Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemeldung für den Zollernalbkreis vom 07.03.2014

Zollernalbkreis (ots) - Albstadt-Tailfingen: Nach dem Abbiegen von Fahrbahn abgekommen; Albstadt-Ebingen: Bei Streitigkeit Pfefferspray eingesetzt; Bitz: Frei laufender Hund verursacht Verkehrsunfall; Bitz: Unbekannter legt gefährlichen Köder aus; Meßstetten-Unterdigisheim: Auf verkehrsbedingt haltendes Fahrzeug aufgefahren; Balingen: Betrunkener beschädigt Fahrzeuge und beleidigt die einschreitenden Polizeibeamten - Im Polizeigewahrsam übernachtet; Balingen: Allgemeine Verkehrskontrolle; Balingen: Unfallflucht - Zeugenaufruf; Balingen: Neuerlicher Thujadiebstahl - Zeugenaufruf; Haigerloch: Brand einer stillgelegten Absauganlage; Hechingen: Fahrfehler mit Folgen; Hechingen-Stetten: Sachbeschädigung an Pkw;

Albstadt-Tailfingen: Nach dem Abbiegen von Fahrbahn abgekommen

Eine 62-jährige Autofahrerin kam am Donnerstagnachmittag, gegen 14.15 Uhr, in der Goethestraße aus unklarer Ursache von der Fahrbahn ab und verursachte Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro. Unmittelbar nachdem die Unfallverursacherin von der Martin-Luther-Straße nach links in die Goethestraße eingefahren war stieß sie gegen eine Straßenlaterne rechts neben der Fahrbahn. Anschließend streifte sie an einer Hauswand entlang, stieß gegen eine geparkten Pkw und kam letztlich auf dem Gehweg zum Stillstand. Beim Unfall zog sich die 62-Jährige Verletzungen zu, die eine Einlieferung in die Kreisklinik erforderlich machten. Das Fahrzeug der Unfallverursacherin war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Glücklicherweise waren zum Unfallzeitpunkt keine Fußgänger auf dem Gehweg unterwegs.

Albstadt-Ebingen: Bei Streitigkeit Pfefferspray eingesetzt

Am Donnerstag, gegen 15.15 Uhr; kam es im Stadtzentrum bei der Bushaltestelle "Schweinweiher" aus bisher noch nicht bekannten Gründen zu Streitigkeiten zwischen zwei Männern. Dabei sprühte ein 52-Jähriger seinem 31-jährigen Kontrahenten Pfefferspray in die Augen und ins Gesicht. Anschließend flüchtete der 52-Jährige in einen nahegelegenen Drogeriemarkt. Dort kam es dann zu einem neuerlichen Handgemenge zwischen den Streithähnen, ehe die Polizei eintraf. Der 31-Jährige erlitt Verletzungen am Kopf und wurde in der Kreisklinik ambulant behandelt. Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Albstadt-Ebingen, Telefon 07431/935301-0 in Verbindung zu setzen.

Bitz: Frei laufender Hund verursacht Verkehrsunfall

Am Donnerstagabend, gegen 22 Uhr, kam es auf der Landesstraße 449 bei Bitz zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem größeren Hund. Ein bisher unbekannter Hundehalter hatte seine beiden Vierbeiner auf einer Wiese neben der Landesstraße in der Nähe des Flugplatzes Degerfeld frei laufen lassen. Einer der beiden Hunde überquerte im Bereich der Einfahrt zur Gaststätte Waldeck die Fahrbahn und wurde vom Pkw einer 32-jährigen Autofahrerin erfasst. Diese hielt an und stellte fest, dass ihr Fahrzeug beschädigt wurde. Der Hundehalter, zu dem das verletzte Tier gelaufen war, rief ihr zu, ob alles in Ordnung wäre. Obwohl sie auf den Schaden an ihrem Pkw hinwies entfernte sich der Unbekannte mit seinen Hunden in der Dunkelheit ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Bei dem am Unfall beteiligten Tier soll es sich um einen hellbraunen, labradorähnlichen Hund gehandelt haben, welcher abgeleitet vom Schadensbild am Pkw, erheblich Verletzungen erlitten haben dürfte. An dem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Personen, die zu dem Hundehalter Hinweise geben können werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Albstadt unter Telefon 07432/955-0 in Verbindung zu setzen.

Bitz: Unbekannter legt gefährlichen Köder aus

Am Donnerstag, kurz nach 18 Uhr, stellte ein Jäger neben dem geschotterten Parellelweg zur Silcherstraße eine Hackfleischkugel fest, die mit Glassplittern gespickt war. Der Anzeigeerstatter ging mit seinem Jagdhund in diesem Bereich spazieren und konnte das Tier gerade noch davon abhalten, den gefährlichen Köder zu fressen. Die Absuche nach weiteren Ködern verlief negativ. Die Polizeihundeführerstaffel hat Ermittlungen aufgenommen.

Meßstetten-Unterdigisheim: Auf verkehrsbedingt haltendes Fahrzeug aufgefahren

5.000 Euro Sachschaden und zwei beschädigte Fahrzeuge waren am Donnerstagnachmittag in Unterdigisheim die Bilanz eines Auffahrunfalls. Ein 31-jähriger Autofahrer hatte an der Einmündung Oberdigisheimer Straße / Appentalstraße zu spät erkannt, dass der vor ihm abbiegende Pkw wegen Gegenverkehrs anhalten musste und war auf diesen aufgefahren. Verletzt wurde niemand.

Balingen: Betrunkener beschädigt Fahrzeuge und beleidigt die einschreitenden Polizeibeamten - Im Polizeigewahrsam übernachtet

Am Donnerstag, gegen 21.15 Uhr, wurde dem Polizeirevier Balingen mitgeteilt, dass eine betrunkene Person in der Friedrichstraße randaliert und Autos beschädigt. Beim Eintreffen der Polizei versuchte der Tatverdächtige, ein 35-jähriger Balinger zu flüchten, wurde jedoch von Zeugen daran gehindert. Bereits bei der Sachverhaltsabklärung vor Ort verhielt sich der 35-Jährige äußerst renitent und beleidigte Zeugen und Geschädigte. Es wurde festgestellt, dass er zwei Fahrzeuge und einen Pflanztopf vor einem Geschäft beschädigt hatte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von weit über drei Promille. Zur Prüfung der Gewahrsamsfähigkeit wurde der Randalierer ins Krankenhaus verbracht. Dort beleidigte er fortwährend die Polizeibeamten aufs Übelste. Auf richterliche Anordnung verbrachte der Mann dann die Nacht im polizeilichen Gewahrsam. Gegen den 35-jährigen wurden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Beleidigung in mehreren Fällen eingeleitet.

Balingen: Allgemeine Verkehrskontrollen

Am Donnerstagnachmittag führten Beamte des Polizeireviers Balingen unterstützt von Kräften des Polizeipräsidiums Einsatz in Balingen Verkehrskontrollen durch. Insgesamt wurden über 120 Autofahrer an zwei Kontrollstellen in der Charlottenstraße und an der B 27 in Balingen-Endingen kontrolliert. 28 Fahrzeuglenker wurden wegen Telefonierens während der Fahrt mit Mobiltelefon, Nichtanlegen des Sicherheitsgurts, technischer Mängel an den Fahrzeugen und anderem beanstandet.

Balingen: Unfallflucht - Zeugenaufruf

Am Donnerstagmorgen, zwischen 7.50 Uhr und 8.30 Uhr, wurde ein auf einem Parkplatz bei einer Gemeinschaftsarztpraxis abgestellter Pkw Nissan beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den von ihm verursachten Schaden zu kümmern. Am Fahrzeug des Geschädigten entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Balingen unter Telefon 07433/264-0 entgegen.

Balingen: Neuerlicher Thujadiebstahl - Zeugenaufruf

In der Nacht zum Freitag wurde eine Forstbaumschule an der Bundesstraße 463 zwischen Balingen-Dürrwangen und Albstadt-Laufen erneut von Thujadieben heimgesucht. Die unbekannten Täter öffneten einen Teil der seitlichen Maschendrahteinfriedung und gelangten so zu der Pflanzung. Hier wurden insgesamt 100 Thuja-Smaragd-Pflanzen ausgegraben und etwa 100 Meter zu einem Fahrzeug getragen. Es handelte sich um 4-jährige Pflanzen mit einer Höhe von etwa 140 Zentimeter. Der Wert des Diebesguts beträgt 1800 Euro. Ein Tatzusammenhang mit einem Anfangs der Woche am gleichen Ort festgestellten Diebstahl von Pflanzen kann nicht ausgeschlossen werden. Hinweise zur neuerlichen Straftat nimmt der Polizeiposten Balingen-Frommern unter Telefon 07433/998501-0 entgegen. Auch in diesem Fall hat der Geschädigte für Hinweise, die zur Klärung der Straftat führen, eine Belohnung von mehreren hundert Euro ausgesetzt.

Haigerloch: Brand einer stillgelegten Absauganlage

Beim Zerlegen einer alten Absauganlage kam es am Donnerstag, gegen 19.30 Uhr, in einer Firma im Hospach in Haigerloch-Stetten zu einem Brand von Teilen der Anlage, die verschrottet werden sollte. Die freiwillige Feuerwehr Haigerloch kam vor Ort und erstickte den Brand mittels Löschschaum. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand kein Sachschaden.

Hechingen: Fahrfehler mit Folgen

Am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, fuhr eine 36-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw auf der Kreisstraße 7164 von Hechingen Richtung Weilheim. Auf einer gerade verlaufenden Gefällstrecke kam sie aufgrund eines Fahrfehlers über die Mittelmarkierung. Beim heftigen Zurücklenken verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw, kam ins Schleudern und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich das Fahrzeug und kam etwa 30 Meter von der Straße entfernt in einem Acker auf der Seite liegend zum Stillstand. Die Fahrerin zog sich dabei Schnittverletzungen zu und wurde in eine Kreisklinik eingeliefert. Am Pkw, der abgeschleppt werden musste, entstand Totalschaden in Höhe von 3000 Euro.

Hechingen-Stetten: Sachbeschädigung an Pkw

In der Nacht zum Freitag, gegen 3 Uhr, wurde an einem Pkw in der Uhlandstraße ein Außenspiegel abgeschlagen. Der Geschädigte hörte zur Tatzeit den Schlag, sah zum Fenster hinaus und konnte jedoch auf der unbeleuchteten Straße nichts erkennen. Am Morgen stellte er dann die Beschädigung fest. Hinweise zur Straftat nimmt das Polizeirevier Hechingen unter Telefon 07471/9880-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: