Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemeldung für den Zollernalbkreis vom 02.04.2014

Zollernalbkreis (ots) - BEREICH BALINGEN

Balingen: Vorfahrtsunfall

Ein 72-jähriger Autofahrer bog am Dienstagmittag, gegen 13.15 Uhr, von der Blumentalstraße nach links in die Balinger Straße ab und missachtete dabei die Vorfahrt einer von rechts kommenden Pkw-Lenkerin, die nach links in die Blumentalstraße abbiegen wollte. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeugführer waren angegurtet.

Balingen: Hundewelpe überfahren

Am Dienstagmorgen, gegen 09.10 Uhr, lief ein Hundewelpe in der Heinzlenstraße auf die Fahrbahn und wurde von einem Pkw erfasst. Das Tier erlitt einen Genickbruch und war sofort tot. Der Autofahrer setzte seine Fahrt fort, obwohl er den Vorfall bemerkt haben dürfte. Damit verstieß er gegen die Pflicht nach einem Unfall unverzüglich anzuhalten.

BEREICH HECHINGEN: Ruhestörung - 56 -Jähriger zeigt sich unbelehrbar

In Burladingen zeigt sich ein 56-Jähriger völlig unbeeindruckt von den Beschwerden zahlreicher Anwohner, die den Mann wiederholt wegen ruhestörenden Lärms anzeigten. So auch am Sonntagabend. Der 56-Jährige ließ seinen Fernseher und die Musikanlage wie gewohnt auf volle Lautstärke laufen. Als eine Streife den Mann gegen 20.30 Uhr aufsuchte und ihn aufforderte die Lautstärke zu reduzieren, wiesen die Beamten ihn wohlweislich darauf hin, dass sie im Wiederholungsfall seine Geräte beschlagnahmen würden. Keine zwei Stunden später musste sie abermals einschreiten. Der Unverbesserliche hatte die Musikanlage wieder voll aufgedreht. Die Beamten schritten zur Tat und beschlagnahmten die Geräte. Der Betroffene zeigte sich völlig uneinsichtig. Er bedrohte und beleidigte die Polizisten. Für die Beamten nichts Neues. Seit Ende 2012 musste die Polizei insgesamt 26 Mal ausrücken um den Mann zur Räson zu bringen. Dabei wurden in vier Fällen seine Musikgeräte beschlagnahmt. Aber auch dies schreckte den 56-Jährigen nicht. Er beschaffte sich stets neue Geräte. Mittlerweile stapeln sich die beschlagnahmten Gerätschaften bei der für das Verfahren zuständigen Stadtverwaltung.

BEREICH ALBSTADT:

Albstadt: Pkw aufgebrochen

Im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagnachmittag wurde in der Goethestraße ein Pkw der Marke Dacia aufgebrochen. An dem Schloss der Beifahrertüre war manipuliert worden. Aus dem Handschuhfach wurde ein 100-Schweizer-Franken Geldnote entwendet. Am Schloss entstand Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro.

Albstadt: Garagenbrand

Am Dienstagabend, gegen 21.15 Uhr, kam es im Rabenweg zu einem Brand in einer Blechgarage. Die Garage wurde von einem Gewerbebetrieb zur Lagerung von diversen Gegenständen genutzt. Darunter auch ein ausgeschlachteter Pkw, indem sich teilweise noch Betriebsstoffe befanden. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 1000 Euro. Wie es zum Brand kam, ist noch unklar.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: