Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Rottweil und des Polizeipräsidiums Tuttlingen - Ermittlung eines Schülers nach einer vorgenommenen Androhung gegen die Ludwig-Uhland-Realschule

Tuttlingen, Ludwig-Uhland-Realschule (ots) - Nach einer über einen Blog-Eintrag auf der Homepage der Ludwig-Uhland-Realschule Tuttlingen verfassten Androhung von Gewalt gegen Schüler und Lehrkräfte ist es noch in der Sonntagnacht und am Montagmorgen zu einem Einsatz der Tuttlinger Polizei gekommen.

Die Beamten ermitteln derzeit gegen einen 10-jährigen Schüler, der im dringenden Verdacht steht, den Blog-Eintrag mit einer Androhung von Gewalt am Sonntag, gegen 18.20 Uhr, auf der Homepage der Ludwig-Uhland-Realschule eingestellt zu haben. In diesem Eintrag drohte der Verfasser für den Montagmorgen Gewalt gegen Angehörige der Schule an.

Die Staatsanwaltschaft Rottweil sowie das Polizeirevier Tuttlingen zusammen mit dem Kriminalkommissariat Tuttlingen übernahmen die weiteren Maßnahmen. Während die Ludwig-Uhland-Realschule in der Werderstraße und deren Schulbetrieb von vorwiegend zivilen Polizeikräften überwacht wurden, folgten die Ermittlungen zu dem Verfasser der Drohnachricht. Hierbei richtete sich schließlich ein dringender Tatverdacht gegen einen 10-jährigen Schüler der Ludwig-Uhland-Realschule. Vernehmungen und weitere Maßnahmen unter Einbeziehung der Eltern des 10-Jährigen dauern derzeit noch an.

Nach ersten Einschätzungen dürfte die Drohung des Zehnjährigen ein "übler Scherz" gewesen sein. Eine Gefährdung für Schüler oder Lehrer der Schule hat nicht bestanden.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: