Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 10.11.2014

Landkreis Freudenstadt (ots) - Alpirsbach: Nachbarschaftsstreit eskalierte - Zeugenaufruf; Sulz - Kreisstraße 5509: Unfallverursacher entfernt sich unerlaubt - 3.000 Euro Sachschaden; Eutingen im Gäu - Bundesstraße 14: Wildschwein getötet - Sachschaden rund 3.000 Euro; Pfalzgrafenweiler: Größerer Brand durch aufmerksamen Bürger verhindert; Baiersbronn: Pkw auf Parkplätze aufgebrochen

Alpirsbach: Nachbarschaftsstreit eskalierte - Zeugenaufruf

Wie bereits am vergangenen Donnerstag berichtet, eskalierte am Mittwochnachmittag, gegen 16.25 Uhr, ein bereits seit längerer Zeit andauernder Streit zwischen zwei Nachbarn an der Bushaltestelle am Bahnhof. Als einer der Betroffenen, unterwegs mit seinem Pkw, seinen Kontrahenten an der Haltestelle stehen sah, hielt er an, stieg aus dem Fahrzeug aus und sprühte dem anderen Pfefferspray ins Gesicht. Anschließend setzte sich der 24-Jährige wieder in sein Auto und fuhr davon. Der 29-jährige Geschädigte musste in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert werden. Der 24-Jährige wird wegen gefährlicher Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Zeugen, die zu dem Vorfall sachdienliche Angaben machen können werden gebeten, sich beim Polizeiposten Alpirsbach, Telefon 07444/956139-0, zu melden.

Sulz - Kreisstraße 5509: Unfallverursacher entfernt sich unerlaubt - 3.000 Euro Sachschaden

Dem Polizeirevier Horb wurde am Sonntagmittag eine Unfallflucht angezeigt, die sich bereits am Samstagabend, um 17.55 Uhr, auf der K 5509 ereignete. Nach Angaben der geschädigten Autofahrerin, die von Empfingen nach Sulz-Mühlheim unterwegs war, kam ihr in einer Linkskurve ein dunkler Pkw mit hoher Geschwindigkeit entgegen. Da dieser die rechte Fahrbahnseite nicht einhielt, musste die Pkw-Fahrerin um einen Zusammenstoß zu verhindern nach rechts ausweichen und schrammte mit der rechten Fahrzeugseite an einer massiven Steinmauer entlang. Am Pkw entstand Sachschaden von circa 3.000. Der entgegenkommende Autofahrer setzte seine Fahrt, die beiden Fahrzeuge hatten sich nicht berührt, mit unverminderter Geschwindigkeit fort. Zeugen, denen um die Tatzeit ein dunkler Pkw im Bereich der Kreisstraße 5509 aufgefallen ist werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Horb unter Telefon 07451 96-0 in Verbindung zu setzen.

Eutingen im Gäu - Bundesstraße 14: Wildschwein getötet - Sachschaden rund 3.000 Euro

Am Sonntagabend, kurz nach 20.30 Uhr, wurde ein Wildschwein beim Überqueren der B 14 zwischen Eutingen und Bildechingen von einem Pkw erfasst und getötet. Am Pkw entstand Sachschaden von circa 3.000 Euro. Aufgrund vermehrter Wildunfälle im Herbst, wo verstärkt Wildwechsel beobachtet wird, bittet die Polizei die Verkehrsteilnehmer insbesondere in Waldgebieten um Verringerung der Geschwindigkeit sowie um erhöhte Aufmerksamkeit.

Pfalzgrafenweiler: Größerer Brand durch aufmerksamen Bürger verhindert

Nur die frühzeitige Feststellung und umgehende Meldung durch einen aufmerksamen Bürger in der Nacht zum Montag, kurz nach Mitternacht, verhinderten einen größeren Brand in der Eichenstraße. Nach den bisherigen Erkenntnissen warf ein Anwohner der Eichenstraße unachtsam etwas Glimmendes in einen direkt vor der Hauswand stehenden Mülleimer. Das dadurch entstandene Feuer griff auf zwei weitere Mülltonnen über. Die Freiwillige Feuerwehr Pfalzgrafenweiler konnte zwar das vollständige Abbrennen der Mülltonnen nicht mehr verhindern, jedoch das Feuer löschen bevor es auf die Holzfassade im ersten Obergeschoß übergriff. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Baiersbronn: Pkw auf Parkplätze aufgebrochen

Die Polizei Freudenstadt ermittelt in zwei Pkw-Aufbrüchen, die am Sonntag auf dem Parkplatz des Skiliftes Zuflucht sowie auf dem Parkplatz des Hotels Schliffkopf begangen wurden. Der erste Diebstahl ereignete sich auf dem Parkplatz des Skiliftes zwischen 11.55 Uhr und 13.10 Uhr. Die geschädigte Autofahrerin hatte ihren Pkw Marke Peugeot auf dem Zufluchtparkplatz, wo bereits mehrere Fahrzeuge abgestellt waren, geparkt. Als die Insassen um 13.10 Uhr an das Fahrzeug zurückkamen, stellten diese fest, dass das kleine Seitenfenster der Beifahrertür eingeschlagen wurde und dass die hinter dem Beifahrersitz abgelegte Handtasche fehlte. Nur 20 Minuten später ging die nächste Meldung eines Pkw-Aufbruchs bei der Polizei Freudenstadt ein. Ein bislang ebenfalls unbekannter Täter schlug bei einem auf dem Parkplatz des Hotels Schliffkopf geparkten Pkw Ford Granada die hintere Dreiecksscheibe ein und entwendete aus dem Fußraum eine Damenhandtasche mit Bargeld, EC-Karte, persönlichen Papieren, Handy sowie eine Digitalkamera. Der Wert des Diebesguts beträgt 1.750 Euro. Im Rahmen der Ermittlungen überprüften die Polizeibeamten die Parkplätze zwischen der Alexanderschanze und dem Ruhestein, wobei die auf dem Zufluchtparkplatz zuvor gestohlene Handtasche aufgefunden werden konnte. Beide Parkplätze sind circa zwei bis drei Kilometer voneinander entfernt, weshalb davon ausgegangen wird, dass vermutlich ein- und dieselben Täter für die Diebstähle in Frage kommen. In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, dass keine Wertsachen im Fahrzeug zurückgelassen werden sollten. Weitere Tipps unter: http://www.polizei-beratung.de/fileadmin/upload/Polizei-Beratung/Germany/Medienportal/PDF/Faltblaetter/FB_Bremsen_Sie_Diebe_aus_KFZ-Diebstahl_2013_08.pdf

Rückfragen bitte an:

Renate Diesch
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-111
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: