Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 03.04.2014

Zollernalbkreis (ots) - Rangendingen: Auffahrunfall vor Ampel - 42-Jährige leicht verletzt; Balingen: Ersatzrad auf Überholspur Ursache für Unfall; Straßberg: 20-jähriger Autofahrerin die Vorfahrt genommen - 18000 Euro Gesamtschaden

Rangendingen: Auffahrunfall vor Ampel - 42-Jährige leicht verletzt

Leicht verletzt ist am Dienstag um 11.25 Uhr eine 42-jährige Autofahrerin nach einem Auffahrunfall in Rangendingen mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Sie hielt mit ihrem Pkw in der Hechinger Straße vor der Fußgängerampel, die gerade von "grün" auf "gelb" schaltete, als ein 22-jähriger Lkw-Fahrer von hinten auf ihren Wagen fuhr. Der Lkw-Fahrer hatte die Ampel sowie das stehende Fahrzeug zu spät gesehen und noch vergeblich versucht zu bremsen. Bei dem Zusammenstoß wurden weder der Unfallverursacher noch der Beifahrer der Autofahrerin verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von zirka 6000 Euro. Gegen den Unfallverursacher wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Balingen: Ersatzrad auf Überholspur Ursache für Unfall

Ein auf der Überholspur auf der Bundesstraße 27 liegendes Ersatzrad ist von einem 28-jährigen Autofahrer kurz nach Mitternacht zu spät erkannt und mit einer Geschwindigkeit von zirka 100 Stundenkilometern überfahren worden. Dabei geriet der Autofahrer mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und kam erst nach zirka 100 Metern an der rechten Leitplanke zum Stehen. Verletzt wurde er nicht, jedoch entstand an seinem Pkw wirtschaftlicher Totalschaden. Weil nach der Kollision mit dem Ersatzrad, das vermutlich ein Lkw kurz nach der Auffahrt "Wilhelm-Kraut-Straße" verloren hatte, Motoröl auslief, musste die Straßenmeisterei die Gefahrenstelle kurze Zeit absichern.

Straßberg: 20-jähriger Autofahrerin die Vorfahrt genommen - 18000 Euro Gesamtschaden

Am Dienstag hat ein 18-jähriger Autofahrer beim Abbiegen von der Gottlieb-Daimler-Straße auf die Ebinger Straße das Auto einer 20-jährigen Fahrerin übersehen und ihr die Vorfahrt genommen. Diese prallte mit ihrem Fahrzeug frontal gegen die Fahrerseite des Autos vom Unfallverursacher. Beide wurden bei der Kollision leicht verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 18000 Euro, beide mussten abgeschleppt werden. Nach Abschluss der Ermittlungen wird der Unfallverursacher bei der Staatsanwaltschaft wegen Körperverletzung und Missachtung der Vorfahrt angezeigt.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: