Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 31.03.2014

Landkreis Tuttlingen (ots) - (Tuttlingen) Autospiegel abgeschlagen, Polizei sucht Zeugen - (Tuttlingen) Geparktes Auto angefahren und anschließend geflüchtet - (Emmingen-Liptingen, Bundesstraße 14) Unfall beim Überholen verursacht - (Deilingen) Biker und Sozius bei Motorradunfall schwer verletzt - (Aldingen) Auto macht sich selbständig und beschädigt Laterne

(Tuttlingen) Autospiegel abgeschlagen, Polizei sucht Zeugen

Den linken Außenspiegel eines geparkten Opel Corsa abgeschlagen und so Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro verursacht hat ein unbekannter Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Oberen Vorstadt. Dort stand der Wagen im Zeitraum von etwa 19 Uhr bis kurz nach Mitternacht in einer Parkbucht vor einem Café an der Ecke zur Schützenstraße, als sich der Unbekannte an dem Spiegel der Fahrertüre zu schaffen machte. Die Polizei Tuttlingen ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07461/941-0 zu melden.

(Tuttlingen) Geparktes Auto angefahren und anschließend geflüchtet

Wegen des Tatbestandes des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle mussten Beamte des Polizeireviers Tuttlingen am Sonntagnachmittag Ermittlungen gegen einen 21-jährigen Autofahrer einleiten und ihm den Führerschein abnehmen. Gegen 13 Uhr war der junge Mann mit seinem Opel Corsa auf dem Parkplatz eines Seniorenpflegeheimes in der Brückenstraße beim Rückwärtsfahren heftig gegen einen dort geparkten Audi A 3 geprallt. Ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro an dem Audi zu kümmern, fuhr der 21-Jährige davon. Ein Zeuge beobachtete den Unfall, notierte sich das Kennzeichen des flüchtenden Wagens und verständigte die Polizei. Nun muss sich der 21-Jährige wegen Unfallflucht verantworten. Die verständigte Staatsanwaltschaft ordnete zudem die Einziehung seiner Fahrerlaubnis an.

(Emmingen-Liptingen, Bundesstraße 14) Unfall beim Überholen verursacht

Einen Unfall beim Überholen und so etwa 8000 Euro Sachschaden an zwei Autos verursacht hat ein 18-jähriger Fahranfänger am Sonntagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, auf der Bundesstraße 14 bei Liptingen. Der junge Mann fuhr mit seinem Pkw Kombi der Marke Subaru von Tuttlingen in Richtung Stockach und wollte kurz nach Liptingen ein langsam fahrendes Auto überholen. Beim Ausscheren nach links achtete der 18-Jährige nicht auf einen von hinten nahenden Pkw Mercedes, der ebenfalls in Richtung Stockach unterwegs war. Der Fahrer des Mercedes hatte bereits zum Überholen angesetzt und befand sich schon neben dem Auto des 18-Jährigen, als dieser nach links lenkte. Bei einem seitlichen Zusammenstoß wurden der Mercedes und der Subaru beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Beide Autos blieben bedingt fahrbereit. Der junge Mann erhielt für den Fehler beim Überholen und die Verursachung des Unfalls ein Bußgeld.

(Deilingen) Biker und Sozius bei Motorradunfall schwer verletzt

Zwei schwer verletzte Personen - einen 20-jährigen Motorradfahrer und seinen 17-jährigen Sozius - hat ein Zweiradunfall am Sonntagabend, gegen 21.15 Uhr, in Deilingen im Landkreis Tuttlingen gefordert. Dort war der ortsunkundige Biker zusammen mit seinem Sozius auf einer Suzuki "1200er Bandit" - von Schramberg kommend - in Richtung Deilingen unterwegs, als er in der einbrechenden Dunkelheit vermutlich eine Verkehrsinsel am Ortseingang Deilingen übersah. Nach dem Überfahren der Insel geriet das Motorrad zunächst nach rechts von der Straße ab und auf eine angrenzende Grünfläche. Im weiteren Verlauf prallte das Bike gegen eine Werbetafel und stürzte um. Der Motorradfahrer und sein junger Sozius wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten mit Rettungswagen in eine Klinik nach Villingen-Schwenningen gebracht werden. An der Suzuki entstand etwa 5000 Euro Sachschaden; an der Werbetafel ein solcher in Höhe von etwa 1000 Euro. Das beschädigte Motorrad wurde von einem Abschleppdienst geborgen und schließlich abtransportiert.

(Aldingen) Auto macht sich selbständig und beschädigt Laterne

Ein nicht ausreichend gegen das Wegrollen gesicherter Pkw und eine dadurch beschädigte Straßenlaterne in der Straße In Stocken hat am Sonntagnachmittag die Polizei in Aldingen beschäftigt. Ein 25-jähriger Autofahrer parkte seinen Pkw der Marke Mazda gegen 15 Uhr am Fahrbahnrand der abschüssigen Straße In Stocken und verließ das Auto. Hierbei versäumte der Mann einen Gang einzulegen oder die Handbremse an seinem Mazda anzuziehen. Der geparkte Pkw machte sich selbständig, rollte die abschüssige Straße hinunter und prallte am gegenüberliegenden Straßenrand gegen eine Laterne. Der 25-jährige Unfallverursacher kam zwar hinzu, jedoch stellte er lediglich seinen Wagen wieder auf die Seite und kümmerte sich nicht weiter um den an der Laterne entstandenen Schaden. Er fuhr schließlich mit einem anderen Wagen davon. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und informierten die Polizei. Diese ermittelt nun gegen den jungen Mann wegen Unfallflucht.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: