Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil vom 24.11.2014

Landkreis Rottweil (ots) - Schramberg-Bundesstraße 462: Vier Fahrzeuge in Auffahrunfall verwickelt - vier leicht verletzte Personen - Sachschaden 27.000 Euro; Sulz-Glatt: Auto fährt gegen Haustüre - zwei Leichtverletzte - Sachschaden 15.000 Euro; Vöhringen-Bundesautobahn 81: Wandelemente nicht vorschriftsmäßig gesichert - Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen - Sachschaden circa 10.000 Euro

Schramberg-Bundesstraße 462: Vier Fahrzeuge in Auffahrunfall verwickelt - vier leicht verletzte Personen - Sachschaden 27.000 Euro

An einem Auffahrunfall waren am Sonntag, gegen 17.15 Uhr, auf der B 462 vier Fahrzeuge beteiligt. Eine Autofahrerin verringerte auf der B 462 die Geschwindigkeit, um nach links in Richtung Beschenhof abzubiegen. Daraufhin bremste ein nachfolgender Skodafahrer sein Fahrzeug ab, woraufhin das hinter ihm fahrende Auto ebenfalls abbremste, jedoch einen Zusammenstoß mit dem Pkw Skoda nicht mehr vermeiden konnte. Im weiteren Verlauf stieß eine Autofahrerin gegen den vor ihr verunfallten Pkw. Einem vierten Pkw-Lenker gelang es ebenfalls nicht mehr rechtzeitig anzuhalten und dieser stieß trotz eines Ausweichmanövers mit seinem fabrikneuen Mercedes Benz gegen das Fahrzeug vor ihm. Vier Personen erlitten dabei leichte Verletzungen. Diese wurden mit Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Beamte des Polizeireviers Schramberg übernahmen die weiteren Ermittlungen sowie die Verkehrsregelung bis zur Versorgung der Verletzten und Räumung der Straße. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Sulz-Glatt: Auto fährt gegen Haustüre - zwei Leichtverletzte - Sachschaden 15.000 Euro

Zu einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall in der Oberamtstraße mussten Beamte des Polizeireviers am Sonntagnachmittag, kurz vor 14 Uhr, ausrücken. Eine 76-jährige Autofahrerin war auf der Allerheiligenstraße talwärts unterwegs, als sie mit ihrem Polo an der Einmündung zur Oberamtstraße die Fahrbahn kreuzte und geradewegs über ein Grundstück wuchtig gegen die Haustüre eines dort gelegenen Wohnhauses prallte. Die im Fahrzeug sitzende Lenkerin und ihre Beifahrerin werden bei dem Aufprall leicht verletzt. Nach Angaben der Unfallverursacherin hätten die Bremsen nicht funktioniert. Um einen technischen Mangel als Unfallursache ausschließen zu können, wurde der VW Polo sichergestellt. Auslaufendes Benzin wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Glatt abgebunden. Der Sachschaden am Haus beläuft sich auf circa 10.000 Euro, der am Pkw beträgt rund 5.000 Euro. Weitere Ermittlungen zur Unfallursache folgen.

Vöhringen-Bundesautobahn 81: Wandelemente nicht vorschriftsmäßig gesichert - Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen - Sachschaden circa 10.000 Euro

Eine auf einem Klein-Lkw nicht vorschriftsgemäß gesicherte Ladung von Wandelementen eines Weihnachtsmarktes führte am Sonntagabend, gegen 18.30 Uhr, zwischen den Anschlussstellen Oberndorf und Sulz zu mehreren beschädigten Fahrzeugen. Auf dem Dachträger des Lkw (3,5-Tonner) waren mehrere Wandelemente mit fünf Spanngurten verzurrt. Infolge eines fehlenden Kantenschutzes scheuerten die Gurte durch, so dass drei der Elemente vom Fahrtwind angehoben und auf die Fahrbahn geschleudert wurden. Obwohl starker Fahrzeugverkehr herrschte, konnten bislang keine Augenzeugen, die den Verlust der Landungsteile beobachteten, ermittelt werden. Im weiteren Verlauf überfuhren mehrere Fahrzeuge die Holzelemente. Ein Porschefahrer leitete beim Erkennen der Holzteile auf der linken Fahrspur eine Gefahrenbremsung ein. Ein nachfolgender Pkw-Lenker führte ebenfalls eine Vollbremsung durch, geriet jedoch auf den zahlreichen Holzteilen ins Rutschen und kollidierte leicht mit dem Porsche. Die Verkehrspolizei übernahm die Sachbearbeitung sowie die weiteren Ermittlungen und veranlasste eine Durchsage über den Verkehrswarnfunk. Bis zur Reinigung der Fahrbahn, die Holztrümmer lagen rund 100 Meter verstreut, erfolgte kurzzeitig eine Vollsperrung. Vier Fahrzeuge wurden beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Renate Diesch
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-111
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: