Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 16.3.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - VS- Villingen: Unfall im Kreuzungsbereich Vor Haslen/Außenring Villingen; VS-Villingen: 89-Jährige fällt auf Trickbetrüger rein; VS-Schwenningen: Omnibus streift geparktes Fahrzeug - 7000 Euro Schaden; VS-Schwenningen: Innerhalb fünf Minuten gleich zwei Fahrer mit Verdacht auf Drogenkonsum aus Verkehr gezogen; VS-Villingen: Alkoholisiert Auto gefahren - Ermittlungen gegen 37-Jährigen; Hüfingen- Hausen vor Wald: Feuerwehreinsatz wegen stark rauchendem Kamin

VS- Villingen: Unfall im Kreuzungsbereich Vor Haslen/Außenring Villingen

Zu einem Unfall ist am Samstag um 19.47 Uhr in Villingen an der Kreuzung Vor Haslen und dem Außenring Villingen gekommen, als ein 31-jähriger Autofahrer in den Außenring abbiegen wollte. Dabei nahm er einem 22-jährigen Kastenwagen-Fahrer die Vorfahrt. Beim Zusammenstoß der Autos wurde niemand verletzt. An den beiden Fahrzeugen, die abgeschleppt wurden, entstand Sachschaden von zirka 10000 Euro.

VS-Villingen: 89-Jährige fällt auf Trickbetrüger rein

Dreist hatte sich am Samstag gegen 17 Uhr ein Trickbetrüger in Villingen benommen, als er bei einer 89-jährigen Frau vorgab, von den Stadtwerken Villingen-Schwenningen zu sein und die Heizkörper und den Wasserzähler überprüfen zu müssen. Auf die Frage, ob er sich als Mitarbeiter von den Stadtwerken ausweisen könne, gab er an, den Ausweis im Auto zu haben. Für seine scheinbar durchgeführten Leistungen stellte der Trickbetrüger 79 Euro in Rechnung. Weiter gab er an, nachdem er 100 Euro von der Frau erhalten hatte, das Wechselgeld erst aus seinem Fahrzeug zu holen. Aber weder Ausweis noch Wechselgeld sah die geprellte 89-Jährige und erstattete Anzeige. Nach bisherigen Erkenntnissen wird der Trickbetrüger wie folgt beschrieben: zirka 40 Jahre, 160 Zentimeter groß, kurze braunen Haaren, bekleidet mit dunkler Hose und dunklem Pullover (blaues Stickmuster). Hinweise nimmt das Polizeirevier Villingen unter der Telefonnummer 07721 601-0 entgegen.

VS-Schwenningen: Omnibus streift geparktes Fahrzeug - 7000 Euro Schaden

Beim Abbiegen von der Karlstraße in die August-Reitz-Straße hat am Samstag um 18.45 Uhr eine 47-jährige Busfahrerin in Villingen einen geparkten Pkw gestreift. Dabei entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtschaden von 7000 Euro. Verletzt wurde niemand.

VS-Schwenningen: Innerhalb fünf Minuten gleich zwei Fahrer mit Verdacht auf Drogenkonsum aus Verkehr gezogen

Am Samstag haben Beamte des Hauptzollamts Singen bei Kontrollen in Schwenningen innerhalb von fünf Minuten gleich zwei Autofahrer angehalten, bei denen der Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss bestand. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen durch das Polizeirevier Schwenningen bestätigte sich der Verdacht gegen zwei 34- und 24-jährige Autofahrer aus Villingen-Schwenningen. Die vor Ort durchgeführten Drogentests verliefen positiv. Beiden wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen den 34-Jährigen wurden zudem Ermittlungen wegen Besitz von Betäubungsmitteln und Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet.

VS-Villingen: Alkoholisiert Auto gefahren - Ermittlungen gegen 37-Jährigen

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Villingen "Am Krebsgraben" haben am Samstag kurz nach 23 Uhr Polizeibeamte des Polizeireviers Villingen einen 37-jährigen Fahrer angehalten und bei ihm eine Alkoholisierung festgestellt. Der Verdacht bestätigte sich durch einen vor Ort durchgeführten Alkoholtest. Weitere Ermittlungen folgten sowie eine Anzeigen wegen Fahren unter Alkoholeinfluss.

Hüfingen- Hausen vor Wald: Feuerwehreinsatz wegen stark rauchendem Kamin

Wegen eines übermäßig rauchenden Kamins ist am Sonntagmorgen kurz nach 8.30 Uhr die Feuerwehr Hüfingen nach Hausen im Wald gerufen worden. Ersten Erkenntnissen nach, kam es zu keiner Brandentwicklung. Der Einsatz der Feuerwehr war dennoch notwendig, da die total verrauchte Wohnung entlüftet werden musste. Warum diese starke Rauchentwicklung entstand, konnte bislang nicht geklärt werden. Der zuständige Schornsteinfeger wurde hinzugezogen. Personen wurden nicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: