Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 6.3.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - VS-Schwenningen: Übelriechende Substanz in Geschäft geworfen VS-Villingen: Einbruch in Praxis; VS-Villingen: Alkoholisierter 33-Jähriger pöbelt Kunden vor Discounter an; Schönwald im Schwarzwald: Lampen im Landschaftsgarten mutwillig zerstört; Donaueschingen: Angeblich Verwandte gaukeln am Telefon finanzielle Notlage vor; Blumberg: 31-Jähriger fährt unter Drogeneinfluss; VS-Villingen: In Färberstraße geparktes Auto zerkratzt; St. Georgen im Schwarzwald: Unfall auf der Sommerauer Straße

VS-Schwenningen: Übelriechende Substanz in Geschäft geworfen

Um keinen Fasnetsscherz handelt es sich bei einer Sachbeschädigung an einem Geschäft für Dessous in der Nacht auf Mittwoch in Schwenningen. Unbekannte Täter hatten nach ersten Ermittlungen eine Fensterscheibe des in der Sturmbühlstraße ansässigen Geschäfts eingeschlagen und einen Behälter mit übelriechender Buttersäure in den Laden geworfen. Das Bekleidungsgeschäft musste deshalb am Mittwochmorgen ungefähr 30 Minuten lang mit einem Belüftungsgerät der Feuerwehr durchgelüftet werden. Der Sachschaden an der Fensterscheibe wurde nach ersten Angaben auf 300 Euro geschätzt. Der Schaden an den zum Verkauf ausgelegenen Kleidungsstücken konnte bislang noch nicht beziffert werden.

VS-Villingen: Einbruch in Praxis

Einen hohen Bargeldbetrag erlangten unbekannte Täter am Mittwoch kurz vor 12.30 Uhr aus einer Praxis in Villingen in der Niederen Straße. Die Täter verschafften sich unbeobachtet Zutritt in das Wohn- und Geschäftshaus und versuchten zunächst vergeblich die Tür zu einer Werkstatt aufzuhebeln. Die Eingangstür zu der ebenfalls im Gebäude ansässigen Praxis hingegen konnten die Täter mit Gewalt öffnen. Auf der Suche nach brauchbarer Beute, stießen sie dabei in einem Schrank auf den dort aufbewahrten Geldbetrag.

VS-Villingen: Alkoholisierter 33-Jähriger pöbelt Kunden vor Discounter an

Weil ein 33-Jähriger mehrere Kunden vor einem Discounter angepöbelt hatte, wurde am Mittwochabend um 20.30 Uhr das Polizeirevier Villingen in die Straße "An der Schelmengaß" gerufen. Vor Ort stellten die Polizeibeamten eine deutliche Alkoholisierung des 33-Jährigen fest, der zuvor, nach eigenen Angaben, mit seinem Fahrzeug von Zuhause auf den Kundenparkplatz gefahren war. Für die weiteren Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft einbehalten. Die Ermittlungen dauern an.

Schönwald im Schwarzwald: Lampen im Landschaftsgarten mutwillig zerstört

Unbekannte Täter haben in der Zeit zwischen Montag und Mittwoch acht Lampen im Landschaftsgarten in Schönwald zerstört. Die genaue Schadenshöhe konnte von der Gemeindeverwaltung bislang noch nicht beziffert werden. Der Polizeiposten Triberg ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet die Bevölkerung unter der Telefonnummer 07722 1014 um Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen.

Donaueschingen: Angeblich Verwandte gaukeln am Telefon finanzielle Notlage vor

Am Mittwoch gegen 14 Uhr versuchte ein Trickbetrüger, der sich am Telefon als Verwandter in finanzieller Notlage ausgab, im Schwarzwald-Baar-Kreis an fremdes Geld zu gelangen. Der noch unbekannte Täter versuchte einer 60- und einer 57-Jährigen aus Donaueschingen vorzugaukeln, dass er in der Schweiz schnellst möglich mehrere tausend Euro benötigte. In beiden Fällen beendete er aber das Telefongespräch, als er merkte, seine Lügengeschichten werden nicht geglaubt. Es kam zu keiner weiteren Kontaktaufnahme.

Das Polizeipräsidium Tuttlingen rät, wenn Sie solche Anrufe erhalten:

   -	Bewahren Sie Ruhe und gehen Sie nicht auf Forderungen ein. -	
Notieren Sie sich (wenn vorhanden) die auf Ihrem Telefon angezeigte 
Nummer des Anrufers. -	Notieren Sie sich auch die vom Anrufer 
genannte Rufnummer, wenn Sie zu einem Rückruf aufgefordert werden. 
Rufen Sie aber nicht zurück! -	Prägen Sie sich möglichst Stimme und 
sprachliche Besonderheiten des Anrufers ein. -	Halten Sie Rücksprache
mit Ihrer Familie. -	Wenden Sie sich unverzüglich an Ihre nächste 
Polizeidienststelle. 

Blumberg: 31-Jähriger fährt unter Drogeneinfluss

Wegen Fahren unter Drogeneinfluss haben Polizeibeamte des Polizeireviers Donaueschingen Ermittlungen gegen einen 31-jährigen Autofahrer aus Blumberg eingeleitet. Im Rahmen einer durchgeführten Verkehrskontrolle wurde dabei nicht nur der Konsum von Betäubungsmitteln, sondern auch der Besitz von Rauschgift festgestellt. Dem 31-Jährigen, gegen den sich die polizeilichen Ermittlungen seit Donnerstag kurz nach Mitternacht richten, wurde zudem eine Blutprobe im Krankenhaus Donaueschingen entnommen und die Weiterfahrt mit seinem Fahrzeug untersagt.

VS-Villingen: In Färberstraße geparktes Auto zerkratzt

Wegen Sachbeschädigung an einem schwarz lackierten Jeep ermittelt das Polizeirevier Villingen seit Mittwoch. Der Fahrer hatte seinen Wagen nur für eine halbe Stunde bis 16 Uhr in Villingen in der Färberstraße vor einer Gaststätte geparkt und verlassen. In dieser Zeit ritzte ihm der unbekannte Täter über die gesamte Beifahrerseite mehrere Kratzer in den Lack. Zeugen, die Hinweise zur Straftat machen können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Villingen unter der Telefonnummer 07721 601-0 in Verbindung zu setzen.

St. Georgen im Schwarzwald: Unfall auf der Sommerauer Straße

Beim Linksabbiegen von der Sommerauer Straße in den Haldenweg in St. Georgen übersah am Mittwoch ein 18-jähriger Autofahrer das Fahrzeug einer ihm entgegenkommenden 74-jährigen Frau. Beim Zusammenstoß der beiden Autos wurde die 74-Jährige leicht verletzt. An den beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: