Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 20.11.2014

Landkreis Freudenstadt: (ots) - Baiersbronn: 10.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall; Freudenstadt: Auffahrunfall fordert 6.000 Euro Sachschaden; Loßburg / Einmündung Landesstraßen 408 / 412: Sattelzugfahrer verursacht Verkehrsunfall und entfernt sich vom Unfallort - Zeugen gesucht

Baiersbronn: 10.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

Infolge Unaufmerksamkeit stieß ein Autofahrer am Mittwochnachmittag in der Freudenstädter Straße gegen einen vor einem Fußgängerüberweg verkehrsbedingt wartenden Pkw. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 10.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Freudenstadt: Auffahrunfall fordert 6.000 Euro Sachschaden

An einem Auffahrunfall waren am Mittwochabend, um 19.20 Uhr, vor der Ampelanlage in der Bahnhofstraße zwei Fahrzeuge beteiligt. Beim Umschalten der Verkehrsampel auf "Gelb" bremste eine auf der linken Fahrspur fahrende Pkw-Lenkerin ihren Pkw ab. Der nachfolgende Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf das abbremsende Fahrzeug auf. An den Pkw entstand Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Loßburg / Einmündung Landesstraßen 408 / 412: Sattelzugfahrer verursacht Verkehrsunfall und entfernt sich vom Unfallort - Zeugen gesucht

Am Mittwochvormittag, gegen 9.45 Uhr, verursachte ein Sattelzugfahrer an der Einmündung der Landesstraße 408 in die Landesstraße 412 kurz vor Loßburg einen Verkehrsunfall und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Dieser hatte zunächst von der Landesstraße 408 kommend an der Einmündung mit seinem Sattelzug angehalten, um einem Pkw die Vorfahrt zu gewähren. Anschließend setzte der Lenker seine Fahrt fort, wobei er die Vorfahrt eines auf der Landesstraße 412 aus Betzweiler nach Loßburg heranfahrenden Taxis missachtete. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich dessen 47-jährige Fahrerin nach rechts aus und prallte gegen ein Stationierungszeichen sowie einen Leitpfosten rechts neben der Fahrbahn. Durch das Ausweichmanöver konnte eine Kollision der Fahrzeuge verhindert werden, jedoch erlitt die Taxifahrerin leichte Verletzungen und an ihrem Taxi entstand Sachschaden von rund 3.000 Euro. Obwohl der Sattelzugfahrer bemerkt haben müsste, dass das Taxi von der Fahrbahn abgekommen war, setzte dieser seine Fahrt in Richtung Loßburg fort. Beamte des Polizeireviers Freudenstadt übernahmen die Ermittlungen. Eine sofort durchgeführte Fahndung nach dem Unfallverursacher verlief negativ. Es soll sich um einen roten ausländischen Sattelzug (gelbes Kennzeichenschild) mit dem Anfangsbuchstaben "O" oder "H" gehandelt haben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem gesuchten Sattelzug geben können werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Freudenstadt, Telefon 07441 536-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Renate Diesch
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-111
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: