Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemeldung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 06.11.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - BEREICH DONAUESCHINGEN

(Donaueschingen) Ladendieb erwischt

Ein 27-jähriger Mann ging am Mittwochnachmittag in einem Geschäft in der Bregstraße auf Einkaufstour - ohne die Waren jedoch zu bezahlen. Mehrere Packungen Tabak im Gesamtwert von über einhundert Euro ließ der Mann in seiner Hose verschwinden und passierte damit den Kassenbereich. Ein Detektiv hatte jedoch aufgepasst und sprach den Mann an. Der Beschuldigte räumte den Diebstahl ein.

BERREICH ST.GEORGEN

(Furtwangen) Qualmende Herdplatte führt zu Feuerwehreinsatz

Heute Donnerstagmorgen vergaß eine 44-jährige Frau in der Wilhelmstraße vor Verlassen ihrer Wohnung die Herdplatte auszumachen. Ein Hausmitbewohner nahm den Qualmgeruch wahr und informierte die 44-Jährige. Auch die Feuerwehr Furtwangen rückte aus. Zu einem Brand war es jedoch nicht gekommen. Sachschaden entstand nicht. Verletzt wurde niemand.

BEREICH SCHWENNINGEN

(Bad Dürrheim) 77-Jähriger auf Fußgängerüberweg angefahren - schwer verletzt

Am Mittwochabend, gegen 17.55 Uhr, wurde in der Luisenstraße, auf einem Fußgängerüberweg, ein 77-jähriger Mann von einer 42-jährigen Autofahrerin angefahren. Der Mann dürfte vermutlich mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe geprallt sein. Nach der Kollision stürzte der 77-Jährige auf die Fahrbahn. Der Mann musste mit erheblichen Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

(Tuningen) Sachbeschädigung an Kfz

Im Zeitraum von Sonntagabend bis Mittwochmittag wurde in der Friedhofstraße ein blauer Fiat Punto auf der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 800 Euro. Hinweise bitte an den Polizeiposten Bad-Dürrheim, Tel. 07726/939480.

BEREICH VILLINGEN

(Villingen) Buntmetalldiebstahl - hoher Schaden - Zeugenaufruf

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag drangen unbekannte Täter in der Philipp-Reis-Straße in die Produktionsräume ein Firma ein, indem sie eine Stahltüre auf wuchteten. Dort wurden verschiedene Fertigteile aus Kupfer, Aluminium, Messing und V2A-Stahl, in Boxen gelagert, samt diesen entwendet. Für den Abtransport müssen die Täter mindestens einen geräumigen Transporter benutzt haben. Der Diebstahlsschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf circa 100.000 bis 120.000 Euro belaufen. Personen, die zum Einbruch sachdienliche Angaben machen oder Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen oder Personen geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Villingen, Tel. 07721601-0, zu melden.

(Villingen) Unfallflucht - Zeuge notiert sich Kennzeichen

Ein Opelfahrer beschädigte am Mittwochabend, gegen 19.05 Uhr, in der Straße "An der Schelmengaß" einen geparkten Audi A 4. Der Unfallverursacher stieg kurz aus, setzte dann aber seine Fahrt fort ohne seine Adresse zu hinterlassen. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Vorfall und notierte sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges. Nach einer Halterfeststellung sind die Fahrerermittlungen noch am Laufen. An dem Audi entstand Sachschaden in Höhe von circa 1500 Euro.

(Villingen) Auffahrunfall vor roter Ampel - sechs Leichtverletzte

Am Mittwochmorgen, gegen 07.30 Uhr, kam es an der Kreuzung Peterzeller-/Kirnacher Straße zu einem Auffahrunfall, bei dem ein 18-jähriger Pkw-Lenker einen vor einer roten Ampel abbremsenden Pkw zu spät erkannte. Es kam zu einem heftigen Auffahrunfall, wodurch alle sechs Fahrzeuginsassen in den beiden Fahrzeugen leicht verletzt wurden. Der auffahrende Pkw Suzuki war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 8000 Euro.

(Villingen) Tageswohnungseinbruch - Zeugenaufruf

Unbekannte Täter brachen am Dienstagvormittag, in der Zeit zwischen 08.20 und 10.30 Uhr, in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Wöschhalde ein. Sie entwendeten Schmuck. Der Diebstahlsschaden ist bislang nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizei Villingen, Tel. 07721/601-0.

(Villingen) Fußgänger von Pkw erfasst - schwer verletzt

Heute Donnerstagvormittag, wurde gegen 10.45 Uhr, ein 32-jähriger Mann in der Bahnhofstraße von einem Pkw erfasst und dabei erheblich verletzt. Der Mann ging auf dem Gehweg in Richtung Bahnhof. Gerade als sich von hinten eine 77-jährige Frau mit ihrem Pkw näherte, trat der Mann offenbar unvermittelt auf die Fahrbahn. Mit dem rechten vorderen Kotflügel wurde der 32-Jährige aufgeladen, durch die Luft geschleudert und stürzte schließlich auf die Fahrbahn. Nach Zeugenaussagen soll der Mann an seinem Handy hantiert haben. Der Mann kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestand nach derzeitigem Kenntnisstand nicht. Die Pkw-Fahrerin wurde nicht verletzt

(Villingen-Marbach) Pkw prallt gegen Bahnunterführung

Am heutigen Donnerstagmorgen, gegen 06.30 Uhr, prallte ein 45-jähriger Ford-Fahrer mit seinem Fahrzeug auf der Landstraße 178, in Fahrtrichtung Villingen fahrend, seitlich gegen eine Bahnunterführung. Der Mann hatte sich auf der nassen, schmierigen Fahrbahn, im Bereich einer S-Kurve, mit seinem Pkw um circa 180 Grad gedreht und war dann mit der Fahrerseite gegen die Unterführung gestoßen. Der Mann erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf einige tausend Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Landstraße gesperrt werden. Es kam zunächst zu Verkehrsbehinderungen Im weiteren Verlauf konnte der Verkehr örtlich umgeleitet werden.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: