Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Rottweil und des Polizeipräsidiums Tuttlingen Drei junge Männer aus dem Landkreis Tuttlingen nach Einbruchsversuch vorläufig festgenommen

Landkreis Tuttlingen - Trossingen (ots) - Drei tatverdächtige junge Männer aus dem Landkreis Tuttlingen wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch nach einem versuchten Einbruch in eine Trossinger Recyclingfirma von eintreffenden Streifenwagenbesatzungen der Polizeireviere Schwenningen, Rottweil und der Polizeihundeführerstaffel Zimmern ob Rottweil vorläufig festgenommen. Gegen die tatverdächtigen Männer wird nun wegen versuchten schweren Diebstahls ermittelt.

Gegen 23.15 Uhr, in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, alarmierte eine Trossinger Anwohnerin die Polizei. Sie hatte das Klirren von Glas in der nahegelegenen Recyclingfirma in der Industriestraße gehört und drei männliche Personen von dort wegrennen sehen. Sofort anrückende Polizeistreifenwagen der umliegenden Reviere Schwenningen und Rottweil sowie eine Streife der Polizeihundeführerstaffel Zimmern ob Rottweil konnten dann auch drei tatverdächtige junge Männer im Alter zwischen 22 und 29 Jahren in der Nähe der Firma feststellen und vorläufig festnehmen. Bei der Überprüfung der Firma wurde eine eingeschlagene Scheibe festgestellt, die eindeutig auf einen versuchten Einbruch hinwies. Die beiden jüngeren Männer der drei vorläufig Festgenommenen waren in den ersten Vernehmungen auch geständig, während der 29-Jährige des Trios schwieg. Die drei Männer sind der Polizei nicht gänzlich unbekannt. Gegen sie wurde schon mehrfach ermittelt, auch wegen begangener Eigentumsdelikte.

Die Staatsanwaltschaft Rottweil wird nun zusammen mit der Polizei unverzüglich Ermittlungen wegen gemeinschaftlich versuchten schweren Diebstahls gegen die drei Tatverdächtigen in die Wege leiten. Diese werden sich dann gegebenenfalls in einem entsprechenden Verfahren für die strafrechtlichen Folgen ihrer mutmaßlichen Tat verantworten müssen. Nach richterlicher Abklärung wurden die jungen Männer vorläufig wieder auf freien Fuß gesetzt, nachdem deren Personalien feststehen und derzeit für die Tatverdächtigen noch kein Haftgrund besteht.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: