Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemeldung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 21.11.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - BEREICH DONAUESCHINGEN

Donaueschingen: Wildunfall - Reh musste getötet werden

Am heutigen frühen Morgen wurde auf der Landstraße 178, zwischen Grüningen und Donaueschingen ein Reh von einem Pkw erfasst und so schwer verletzt, dass es auf der Fahrbahn liegen blieb. Ein Streifenbeamter des Reviers erlöste das Tier mit zwei Schuss aus seiner Dienstwaffe. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Personen kamen nicht zu schaden.

BEREICH ST. GEORGEN

Furtwangen: Junge Männer hinterlassen Spur der Verwüstung

Zwei junge Männer im Alter von 20 und 23 Jahren hinterließen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Bereich der Unterallmendstraße eine Spur der Verwüstung. Die beiden hatten zunächst in einem Lokal im Stadtgebiet gezecht. Auf ihrem Nachhauseweg warfen sie beim Studentenwohnheim eine Fensterscheibe ein, bestiegen an der dortigen Baustelle ein Gerüst und schmissen Baumaterialien sowie Werkzeuge nach unten. Am Kreisverkehr Allmend-/Lochhofstraße beschädigten die zwei den Verkehrsteiler und legten Steine auf die Fahrbahn. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte eine Streife des Reviers die beiden Beschuldigten in der Nähe der Kläranlage festnehmen. Sie müssen sich nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung verantworten.

BEREICH SCHWENNINGEN

Schwenningen: Auffahrunfall

Ein 45-jähriger Audi-Fahrer verursachte am Donnerstagabend, gegen 17.10 Uhr, in der Friedrich-Ebert-Straße einen Auffahrunfall. Der Mann fuhr gegen einen wartenden Pkw, der durch die Wucht des Aufpralls auf einen, direkt vor einem Fußgängerüberweg stehenden Pkw geschleudert wurde. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 6.000 Euro.

Schwenningen: Einbruch in Wohnung

Im Verlauf des Donnerstags brachen ein Unbekannter in ein Wohnanwesen in der Straße "Im Brotkörble" ein. Der Täter hebelte ein Fenster aus der Verankerung und gelangte auf diese Weise in das Haus. Er durchsuchte systematisch den Schlaf- und Wohnzimmerbereich. Möglicherweise wurde Schmuck entwendet. Nach den polizeilichen Ermittlungen verließ der Täter über eine Terrassentür das Gebäude. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Schwenningen, Tel. 07720/8500-0 erbeten.

Bad-Dürrheim, Hochemmingen: Hunde schrecken Einbrecher ab

Zwei Einbrecher, die am Donnerstagabend, kurz vor 18.00 Uhr, in der "Sommerhalde" in ein Wohngebäude einbrachen, dürften durch zwei Hunde, einem Rottweiler und einem belgischen Schäferhund, in die Flucht geschlagen worden sein. Beide schlugen an als sich die Täter im Esszimmer befanden. Ohne Diebesgut flüchteten die beiden Männer aus dem Haus. Die zwei Täter trugen Jogginghosen und rannten in Richtung eines angrenzenden Waldes davon. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Bad-Dürrheim, Tel. 07726/93948-0, erbeten.

Schwenningen: Einbruch in Einfamilienhaus - bitte Zeugenaufruf

Am Donnerstagabend brach ein bislang unbekannter Täter in der Zeit zwischen 17.50 und 18.40 Uhr, in ein Einfamilien-Wohnhaus in der Eckenerstraße ein. Die Täterschaft hebelte auf der Rückseite des Gebäude die Terrassentür auf. Gestört durch einen nach Hause kommenden Hausbewohner flüchtete der Täter durch ein neben dem Hauseingang gelegenen Fenster. Nach ersten Erkenntnissen erbeutete der Täter Schmuck, wobei er bei seiner Flucht ein Teil des Diebesguts im Hausflur verlor. Möglicherweise kommt für den Einbruch ein Mann in Frage, der gegen 13.15 Uhr in der Nähe des Anwesens gesehen wurde und sich auffällig umschaute. Der Verdächtige wird wie folgt beschreiben: Circa 50 bis 55 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß, trug Jeans und auffallend schlechte Schuhe. Der Mann hatte halblange, graue Haare, die Frisur entsprach einer Art Pagenschnitt. Er bewegte sich in Richtung Dauchinger Straße. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Schwenningen, Tel. 07720/8500-0, erbeten.

BEREICH VILLINGEN:

Niedereschach-Kappel: Einbruchsversuch - Täter flüchten

Am helllichten Tag versuchte ein Mann im Mühlenweg in ein Wohngebäude einzubrechen. Als er sich an einem Fenster der Einliegerwohnung zu schaffen machte, wurde die Wohnungsinhaberin aufmerksam. Sie schrie den Mann an, so dass dieser sein Vorhaben sofort abbrach und flüchtete. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Circa 20 Jahre alt, schlank, etwas 170 cm groß, trug eine blaue Jacke und eine dunkle Hose. Hinweise bitte an die Polizei Villingen, Tel. 07721/601-0.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: