Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 12.11.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - (VS-Villingen) Missverständnis an einer Einmündung, Unfall fordert 10000 Euro Schaden - (VS-Villingen) Aus einem Grundstück auf die Straße gefahren und einen Unfall verursacht - (VS-Villingen) Radfahrer stößt auf einem Fußgängerüberweg mit einem Auto zusammen - (VS-Schwenningen) Mofa-Fahrer bei Unfall leicht verletzt - (VS-Schwenningen) Fensterscheibe mit Stein eingeschlagen - (Bad Dürrheim) Einbruch in Einfamilienhaus in der Straße Ober Lehr, Polizei sucht Zeugen - (Bad Dürrheim) Feuerwehr rückt zu einem gemeldeten Kaminbrand aus - (Tuningen) Unbekannter Täter bricht in die Grund- und Hauptschule Tuningen ein - (Hüfingen) Unbekannter Täter schlägt Fenster einer Pizzeria in der Hauptstraße ein - (Donaueschingen) Wohnungseinbruch in der Eichendorfstraße - (Furtwangen im Schwarzwald) Geparktes Auto gestreift und geflüchtet, Polizei sucht Zeugen - (St. Georgen im Schwarzwald) Polizei St. Georgen ermittelt Täter zum Einbruch in Bildungszentrum Mitte September

(VS-Villingen) Missverständnis an einer Einmündung, Unfall fordert 10000 Euro Schaden

Ein Missverständnis hat am Dienstag, gegen 19 Uhr, an der Einmündung der Milanstraße mit der Wieselsbergstraße zu einem Verkehrsunfall und einem Sachschaden in Höhe von etwa 10000 Euro an zwei Autos geführt. Ein 34-jähriger Fahrer eines VW Golf war auf der Wieselsbergstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs und musste an der Einmündung zur Milanstraße wegen einer roten Ampel anhalten. Zur gleichen Zeit wollte eine entgegenkommende 19-jährige Lenkerin eines Pkw der Marke Alfa Lancia von der Wieselbergstraße nach links auf die Milanstraße abbiegen. Auch sie musste zunächst an einer roten Ampel warten. Nachdem die Lichtzeichenanlage für beide Fahrtrichtungen auf "Grün" wechselte, ließ der Golf-Fahrer noch einen Wagen von der Milanstraße auf die Wieselsbergstraße abbiegen und fuhr dann an. Die 19-Jährige verkannte die Situation. Sie ging davon aus, dass der Golf-Fahrer noch wartet, um sie nach links abbiegen zu lassen. Folglich fuhr die 19-jährige Alfa-Fahrerin ebenfalls an und prallte schließlich mit dem Golf zusammen. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

(VS-Villingen) Aus einem Grundstück auf die Straße gefahren und einen Unfall verursacht

Rückwärts aus einem Grundstück auf die Straße gefahren ist eine 28-jährige Pkw-Lenkerin am Dienstagmorgen, gegen 07.40 Uhr, im Vogelbergweg und hat dabei einen Unfall mit einem Lastwagen verursacht. Obwohl die Autofahrerin wegen einer Grundstückshecke den Verlauf der Fahrbahn nicht vollständig einsehen konnte, lenkte sie ihren Ford Fiesta auf die Straße. Just in diesem Moment näherte sich ein Lastwagen der Grundstücksausfahrt und stieß mit dem Fiesta zusammen. Bei dem Unfall wurde die 28-jährige Autofahrerin leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro.

(VS-Villingen) Radfahrer stößt auf einem Fußgängerüberweg mit einem Auto zusammen

Auf einem Fußgängerüberweg mit einem Auto zusammengestoßen ist ein Radfahrer am Dienstag, gegen 14.30 Uhr, in der Wilhelm-Binder-Straße. Hierbei hat sich der Biker leichte Verletzungen zugezogen. Ohne vorher abzubremsen oder abzusteigen überquerte der 26-jährige Radfahrer den Fußgängerüberweg und prallte dabei mit einem VW Polo zusammen, dessen 84-jähriger Fahrer auf der Wilhelm-Binder-Straße unterwegs war. Nach dem Sturz musste der 26-jährige Radler mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in das Schwarzwald-Baar-Klinikum gebracht werden. Am Polo und dem Rad entstanden etwa 700 Euro Sachschaden. Nun wird sich der Radfahrer wegen der Verursachung des Unfalls verantworten müssen, da er den Fußgängerüberweg nicht zu Fuß, sondern fahrend mit dem Rad überquert hat. Zwar ist das Überqueren des Fußgängerüberweges fahrend auf einem Rad nicht verboten, doch ein Fahrradfahrer genießt dann kein "Vorrecht" gegenüber dem Durchgangsverkehr der Straße. Dieses wird dort nur solchen Personen eingeräumt, die den Fußgängerüberweg (§ 26 StVO) auch "zu Fuß" überqueren (ausgenommen hiervon sind nur Personen mit Krankenfahrstühlen oder Rollstühlen).

(VS-Schwenningen) Mofa-Fahrer bei Unfall leicht verletzt

Bei einem Unfall mit einem Auto leichte Verletzungen zugezogen hat sich ein 15-jähriger Mofa-Fahrer am Dienstag, gegen 17.15 Uhr, im Bereich einer Parkplatzzufahrt auf der Villinger Straße. Der Mofa-Fahrer war auf der Villinger Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs, als er kurz vor einer Zufahrt zum Parkplatz eines Lebensmittel-Discounters von einer 18-jährigen Pkw-Lenkerin überholt wurde. Die junge Autofahrerin bog dann dicht vor dem gerade überholten Mofa nach rechts auf den Parkplatz des Discounters ab, so dass der 15-Jährige nicht mehr bremsen konnte und mit seinem Mofa gegen das rechte Hinterrad des VW Polos der 18-Jährigen prallte. Bei einem folgenden Sturz zog sich der Mofa-Fahrer Schürfwunden am rechten Ellenbogen und dem linken Knie zu. Während der Polo unbeschädigt blieb entstand am Mofa beim Sturz etwa 750 Euro Sachschaden.

(VS-Schwenningen) Fensterscheibe mit Stein eingeschlagen

Einen Stein gegen ein Fenster geworfen und so die äußere Scheibe einer Doppelverglasung eingeschlagen hat ein unbekannte Täter am Dienstagabend, gegen 16.15 Uhr, an einem Schlafzimmerfenster eines Wohnhauses in der Zollernstraße. Bei der Nachschau erkannte die Wohnungsinhaberin gerad noch drei männliche Personen, die sich in Richtung Dauchinger Straße entfernten. Die Polizei Schwenningen ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07720/85000 entgegen.

(Bad Dürrheim) Einbruch in Einfamilienhaus in der Straße Ober Lehr, Polizei sucht Zeugen

Vermutlich zwei Täter sind am Dienstag, im Zeitraum von 11.30 Uhr bis 13.20 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Straße Ober Lehr eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten eine Terrassentüre auf und gelangten so in das Haus. Dort betraten sie sämtliche Räume und suchten nach Wertgegenständen. Was die Täter hierbei erbeutet haben, muss erst noch überprüft werden. Die Polizei hat Ermittlungen wegen schweren Diebstahls eingeleitet. Personen, die am Dienstag um die Mittagszeit verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Straße Ober Lehr gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07726/939480 mit dem Polizeiposten Bad Dürrheim in Verbindung zu setzen.

(Bad Dürrheim) Feuerwehr rückt zu einem gemeldeten Kaminbrand aus

Zu einem gemeldeten Kaminbrand in der Friedrichstraße ist die Feuerwehr Bad Dürrheim am Dienstagabend, gegen 21.20 Uhr, mit vier Fahrzeugen ausgerückt. Aus einem Kamin schlagende Flammen und Funken wurden dort von Passanten entdeckt, so dass diese die Feuerwehr alarmierten. Nach dem Eintreffen der Wehrmänner war der "Feuerzauber" jedoch schon erloschen. Trotz gründlicher Überprüfung konnte von der Feuerwehr an dem mittels Gasheizung befeuerten Kamin keine Ursache für das aufgetretene Phänomen festgestellt werden. Aufgrund der verwendeten Gasheizung bestand keine "Glanzrußbildung" an den Innenwänden des Kamins, die für die Funken- und Flammenbildung in Frage gekommen wäre. So konnte die Feuerwehr wieder abrücken, ohne dass Löscharbeiten vorgenommen werden mussten.

(Tuningen) Unbekannter Täter bricht in die Grund- und Hauptschule Tuningen ein

In die Grund und Hauptschule Tuningen ist ein unbekannter Täter in der Nacht von Montag auf Dienstag eingebrochen und hat an der Schule mehrere hundert Euro Sachschaden verursacht. Der Unbekannte trat zunächst eine Glasfüllung einer Fluchttüre ein und kletterte durch die so entstandene Öffnung in die Räumlichkeiten des Schulgebäudes. In einem Klassenzimmer öffnete der Täter gewaltsam einen verschlossenen Schrank, in dem der Einbrecher offensichtlich Bargeld vermutete. Tatsächlich wurde der Unbekannte auch fündig und entdeckte zwei darin abgelegte Geldbeutel. Allerdings waren diese leer, ohne dass der Täter dies zunächst bemerkte. Mit den leeren Geldtaschen verließ der Einbrecher die Schule in Richtung Sportplatz. Erst dort entdeckte der Unbekannte, dass die Geldbeutel kein Bargeld enthielten und warf diese im Bereich der Weitsprunganlage achtlos weg. Die Polizei Bad Dürrheim hat Ermittlungen wegen des Einbruchs eingeleitet und bittet nun um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07726/939480.

(Hüfingen) Unbekannter Täter schlägt Fenster einer Pizzeria in der Hauptstraße ein

Ein Fenster im Bereich des Seiteneinganges einer Pizzeria in der Hauptstraße eingeschlagen hat ein unbekannter Täter im Zeitraum vom späten Dienstagabend, 23.00 Uhr, bis Mittwochvormittag, 10.30 Uhr, und dabei über hundert Euro Sachschaden verursacht. Nun ermittelt die Polizei Donaueschingen wegen der begangenen Sachbeschädigung gegen den derzeit noch unbekannten Täter und nimmt Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer 0771/837830 entgegen.

(Donaueschingen) Wohnungseinbruch in der Eichendorfstraße

In eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Eichendorfstraße eingedrungen sind unbekannte Täter am Dienstag, im Zeitraum von 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr, und haben die gesamte Wohnung durchwühlt. Die Täter brachen den Schließzylinder der Wohnungstüre heraus und gelangten so in die Räumlichkeiten der Wohnung im ersten Obergeschoss des Hauses. Bislang ist noch nicht geklärt, ob die Einbrecher fündig geworden sind. Die Polizei Donaueschingen hat Ermittlungen wegen des Einbruchs eingeleitet und bitten unter der Telefonnummer 0771/837830 um Hinweise von Zeugen.

(Furtwangen im Schwarzwald) Geparktes Auto gestreift und geflüchtet, Polizei sucht Zeugen

Nach einer Unfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstag, im Zeitraum von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr, in der Stephan-Blattmann-Straße begangen hat, sucht die Polizei St. Georgen Zeugen. Der unbekannte Fahrzeuglenker streifte dort beim Vorbeifahren einen am Fahrbahnrand der Stephan-Blattmann-Straße geparkten Mercedes der C-Klasse. Ohne sich um den verursachten Schaden an dem Mercedes in Höhe von etwa 1500 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Nun ermittelt die Polizei St. Georgen wegen Unfallflucht und bittet unter der Telefonnummer 07724/949500 um Hinweise von Personen, die entsprechende Beobachtungen zu dem Unfall gemacht haben.

(St. Georgen im Schwarzwald) Polizei St. Georgen ermittelt Täter zu begangenen Sachbeschädigungen im Bildungszentrum und im Bereich der Stadthalle

Die Polizei St. Georgen hat zu dem Einbruch in das Bildungszentrum und den folgenden Sachbeschädigungen, die in der Nacht von Mittwoch, 17. September, auf Donnerstag, 18. September, auch an der Stadthalle und in der Rossbergstraße begangen wurden (wir berichteten), vier dringend tatverdächtige männliche Personen im Alter von 18 bis 24 Jahren ermittelt. Die jungen Männer drangen in der genannten Nacht in das Gebäude des Bildungszentrums ein und sprühten mit Farbe mehrere Worte an die Wände. Aus Klassenzimmern warfen sie Stühle und Tische auf ein Flachdach und entwendeten Feuerlöscher sowie eine Sanitätstasche. Den Inhalt des Feuerlöschers versprühten sie im Freien. Auch in der angrenzenden Stadthalle trieben die Täter ihr Unwesen. Sie verteilten Toilettenpapier und aufgefundenes Zimtgewürz-Pulver im Gang und holten Nahrungsmittel aus der Kühltruhe. In der Rossbergstraße rissen sie schließlich noch zwei Verkehrszeichen aus dem Betonsockel. Der von den vier jungen Männern dabei angerichtete Sachschaden ist beträchtlich. Nun müssen sich die Vier in einem Strafverfahren, das der Staatsanwaltschaft Konstanz vorgelegt wird, für die begangenen Taten verantworten.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: