Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: 2. Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 07.11.2014

Zollernalbkreis (ots) - Balingen: Verkehrsunfall mit Bus; Schömberg: Freilaufende Kuh mit Kalb im Bereich Albaufstieg unterwegs; Albstadt-Ebingen: Betrug beim Bezahlen in Bäckerei

Balingen: Verkehrsunfall mit Bus

Am Freitag ist es an der Einmündung Neige/An der Burgenwand um 11.18 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Schulbus und einem Auto gekommen. Nach bisherigen Ermittlungen missachtete ein Autofahrer die Vorfahrt des mit mehreren Kindern besetzten Busses, der von der Straße "Neige" in Richtung Einmündung fuhr. Bei der Kollision wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden von etwa 7.000 Euro.

Schömberg: Freilaufende Kuh mit Kalb im Bereich Albaufstieg unterwegs

Seit vergangener Woche wird eine Kuh mit ihrem Kalb aus einer Herde im Bereich Schörzingen vermisst. Das Muttertier wurde zuletzt am Freitag gegen 9.10 Uhr im Bereich des Albaufstiegs in Richtung Deilingen gesehen. Dem Tierhalter ist ein Einfangen der Tiere bislang nicht gelungen. Zeugen, die die Tiere im Bereich Schörzingen und Albaufstieg sehen, werden gebeten, sich sofort mit dem Polizeiposten Schömberg unter der Telefonnummer 07427 94003-0 oder dem Polizeirevier Balingen 07433 264-0 in Verbindung zu setzen.

Albstadt-Ebingen: Betrug beim Bezahlen in Bäckerei

In einer Bäckerei im Kirchgraben gelang es am Freitag einem bisher unbekannten Kunden um 10.45 Uhr, 50 Euro zu ergaunern. Nach bisherigen Ermittlungen bezahlte der Unbekannte zwei kleinere Beträge und wollte schlussendlich noch einen 50-Euro-Schein in zwei 20-Euro- und einen 10-Euro-Schein gewechselt haben. Die kleineren Beträge benötigte er angeblich zum Kauf einer Busfahrkarte. Nachdem der Kunde die Bäckerei verlassen hat, stellte die Verkäuferin schließlich fest, dass der 50-Euro-Schein fehlte. Der Täter soll zwischen 40 und 50 Jahre alt sein, ist zirka 180 Zentimeter groß. Er hat dunkle Haare und einen Oberlippenbart. Bekleidet war er mit einer Jeanshose und einer blauen Jacke. Zeugen, die Angaben zum Verdächtigen machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Albstadt (07432 955-0) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Philipp Tuma/Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: