Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 15.11.2014

Landkreis Freudenstadt (ots) - Baiersbronn-Klosterreichenbach: Unbekannter beschädigt Autoreifen; Freudenstadt: 37-Jähriger verletzt 42-Jährigen mit Bierflasche; Horb: Auffahrunfall - 30-Jährige leicht verletzt; Horb: Radaufhängung nach Unfall gebrochen - Wer ist gefahren?

Baiersbronn-Klosterreichenbach: Unbekannter beschädigt Autoreifen

Ein bislang unbekannter Täter beschädigte - in der Zeit von Sonntag bis Samstag, den linken Vorderreifen eines hinter dem Wohngebäude Röter Straße 22 abgestellten Wagens. Hinweise zur Straftat nimmt der Polizeiposten Baiersbronn unter der Telefonnummer 07442 180269-0 entgegen.

Freudenstadt: 37-Jähriger verletzt 42-Jährigen mit Bierflasche

Nach einer zunächst verbal geführten Diskussion in einer Gaststätte "Am Stadtbahnhof" verletzte ein 37-Jähriger seinen 42-jährigen Bekannten am Samstag kurz vor 4.30 Uhr mit einer Bierflasche. Das Opfer erlitt durch den Schlag eine Kopfplatzwunde und wurde zur ambulanten Behandlung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den 37-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Horb: Auffahrunfall - 30-Jährige leicht verletzt

Am Freitag ereignete sich um 19.40 Uhr auf der Abbiegespur der Bundesstraße 32 in Richtung Ahldorf ein Auffahrunfall, bei dem eine 30-jährige Fahrerin leicht verletzt wurde. Die beiden Kleinkinder der 30-Jährigen wurden bei der Kollision ebenso wie der Unfallverursacher nicht verletzt. Es entstand Sachschaden von etwa 8000 Euro. Die nicht mehr fahrbereiten Autos wurden abgeschleppt. Der Unfallverursacher wird wegen fahrlässiger Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Horb: Radaufhängung nach Unfall gebrochen - Wer ist gefahren?

Umfangreiche Ermittlungen wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung leiteten die Polizeibeamten des Polizeireviers Horb am Samstag um 2.50 Uhr ein. Nach bisherigen Ermittlungen prallte ein bislang unbekannter Autofahrer in der Eyacher Straße gegen den Randstein, so dass die Radaufhängung des Pkw brach. An der Unfallstelle trafen die Beamten auf drei alkoholisierte Männer. Weil vor Ort nicht ermittelt werden konnte, wer zum Unfallzeitpunkt den Wagen lenkte, wurde dieser sowie die Oberbekleidung der drei Fahrzeuginsassen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Zusätzlich wurde von den drei in Frage kommenden Fahrern jeweils eine Blutprobe erhoben. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: