Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemeldung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 18.11.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - BEREICH DONAUESCHINGEN

Kein Vorgang

BEREICH ST. GEORGEN

Kein Vorgang

BEREICH SCHWENNINGEN

Schwenningen: Auffahrunfall

Das unangemessene u Verhalten eines 39-jährigen Autofahrers, der am heutigen Dienstagmorgen, gegen 06.30 Uhr, auf der Bundesstraße 27, zwischen den Abfahrten Schwenningen Ost und Schwenningen Süd, seinen Pkw trotz nasser Fahrbahn und schlechter Sicht ohne triftigen Grund bis zum Stillstand abbremste, führte zu einem Auffahrunfall mit hohem Sachschaden. Der Mann hatte zuvor, in Richtung Rottweil fahrend, einen anderen Pkw überholt. Als der Fahrer dieses Fahrzeuges offenbar mehrmals die Lichthupe betätigte, um den 39-Jährigen auf seine riskante Fahrweise hinzuweisen, fühlte sich dieser stark betroffen, bremste ab und hielt an. Während der zweite Pkw-Fahrer noch anhalten konnte, gelang dies einem nachfolgenden Lkw-Fahrer nicht mehr. Der Lkw fuhr auf und schob den gerammten VW Polo auf den Pkw des 39-Jährigen. Am Lkw sowie am Polo entstand Sachschaden in Höhe von jeweils circa 8.000 Euro. Am Fahrzeug des 39-Jährigen beläuft sich der Schaden auf circa 500 Euro.

Schwenningen: Einbruch in Getränkemarkt

In der Nacht von Montag auf Dienstag brachen Unbekannte in der Rottweiler Straße in einen Getränkemarkt ein. Über das Büro begab sich die Täterschaft ins Lager und entwendete neben Getränkedosen zahlreiche Zigarettenpackungen. Nach einer ersten Spurenauswertung ist von zwei Tätern auszugehen. Der Diebstahlschaden kann noch nicht beziffert werden. Der angerichtete Sachschaden (Einschlagen eines Fensters) dürfte sich auf circa 500 Euro belaufen.

Schwenningen: Vorfahrtsverletzung - hoher Sachschaden

Ein 22-jähriger Ford-Fahrer missachtete am Montagabend, gegen 19.30 Uhr, an der Kreuzung Turner-/Oberdorfstraße die Vorfahrt einer 51-jährigen VW Scirocco-Fahrerin. In der Kreuzungsmitte prallten die beiden Autos zusammen. Dabei wurde der Ford des Unfallverursachers nach rechts abgewiesen und prallte noch gegen ein Verkehrszeichen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich jedoch auf circa 14.000 Euro.

Schwenningen: Pkw-Aufbruch - Damenhandtasche von Beifahrersitz entwendet

Ein bislang unbekannter Täter warf am Montagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, in der Pestalozzistraße an einem Pkw Skoda Fabia mit einem Pflasterstein die Scheibe der Beifahrertüre ein und entwendete vom Beifahrersitz eine Damenhandtasche. Es wird ausdrücklich davor gewarnt Wertsachen, Taschen oder ähnliche Gegenstände gut sichtbar in Fahrzeugen zurückzulassen. Der Aufbruch eines Fahrzeuges in der geschilderten Form dauert nur wenige Sekunden und die Täter scheuen nicht auch in belebten Bereichen zuzuschlagen.

Schwenningen: Rotlichtsünder verursacht Unfall

Ein Rotlichtsünder verursachte am Montagabend, gegen 22.15 Uhr, in der Dauchinger Straße einen Verkehrsunfall. Der 18-jährige fuhr mit seinem Pkw stadteinwärts. An der Kreuzung Schopfelen-/Römerstraße übersah der 18-Jährige eine rote Ampel und rammte den Pkw eines 49-Jährigen, der von der Schopfelenstraße kommend bei Grün in Richtung Römerstraße fuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 4.000 Euro.

Dauchingen: Zwei Wohnungseinbrüche - Zeugenaufruf

Zu zwei Wohnungseinbrüchen kam es am Montag. In der Schubartstraße drangen Unbekannte in den Abendstunden zwischen 17.00 und 19.00 Uhr über die Terrasse in das Einfamilienhaus ein. Mehrere Zimmer wurden durchsucht. Was alles entwendet wurde ist bislang nicht bekannt. Auch in der Zimmerstraße drangen Unbekannte in ein Einfamilienhaus ein. Sie hebelten die Türe zum Balkon auf. Entwendet wurden in diesem Fall neben einer Goldkette mit Pumaanhänger, ein Handy sowie ein Sparschwein mit Bargeld in geringer Höhe. Der Tatzeitraum konnte bei diesem Einbruch auf die Zeit von 11.15 bis 18.45 Uhr eingeschränkt werden.

Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Schwenningen, Tel. 07720/8500-0 erbeten. Dabei können Beobachtungen und Wahrnehmungen von verdächtigen Fahrzeugen oder Personen außerhalb der angegeben Tatzeiträumen ebenfalls von großer Bedeutung sein.

BERREICH VILLINGEN:

Villingen: Auto zerkratzt - hoher Sachschaden

Bereits am Sonntag oder Montag wurde ein am Heidplatz geparkter Pkw Ford von bislang unbekanntem Täter mit einem spitzen Gegenstand erheblich beschädigt. Die Karosserie wurde in großen Teilen zerkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise bitte an die Polizei Villingen, Tel. 07721/601-0.

Villingen: Frontalzusammenstoß

Hoher Sachschaden und zwei leicht verletzte Personen sind die Bilanz eines Unfalls auf der Schwenninger Straße von heute Dienstagmorgen. Gegen 07.50 Uhr kam der Fahrer eines Mitsubishis in Richtung Schwenningen fahrend auf die linke Fahrbahnseite, gefährdete einen entgegenkommenden Pkw-Fahrer und prallte schließlich gegen einen Mercedes eines 23-Jährigen. Die beiden Mercedesinsassen erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf circa 40.000 Euro. Beide mussten abgeschleppt werden. Für die Bergung der Fahrzeuge mussten die Straße für circa eine halbe Stunde komplett gesperrt werden.

Villingen: Vorfahrtsverletzung

Am heutigen Dienstagmorgen, gegen 07.45 Uhr, missachtete eine 76-jährige Autofahrerin an der Kreuzung Sperber-/Wieselbergstraße die Vorfahrt einer 56-jährigen Pkw-Lenkerin. Die Unfallverursacherin erlitt leichte Verletzungen. Die beiden Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 7.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: