Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil vom 12.11.2014

Landkreis Rottweil (ots) - Zimmern ob Rottweil: Unfallflucht - Zeugenaufruf

Ein weißer Renault Clio wurde im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagmorgen in der Schwarzwaldstraße auf der Fahrerseite beschädigt. Anhand der Spurenlage muss davon ausgegangen werden, dass der Schaden durch einen Fahrradfahrer, vermutlich durch ein Kind verursacht wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Rottweil, Tel. 0741/477-0.

Rottweil: Auffahrunfall - Zeugenaufruf

Am Dienstagmittag, gegen 13.40 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 14, auf Höhe der Firma "Bucher-Stahl" zu einem Auffahrunfall. Eine Autofahrerin mit Anhänger bot verbotswidrig nach links ab. Ein nachfolgender Lkw-Fahrer sowie eine Autofahrerin erkannten die Situation rechtzeitig und hielten an. Ein weiterer Pkw-Lenker erkannte die stehenden Fahrzeuge jedoch zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht der Kollision erlitt die gerammte Autofahrerin sowie zwei Mitfahrer leichte Verletzungen .Der Sachschaden beläuft sich auf circa 8.000 Euro.

Rottweil: Vorsicht Pkw-Aufbrecher - Zeugenaufruf

Auf dem Parkplatz hinter der Stallhalle und dem Aquasol wurde im Verlauf des Dienstags, zwischen 07.30 Uhr und 16.15 Uhr, ein Opel Astra aufgebrochen. Ein unbekannter Täter schlug auf Höhe des Türöffnungsgriffs ein kleines Loch in die Scheibe der Beifahrertüre. Offensichtlich wurde der Täter bei der Tatausführung jedoch gestört, da das Fahrzeug nicht geöffnet und somit auch nichts entwendet wurde. Im Fahrzeuginnern lag im hinteren Fußraum eine Tasche, außerdem war an der Windschutzscheibe ein Navi angebracht. Die Polizei rät dringend davon ab, derartige Gegenstände oder Wertsachen gut sichtbar in den Fahrzeugen zurückzulassen. Hinweise bitte an die Polizei Rottweil, Tel. 0741/477-0.

Rottweil: Angebrannte Bratwurst löste Brandmeldealarm aus

Zu einem Brandmeldealarm kam es am Dienstagabend, gegen 19.45 Uhr, in der Außenstelle des Vinzenz von Paul Hospitals in der Hauptstraße. Eine Frau hatte sich eine Wurst derart heftig angebraten, dass der Rauchmelder Alarm schlug. Als Feuerwehr und Polizei eintrafen, war die Wurst im wahrsten Sinne des Wortes bereits gegessen. Schaden waren keiner entstanden - selbst der Kochtopf konnte wieder benutzt werden. Verletzt wurde ebenfalls niemand.

Sulz: Taschendieb trieb Unwesen - Zeugenaufruf

Ein circa 30 bis 35 Jahre alter Mann trieb in einem Einkaufsmarkt in der Stuttgarter Straße sein Unwesen als Taschendieb. Am Dienstagmittag, gegen 12.10 Uhr, beklaute er eine 64-jährigen Frau, indem er ihr ihre schwarze Ledergeldbörse aus der Jackentasche zog. Nach der Tat flüchtete er aus dem Geschäft und fuhr mit einem blauen Citroen mit ausländischem Kennzeichen mit der Buchstabenkombination AXN in unbekannte Richtung davon. Der Mann war in Begleitung einer Frau, die offenbar an der Tat nicht beteiligt war. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Gepflegte Erscheinung, schwarze Hose, schwarze Jacke. Hinweise bitte an den Polizeiposten Sulz, Tel. 07454/92746.

Sulz: Radfahrerin stürzte im Baustellenbereich und verletzte sich

Am Dienstagnachmittag, gegen 15.20 Uhr, befuhr eine 57-jährige Radfahrerin den wegen Bauarbeiten gesperrten Radweg entlang der Bundesstraße 14 von Fischingen in Richtung Sulz. Beim Überfahren eines Druckschlauchs an der Baustelle verlor die Radlerin das Gleichgewicht und stürzte. Dabei stürzte sie und zog sich Verletzungen zu. Sie musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Oberndorf-Bochingen: 21-jährige Autofahrerin überschlug sich mehrfach

Auf der Kreisstraße 5503, kurz vor Bochingen, aus Richtung Sigmarswangen kommend, verlor die 21-jährige Fahrerin eines Kleinwagens am heutigen Mittwochmorgen, gegen 06.50 Uhr, die Herrschaft über ihr Fahrzeug. Als eine Felge in Kontakt mit dem Asphalt kam, überschlug sich das Auto der 21-jährigen mehrmals. Schließlich kam es in einem Acker, wieder auf den Rädern stehend, zum Stillstand. Die junge Frau kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von circa 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: