Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 05.11.2014

Zollernalbkreis (ots) - Schömberg: Verkehrsunfall im Kreisverkehr; Balingen: Verkehrsunfall mit drei Beteiligten; Balingen: Unfallflucht nach Parkrempler; Hechingen: Taxifahrer bestohlen; Burladingen: Wildschwein ausgewichen - Fahrzeug überschlägt sich; Meßstetten-Tieringen / Landesstraße 440: Frontalzusammenstoß fordert einen Leichtverletzten und circa 90.000 Euro Sachschaden

Schömberg: Verkehrsunfall im Kreisverkehr

Am Dienstagmorgen ist es gegen 7.30 Uhr im Kreisverkehr in der Wellendinger Straße zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Autofahrerin gekommen. Nach bisherigen Ermittlungen missachtete eine 42-jährige Autofahrerin die Vorfahrt einer bereits im Kreisverkehr fahrenden 26-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Durch die Wucht der Kollision prallte die 26-Jährige mit ihrem Opel auf einen zirka 20 Meter entfernten Lampenmast. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 12.000 Euro. Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Balingen: Verkehrsunfall mit drei Beteiligten

Gegen 15.30 Uhr ist es am Dienstag an der Einmündung Neige/Mozartstraße zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen und einem Roller gekommen. Die Fahrerin eines BMW übersah ein von links kommendes Fahrzeug, als sie von der Straße "Neige" in die Mozartstraße einbiegen wollte. Um eine Kollision zu verhindern, was gelang, bremste der Fahrer des aus der Mozartstraße kommenden Fahrzeugs stark ab. Dies erkannte jedoch eine hinter ihm fahrende 17-jährige Rollerfahrerin zu spät und fuhr auf. Beim Zusammenstoß wurde sie leicht verletzt. Es entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von rund 1.600 Euro.

Balingen: Unfallflucht nach Parkrempler

Im Zeitraum von Montag 18 Uhr bis Dienstag 6.50 Uhr ist es in der Ebertstraße zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte beim Ein- oder Ausparken einen schwarz lackierten Audi, wobei ein Schaden in Höhe von rund 400 Euro entstand. Zeugen, die Angaben zur Straftat machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Balingen (07433 264-0) in Verbindung zu setzen.

Hechingen: Taxifahrer bestohlen

Bereits am Dienstag letzter Woche ist es auf dem Obertorplatz um 3.15 Uhr zu einem Diebstahl aus einem Taxi gekommen. Der 54-jährige Taxifahrer verließ sein unverschlossenes Auto nur wenige Minuten und musste, als er zurückkehrte, feststellen, dass sein schwarzer Geldbeutel mitsamt seinen Einnahmen sowie seinem Führerschein und der Personenbeförderungskarte gestohlen wurde. Hinweise zum Sachverhalt nimmt das Polizeirevier Hechingen unter der Telefonnummer 07471 9880-0 entgegen.

Burladingen: Wildschwein ausgewichen - Fahrzeug überschlägt sich

Am Mittwochmorgen hat sich auf der Landesstraße 442 von Burladingen in Richtung Neuweiler um 6.38 Uhr ein 29-jähriger Fahrer mit seinem Auto überschlagen, nachdem er einem Wildschwein ausweichen wollte. Der Fahrer versuchte die Kollision mit dem Tier zu vermeiden und bremste daher stark ab. Er geriet ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich sein Wagen. Der 29-Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. Die Landesstraße 442 war während der Unfallaufnahme und bis zur Bergung des erheblich beschädigten Wagens für den Verkehr gesperrt.

Meßstetten-Tieringen / Landesstraße 440: Frontalzusammenstoß fordert einen Leichtverletzten und circa 90.000 Euro Sachschaden

Am Mittwochnachmittag, gegen 14.40 Uhr, kam es auf der Landesstraße 440, zwischen Balingen-Weilstetten und Meßstetten-Tieringen zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw. Bei dem Unfall wurde der Unfallverursacher verletzt. Zur Unfallzeit befuhr der 73-jährige mit seinem Mercedes Benz die Gefällstrecke in Richtung Tieringen abwärts. In einer langgezogenen, übersichtlichen Rechtskurve kam er mit seinem hochwertigen Pkw aus bisher ungeklärter Ursache komplett auf die linke Fahrbahnseite und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Geländewagen zusammen. Der Unfallverursacher zog sich dabei Verletzungen zu, die seine Einlieferung mit einem Rettungswagen in das Kreisklinikum Balingen erforderlich machte. Der 42-jährige Fahrer des Geländewagens, an dem Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro entstand, wurde nicht verletzt. Am Pkw des Unfallverursachers wird der Sachschaden auf etwa 70.000 Euro geschätzt. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der Räumung der Unfallstelle kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Rückfragen bitte an:

Philipp Tuma/Peter Mehler/Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: