Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Polizeimeldung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 04.03.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - BEREICH DONAUESCHINGEN

Blumberg: 32-Jähriger kam in Polizeigewahrsam

Nach einem Ehestreit bei dem ein 32-Jähriger in der gemeinsamen Wohnung randalierte, musste der stark alkoholisierte Betroffene am Montagabend in Polizeigewahrsam genommen werden. Der Mann zeigte sich äußerst aggressiv und versuchte, auch in Anwesenheit einer Polizeistreife, auf seine Ehefrau loszugehen. Eine Richterin bestätigte den von Beamten des Polizeireviers Donaueschingen angeordneten Gewahrsam. Bis zum nächsten Morgen blieb der 32-Jährige in polizeilicher Obhut. Die zur Verfügung gestellte Unterkunft wird ihm dabei in Rechnung gestellt.

Donaueschingen: Unfall

Am Montagvormittag, gegen 10.50 Uhr, befuhr ein Polo-Fahrer die Käferstraße in Richtung Hermann-Fischer-Allee. Dabei geriet der Autofahrer über die Fahrbahnmitte auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und kollidierte mit einem gerade rückwärts ausparkenden Pkw. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 2000 Euro.

Hüfingen: Autofahrerin übersehen

Eine 41-jährige Autofahrerin fuhr am Montagmorgen von einem Grundstück auf die Donaueschinger Straße und übersah dabei eine Pkw-Lenkerin, die ortsauswärts fuhr. Bei der Kollision wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich jedoch auf circa 7500 Euro.

BEREICH ST.GEORGEN

Furtwange-Schönenbach: Einbruch in Kindergarten

Am Montagabend wurde ein Einbruch im Kindergarten Schönenbach entdeckt. Bei der Überprüfung des Gebäudes stellte sich heraus, dass die Einbrecher durch ein Fenster im Untergeschoss eingestiegen waren. Die Höhe des entwendeten Diebesguts sowie der entstandene Sachschaden lassen sich momentan noch nicht beziffern. Der Einbruch muss in der Zeit von Samstagmittag bis Montagabend erfolgt sein. Die Leiterin des Kindergartens hatte am Samstagvormittag noch gearbeitet und nichts Verdächtiges feststellen können. Hinweise bitte an den Polizeiposten Furtwangen, Tel. 07723/92948-0.

Schonach: Fahren ohne Führerschein

Ein 54-jähriger Autofahrer steht im dringenden Verdacht am Montagabend mit dem Pkw seiner Ehefrau am Straßenverkehr teilgenommen zu haben, obwohl er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Sowohl er als auch seine Ehefrau werden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Die Ehefrau weil sie wissentlich die Fahrt ihres Ehemannes zuließ.

BEREICH SCHWENNINGEN

Bad Dürrheim: Ein besonderer Fasnet-Narr

Ein 71-jähriger Mann aus dem Alemannenweg zeichnete sich in der Nacht von Montag auf Dienstag durch einen ganz besonderen Bezug zur Fasnacht aus. Er stellte einen Lautsprecher auf seinem Balkon auf und beschallte die gesamte Nachbarschaft mit lauten Fasnet- und Ballermannslieder. Als die ersten Beschwerden am frühen Morgen gegen 03.40 Uhr beim Polizeirevier eingingen, konnte der gute Mann zu Hause nicht angetroffen werden. Erst gegen 04.00 Uhr trudelte er alkoholisiert an seinem Wohnort ein. Den Polizeibeamten erklärte der Mann, er käme gerade von der Stadt, dort sei die Fasnet so wie bei ihm zu Hause jetzt beendet. Und tatsächlich verstummte die Musik. Offenbar hatte der Betroffene die Musikanlage auf Spielzeitende 04.00 Uhr eingestellt. Ohne Folgen wird das "Konzert" für den Betroffenen nicht bleiben. Er wird wegen Störens der Nachtruhe angezeigt. Außerdem wird er für den Einsatz zur Kasse gebeten. Da die Feuerwehr ebenfalls tätig war, sie sollte die Lärmquelle auf dem circa vier Meter hohen Balkon beseitigen, dürfte es für den Betroffenen nicht ganz billig werden.

Bad-Dürrheim: Unfallflucht - Zeugenaufruf

Am Montag, wurde in der Zeit zwischen 07.35 und 16.25 Uhr auf dem Waldparkplatz ein Pkw Seat im Frontbereich beschädigt. Der Verursacher beging Unfallflucht. Hinweise bitte an den Polizeiposten Bad-Dürrheim, Tel. 07726/93948-0.

Schwenningen: Auto rollt gegen Lichtmast

Am Montagabend machte sich ein geparkter Fiat am Glöckenberg selbstständig und rollte rückwärts gegen einen Lichtmast. Dabei entstand Sachschaden am Mast in Höhe von circa 600 Euro. Der Schaden am Fiat Panda beträgt circa 2500 Euro. Die 51-jährige Autofahrerin hatte es beim Parken offensichtlich versäumt die Handbremse zu betätigen.

Schwenningen: Unfallflucht - Zeugenaufruf

Am Montagmittag, zwischen 12.30 und 13.00 Uhr, wurde auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Rottweiler Straße ein silberner Mercedes vorne links beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Der Unfallverursacher beging Unfallflucht. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwenningen, Tel. 07720/8500-0.

Schwenningen: Werbetafel entwendet

Am Sonntag, gegen 17.00 Uhr, entwendete Unbekannte in der Oberdorfstraße eine auf einem Werbeständer angebrachte Werbetafel. Die Tat verübten zwei junge Männer, die auf Grund ihres Äußeren einen Fastnachtsbezug hatten. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf circa 115 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwenningen, Tel. 07720/8500-0.

BEREICH VILLINGEN

Villingen: Körperverletzung unter Bekannten

Am Dienstagmorgen, gegen 04.45 Uhr, kam es zwischen zwei sich offenbar kennenden jungen Männern zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Dabei erhielt der eine von dem anderen einen Kopfstoß verpasst. Dabei holte sich der Gestoßene eine blutige Nase. Alle Beteiligten standen unter deutlicher Alkoholeinwirkung.

Villingen: Brandmelder ausgelöst

Am Dienstagmorgen, um 05.00 Uhr, betätigte ein Unbekannter in einem Parkhaus in der Hochstraße den Druckknopf der Brandmeldeanlage. Dies hatte zur Folge, dass die Feuerwehr mit achtzehn Einsatzkräften ausrückte. Das Polizeirevier ermittelt nun wegen des Missbrauchs von Notrufen und der Beeinträchtigung von Notehilfemitteln.

Villingen: Jugendliche Steinewerfer

Am Montagabend wurde dem Polizeirevier mitgeteilt, dass eine Jugendgruppe Fahrzeuge eines Autohauses in der Milanstraße mit Steine bewerfen würde. Eine Überprüfung ergab, dass die Jugendlichen tatsächlich Steine gegen die Windschutzscheibe eines Pkws geworfen hatten. Das Fahrzeug war jedoch stark unfallbeschädigt und die Scheibe bereits erheblich beschädigt. Andere beschädigte Autos konnten nicht ausfindig gemacht werden. Die Personalien der Jugendlichen im Alter von vierzehn bis sechzehn Jahren wurden erhoben. Außerdem erhielten sie einen Platzverweis.

Villingen: Reifen zerstochen

In der Nacht von Samstag auf Montag wurde an einem in der Thüringer Straße geparkten Pkw alle vier Reifen zerstochen. Der Täter benutzte bei der Tat einen Kreuzschlitzschraubenzieher, da an den Fahrzeugflanken kreuzförmige Einstichstellen zu erkennen waren. Hinweise bitte an das Polizeirevier Villingen, tel. 07721/601-0.

Villingen: Unfallflucht - Zeugenaufruf

Dem Polizeirevier wurde nachträglich eine Unfallflucht gemeldet. Am Sonntagnachmittag, zwischen 14.30 und 16.00 Uhr, wurde im Kuthmühleweg ein Pkw Mercedes vorne links an der Stoßstange leicht beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Villingen, tel. 07721/601-0.

Villingen: Taschendieb schlug zu

Eine 32-jährige Frau wurde am Sonntagabend zwischen 17.00 und 18.00 Uhr in der Bickenstraße beklaut. Während sie auf den Umzug wartete, muss jemand ihr iPhone 5S, Farbe Gold, welches sie in der Jackentasche hatte, entwendet haben. Erst zu Hause bemerkte die Frau den Diebstahl.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: