Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung Landkreis Rottweil vom 03.03.2014

Landkreis Rottweil (ots) - Oberndorf: Unbekannte beschädigten Pflanzenkübel - Wellendingen: Einbrecher hebeln Balkontüre auf - Dunningen: Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall - Schramberg: Alkoholisiertem Autofahrer wird glatter Hinterreifen zum Verhängnis

Oberndorf: Unbekannte beschädigten Pflanzenkübel

Wegen Sachbeschädigung mussten Beamte des Polizeireviers am Sonntag Ermittlungen gegen derzeit noch unbekannte Täter einleiten. Diese hatten zwischen 4.00 und 6.00 Uhr in der Graubenstraße einen Pflanzenkübel von der Fensterbank eines Anwesens an sich genommen und diesen etwa 25 Meter weiter im Bereich der Treppen zur Unterstatt auf den Boden geworfen. Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 07423 8101-0 um Hinweise von Zeugen.

Wellendingen: Einbrecher hebeln Balkontüre auf

Sach- und Diebstahlschaden in derzeit noch nicht abschließend bekannter Höhe haben unbekannte Täter am vergangenen Wochenende durch den Einbruch in ein Wohnhaus in der Alemannenstraße verursacht. Der oder die Täter hebelten eine Balkontüre zu dem Anwesen auf und durchsuchten dieses nach Wertsachen. Anschließend verließen sie das Gebäude wieder durch die Terrassentüre und flüchteten mitsamt Beute. Die Polizei hat Ermittlungen wegen schweren Diebstahls nach dem oder den Unbekannten eingeleitet. Diese dauern derzeit noch an.

Dunningen: Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall

Mit einer Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung, beziehungsweise Trunkenheit im Verkehr muss aktuell ein 20-jähriger Autofahrer nach einem Vorfall in der Montagnacht rechnen. Der junge Fahrer war mit seinem Pkw in der Mörikestraße unterwegs und kam hierbei infolge einer erheblichen Alkoholisierung nach links von der Fahrbahn ab. Dort stieß er mit einem ordnungsgemäß geparkten Auto zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das geparkte Fahrzeug um etwa eine Fahrzeuglänge nach hinten verschoben. Der Pkw des Unfallverursachers überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. An den Fahrzeugen entstand hierdurch ein Sachschaden von insgesamt etwa 7.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten starken Alkoholgeruch bei dem Autofahrer fest. Ein Test ergab deutlich über 1,1 Promille. Von einem Arzt wurde ihm eine Blutprobe abgenommen. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.

Schramberg: Alkoholisiertem Autofahrer wird glatter Hinterreifen zum Verhängnis

Beim Regeln des Verkehrs wegen dem sogenannten "Hanselsprung" fiel einer Streife im Bereich der Kreuzung Schlossplatz am Sonntagnachmittag der Fahrer eines VW-Golf auf - Grund: ein abgefahrener Hinterreifen. Der Fahrer des Kleinwagens war aus Richtung Schiltach auf der Linksabbiegespur unterwegs und musste bei Rotlicht anhalten. Fahrzeug und Insassen fielen den Beamten auf, weil ein Mitfahrer nicht angegurtet war und der linke Hinterreifen gänzlich abgefahren und damit ohne Profil war. Das Fahrzeug wurde angehalten und kontrolliert. Da sich bei der Kontrolle Anhaltspunkte für eine Alkoholisierung bei dem Fahrer ergaben, wurde er auf das Revier gebracht und ein Alkoholtest durchgeführt. Der Test ergab deutlich über 1,5 Promille, weshalb dem 38-jährigen Fahrer eine Blutprobe entnommen wurde. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. Den Fahrer erwartet nun neben der Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und einem Führerscheinentzug auch noch eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des abgefahrenen Reifens.

gez. Alt/Preiss Tel.: 07461 941-114

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: