Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Blumberg: Rechtsüberholer zwischen Leitplanke und Sattelzug eingeklemmt

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Heute Donnerstagmorgen kam es gegen 07.00 Uhr auf der Bundesstraße 314 zu einem spektakulären Unfall zwischen dem Fahrer eines Sattelzuges und eines BMW-Lenkers. Der 36-jährige Lkw-Fahrer befuhr die Bundesstraße von Randen in Richtung Epfenhofen. Dabei benutzte er nicht die Ausweichspur für Lkws sondern fuhr auf dem normalen Fahrstreifen. Ein nachfolgender 28-jähriger BMW-Fahrer nutzte die besagte Ausweichspur um den Sattelzug rechts zu überholen. Dabei erkannte er zu spät, dass die Ausweichspur endete und schließlich in den linken, vom Lkw benutzten Fahrstreifen mündet. Den Überholvorgang konnte der BMW-Fahrer nicht mehr abbrechen, so dass sein Fahrzeug zwischen der Leitplanke und dem Sattelzug eingeklemmt wurde. Glücklicherweise wurde der 28-Jährige nicht verletzt. Sein BMW wurde jedoch stark beschädigt, der Sachschaden an dem Dreier-BMW dürfte sich auf circa 20.000 Euro belaufen. Auch am Lkw und der Leitplanke entstand Sachschaden in Höhe von einigen tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: