Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 15.11.2014

Zollernalbkreis (ots) - Geislingen: Unbekannter zerkratzt Auto; Balingen: Verkehrsunfallflucht in der Wilhelmstraße; Bisingen: Autofahrer stößt mit Fahrzeugfront gegen Fußgängerin; Bitz: 48-Jährige nach Unfall leicht verletzt - 7500 Euro Sachschaden; Winterlingen: Unbekannter schlägt Fensterscheibe ein und schießt in die Luft; Albstadt-Onstmettingen/Albstadt-Truchtelfingen: 55-Jähriger fährt erheblich alkoholisiert gegen Randstein; Schömberg: Drei leicht Verletzte nach Zusammenstoß an Eimündung Kuhwasen/Wellendinger Straße; Hechingen: Verstärkte Kontrollen anlässlich einer Technoveranstaltung

Geislingen: Unbekannter zerkratzt Auto

Bereits am Dienstag zerkratzte ein bislang unbekannter Täter die Karosserie eines in der Hindenburgstraße abgestellten Suzuki sowohl an der Fahrer- als auch Beifahrerseite. Es entstand Sachschaden von etwa 1500 Euro. Hinweise zum Verursacher nimmt der Polizeiposten Rosenfeld (07428 94513-0) entgegen.

Balingen: Verkehrsunfallflucht in der Wilhelmstraße

Wegen Verkehrsunfallflucht leiteten die Polizeibeamten des Polizeireviers Balingen am Freitag Ermittlungen ein. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte in der Zeit von 12.25 Uhr und 12.50 Uhr beim Ein- oder Ausparken einen in der Wilhelmstraße abgestellten Seat Ibiza an der vorderen rechten Fahrzeugfront. Der verursachte Schaden wird mit zirka 500 Euro angegeben. Zeugen, die Angaben zum Verursacher machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Balingen (07433 264-0) in Verbindung zu setzen.

Bisingen: Autofahrer stößt mit Fahrzeugfront gegen Fußgängerin

Am Freitag ereignete sich kurz nach 13 Uhr ein Verkehrsunfall auf Höhe der Hohenzollernhalle. Ein 47-jähriger Autofahrer fuhr von der Klingenbachstraße kommend nach links auf die Hauptstraße und erkannte eine 19-jährige Fußgängerin, die gerade die Hauptstraße in Richtung Hohenzollernhalle überquerte. Jedoch gelang es dem Fahrer trotz sofortigem Bremsen nicht mehr, vor der Fußgängerin seinen Wagen zu stoppen. Es kam zur leichten Kollision. Die 19-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Sie wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand geringfügiger Sachschaden. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizeidirektion Zimmern ob Rottweil. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Bitz: 48-Jährige nach Unfall leicht verletzt - 7500 Euro Sachschaden

Bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Ebinger Straße/Riedstraße wurde am Freitag kurz vor 14.30 Uhr eine 48-jährige Autofahrerin leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 7500 Euro. Nach bisherigen Ermittlungen fuhr die 55-jährige Unfallverursacherin mit ihrem Toyota auf den Polo der - an der Einmündung verkehrsbedingt wartenden - 48-jährigen Fahrerin. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 48-Jährige leicht verletzt und daraufhin im Krankenhaus ambulant behandelt. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Die beiden beschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Winterlingen: Unbekannter schlägt Fensterscheibe ein und schießt in die Luft

Die Bewohner über der Gaststätte Löwen in der Hauptstraße wachten am Freitag gegen 4 Uhr auf, als ein bislang unbekannter Täter eine Fensterscheibe links neben der Eingangstür zum Gastraum einschlug. Unmittelbar danach flüchtete der Unbekannte und gab dabei mehrere Schüsse in die Luft ab. Am Gebäude entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Nach bisherigen Ermittlungen soll der Täter zirka 170 Zentimeter groß sein und eine stämmige Figur haben. Auffallend war seine schwere Gangart. Der Unbekannte war schwarz gekleidet und trug ein Kapuzenshirt. Zeugen, denen in den vergangenen Tagen im Bereich der Gaststätte verdächtig wirkende Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Albstadt (07432 955-0) in Verbindung zu setzen.

Albstadt-Onstmettingen/Albstadt-Truchtelfingen: 55-Jähriger fährt erheblich alkoholisiert gegen Randstein

Ein 55-jähriger Autofahrer wurde am Freitag gegen 21.50 Uhr beobachtet, wie er mit seinem Wagen gegen einen Randstein in der Linkenboldstraße prallte und anschließend den Schaden an seinem Fahrzeug begutachtete. Dabei ergaben sich erste Anhaltspunkte, dass der Fahrer alkoholisiert sein könnte und der Zeuge verständigte daraufhin das Polizeirevier Albstadt. Der 55-Jährige konnte von den Polizeibeamten in der Konrad-Adenenauer-Straße angehalten werden. Ein durchgeführter Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Im Rahmen der Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr ordnete eine Richterin des Amtsgerichts Hechingen eine Blutentnahme an. Der Führerschein des 55-Jährigen wurde einbehalten.

Schömberg: Drei leicht Verletzte nach Zusammenstoß an Eimündung Kuhwasen/Wellendinger Straße

Bei einem Verkehrsunfall am Freitag um 14.48 Uhr wurden an der Einmündung Kuhwasen/Wellendinger Straße drei Fahrzeuginsassen leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Ein 45-jähriger Autofahrer von Weilen unter den Rinnen kommend erkannte zu spät, dass ein 55-jähriger Autofahrer verkehrsbedingt an der Einmündung wartete und fuhr auf. Der 55-Jährige, seine Mitfahrerin und Beifahrerin wurden bei der Kollision verletzt. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Hechingen: Verstärkte Kontrollen anlässlich einer Technoveranstaltung

Anlässlich einer Technoveranstaltung in der Nacht zum Samstag führten die Polizeibeamen des Polizeireviers Hechingen verstärkt Personen- und Fahrzeugkontrollen rund um das Veranstaltungsgelände in Hechingen durch. Unterstützt wurden sie von Polizeibeamten des Polizeipräsidiums Einsatz und der Polizeihundeführerstaffel des Polizeipräsidiums Tuttlingen. Insgesamt wurden sieben Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet und entsprechende Betäubungsmittel beschlagnahmt. Zwei Autofahrer wurden wegen Fahren unter Drogeneinfluss angezeigt.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: