordert, der am Montagabend, gegen 18.15 Uhr, auf der Rabenstraße passiert ist. Ein Audi-Fahrer wollte von einem untergeordneten Teilstück der Straße auf die Rabenstraße fahren. Hierbei achtete er nicht auf einen VW-Passat, dessen Lenker auf der bevorrechtigten Rabenstraße in Richtung Bregstraße / Bundesstraße 500 unterwegs war. Bei einem folgenden Zusammenstoß wurden beide Autos beschädigt. Personen wurden dabei nicht verletzt.

(Donaueschingen) Farbschmierereien in der Karlstraße, Polizei sucht Zeugen

Mehrere hundert Euro Sachschaden durch das Beschmieren von Hausfassaden an zwei Gebäuden verursacht haben zwei derzeit noch unbekannte Täter am Montagabend in der Karlstraße. An einer Metzgerei in der Kurve zur Lehenstraße sprühten die unbekannten Täter mit roter Lackfarbe die Zahl 187 auf Frontfassade. An einem Bekleidungsgeschäft in Richtung Schulstraße sprühten die Unbekannten die Schriftzüge "A.C.A.B.187", "mofa" und "tha" mit verschiedenen Lackfarben an eine Seitenwand. Hierbei, am Montagabend gegen 19.20 Uhr, wurden die beiden jugendlichen Täter - einer bekleidet mit einem roten der andere mit einem grauen Kapuzenpulli - von einer Anwohnerin beobachtet und angesprochen. Daraufhin flüchteten die beiden Jugendlichen in Richtung Schulstraße. Die Polizei Donaueschingen ermittelt nun wegen Sachbeschädigung in zwei Fällen und bittet unter der Telefonnummer 0771/837830 um weitere Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: