Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil vom 09.03.2014

Landkreis Rottweil (ots) - (Zimmern ob Rottweil) Alkoholisiert und unter dem Einfluss von Drogen mit einem Auto unterwegs - (Zimmern ob Rottweil) Einbrecher flüchtet - (Rottweil, Kreisstraße 5542) Auto überschlägt sich, Fahrer leicht verletzt - (Sulz am Neckar) Auto zerkratzt, Polizei sucht Zeugen

(Zimmern ob Rottweil) Alkoholisiert und unter dem Einfluss von Drogen mit einem Auto unterwegs

Alkoholisiert und unter dem Einfluss von Drogen ist ein 21-jähriger Autofahrer in den frühen Morgenstunden des Sonntags in Zimmern ob Rottweil unterwegs gewesen. Der mit zwei jungen Männern besetzte Pkw der Marke Ford fiel einer Polizeistreife gegen 01.20 Uhr auf, weil dieser viel zu schnell durch die Rosenstraße fuhr. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt konnten der Pkw und die beiden darin befindlichen Männer kontrolliert werden. Diese versuchten noch, durch einen "Fahrerwechsel" die Polizeistreife in die Irre zu führen. Nun ermitteln die Beamten gegen beide jungen Männer. Der Fahrer des Fords musste nach einer richterlich angeordneten Blutentnahme der Fahrt unter Alkoholeinwirung und der Einnahme von Drogen seinen Führerschein abgeben. Nun kommen auf den 21-Jährigen noch verschiedene Strafverfahren zu, nachdem er sich gegen die einschreitenden Beamten auch noch äußerst aggressiv verhielt und diese bei der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen mehrfach massiv beleidigte. Auch gegen den angetrunkenen Beifahrer wird ein Strafverfahren eingeleitet. Bei ihm handelte es sich um den Besitzer des benutzten Autos. Er hat den alkoholisierten und unter dem Einfluss von Drogen stehenden 21-Jährigen mit seinem Auto fahren lassen und zudem noch eine versuchte Strafvereitelung begangen, als er mit dem eigentlichen Fahrer den Sitz gewechselt hat, um die Beamten zu täuschen.

(Zimmern ob Rottweil) Einbrecher flüchtet

Vermutlich eine ausgelöste Alarmanlage hat einen Einbrecher am frühen Sonntagmorgen im Schwarzwaldring in Zimmern die Flucht ergreifen lassen. Dort war der unbekannte Täter in eine Transportfirma eingebrochen und hat dabei den Alarm ausgelöst. Zunächst versuchte der Unbekannte eine Seitentüre an der Firma aufzuhebeln. Nachdem dies misslang, warf der Täter mit einem Stein eine Scheibe an der Gebäuderückseite ein und gelangte so in die Lagerhalle der Firma. Noch vor dem Eintreffen der alarmierten Streife ergriff der Einbrecher - ohne Beute gemacht zu haben - die Flucht. Die Polizei Rottweil hat Ermittlungen wegen des versuchten schweren Diebstahls eingeleitet und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0741/477-0.

(Rottweil, Kreisstraße 5542) Auto überschlägt sich, Fahrer leicht verletzt

Totalschaden an seinem Renault Twingo verursacht und sich dabei leichte Verletzungen zugezogen hat ein 20-jähriger Fahranfänger bei der Verursachung eines Verkehrsunfalls mit anschließendem Fahrzeugüberschlag am Samstagmorgen, gegen 07.30 Uhr, auf der Kreisstraße 5542, zwischen Feckenhausen und Rottweil. Dort war der junge Mann unterwegs, als er aufgrund eines Fahrfehlers mit den Rädern auf den unbefestigten Seitenstreifen kam. Weil er dann zu heftig gegenlenkte, geriet der schon ältere Twingo ins Schleudern. Der Wagen kam nun vollständig nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte dort gegen eine Steinmauer, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Glück hatte hierbei der junge Mann: er wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. An seinem Wagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 6000 Euro. Dieser musste von einem Abschleppdienst zunächst geborgen und dann abgeschleppt werden. Der junge Mann wurde mit einem Rettungswagen vorsorglich in die Helios Klinik nach Rottweil gebracht.

(Sulz am Neckar) Auto zerkratzt, Polizei sucht Zeugen

Einen geparkten Pkw des Typs Ford Focus zerkratzt und so Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro verursacht hat ein unbekannter Täter am Samstagmorgen, in der Zeit von etwa 09.45 Uhr bis 10.45 Uhr, in der Neckarstraße. Dort stand der Wagen, als der Unbekannte sich an der Beifahrertüre zu schaffen machte und diese mit einem unbekannten spitzen Gegenstand malträtierte. Anschließend flüchtete der Täter unerkannt. Die Polizei Oberndorf ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07423/81010 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: