Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: 2. Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen

Landkreis Tuttlingen (ots) - (Tuttlingen) Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall auf der Kreuzung König- und Alleenstraße - (Liptingen-Ederstetten, Landstraße 440) Auf schneeglatter Fahrbahn von der Straße abgekommen und gegen Baum geprallt - (Immendingen-Mauenheim) Pkw kracht wegen Schnee auf der Straße in die Leitplanken - (Immendingen-Mauenheim) Pkw kracht wegen Schnee auf der Straße in die Leitplanken - (Trossingen, Bundesautobahn A81) Von der Fahrbahn abgekommen und 15000 Euro Sachschaden verursacht - (Trossingen, Aldingen, Dürbheim) Sieben Autos in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag von Unbekannten beschädigt, Polizei sucht dringend Zeugen

(Tuttlingen) Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall auf der Kreuzung König- und Alleenstraße

Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend, gegen 18.40 Uhr, auf der Kreuzung der Königstraße und der Alleenstraße ereignet hat, sucht die Polizei Tuttlingen dringend Unfallzeugen. Eine 52-jährige Fahrerin eines silbernen Citroen Xsara Picasso Kombis war dort - von der Stadtmitte kommend - auf der Königstraße unterwegs und wollte an der Kreuzung die Alleenstraße überqueren, um weiter in Richtung Kreisklinik zu fahren. Als sie nicht mehr allzu weit von der Kreuzung entfernt war, habe die dortige Ampel (nach ihren Angaben) von Grün auf Gelb umgeschaltet. Anstatt anzuhalten, gab die 52-Jährige Gas, weil sie der Meinung war, es würde ihr vor dem Umschalten auf Rot noch über die Kreuzung reichen. Dem war jedoch nicht so. Eine andere Autofahrerin stand mit ihrem grauen VW Golf - von der Kreisklinik her kommend - hinter einem anderen Fahrzeug auf der gegenüberliegenden Seite der Königstraße und wollte bei der auf Grün wechselnden Ampel nach links auf die Alleenstraße in Richtung Neuhauser Straße abbiegen. Beide Autos stießen schließlich auf der Kreuzung zusammen. Hierbei wurde die 12-jährige Tochter der Golffahrerin auf dem Beifahrersitz des Golfs leicht am Knie verletzt, benötigte jedoch keinen Rettungswagen. An den beteiligten Autos entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15000 Euro. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden. Um den Unfallhergang, insbesondere die genaue Ampelschaltung zum Unfallzeitpunkt zweifelsfrei rekonstruieren zu können, sucht die Polizei Tuttlingen nun dringend Zeugen des Unfalls und bittet diese sich unter der Telefonnummer 07461/941-0 zu melden.

(Liptingen-Ederstetten, Landstraße 440) Auf schneeglatter Fahrbahn von der Straße abgekommen und gegen Baum geprallt

Unverletzt ist ein 22-jähriger Autofahrer geblieben, der mit seinem Pkw der Marke Opel am Donnerstagmorgen auf schneebedeckter Straße zwischen dem Gasthof "Schuhfranz" und Neuhausen von der Landstraße 440 abgekommen und gegen einen Baum geprallt ist. Der junge Mann war dort gegen 05.45 Uhr in Richtung Neuhausen unterwegs, als sein Opel auf der winterlichen Fahrbahn im Bereich der Ederstetter Höfe wegen zu hoher Geschwindigkeit in einer leichten Linkskurve ins Rutschen geriet. Der Wagen kam nach rechts von der Straße ab und prallte am Fahrbahnrand gegen einen Obstbaum. Der 22-Jährige wurde bei dem Unfall nicht verletzt. An seinem älteren Opel entstand jedoch Totalschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Der junge Mann kümmerte sich schließlich selbst um einen Abschleppwagen. Zudem hat er noch für den entwurzelten Obstbaum gerade zu stehen.

(Immendingen-Mauenheim) Pkw kracht wegen Schnee auf der Straße in die Leitplanken

Eine nicht an die winterlichen Straßenverhältnisse angepasste Geschwindigkeit hat am Donnerstagmorgen, gegen 06.30 Uhr, auf der Landstraße 225, zwischen Immendingen-Mauenheim und Engen-Bargen zu einem Verkehrsunfall geführt. Der Fahrer eines Fiat 500 war dort von Mauenheim in Richtung Engen unterwegs, als er in einer Linkskurve auf der schneebedeckten Straße ins Schleudern geriet und in die Leitplanken krachte. An seinem Auto entstand an der rechten Fahrzeugseite erheblicher Sachschaden in Höhe von über 4000 Euro. Der Wagen blieb dennoch fahrbereit. Bei dem Unfall unverletzt geblieben ist glücklicherweise der 48-jährige Fahrer des Fiat.

(Trossingen, Bundesautobahn A81) Von der Fahrbahn abgekommen und 15000 Euro Sachschaden verursacht

Aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn abgekommen ist der Fahrer eines Land Rovers mit Anhänger am Mittwochnachmittag auf der Bundesautobahn A81 und hat dabei Sachschaden an seinem Fahrzeuggespann und einer neuartigen Schutzplanke der Autobahn in Höhe von über 15000 Euro verursacht. Der 72-jährige Fahrer des Geländewagens - unterwegs auf der Autobahn von Stuttgart in Richtung Singen - geriet mit seinem Gespann zwischen den Anschlussstellen Villingen-Schwenningen und Tuningen nach rechts von der Straße und prallte dort frontal gegen die Leitplanken. Hierbei handelte es sich um einen neuartigen Aufprallschutz, der in diesem Bereich der Autobahn am Fahrbahnrand angebracht ist. Der Aufprallschutz - eine Art Blechrolle - schiebt sich bei einem Aufprall ähnlich wie eine Ziehharmonika zusammen und nimmt so, zum Schutze der Unfallbeteiligten, einen großen Teil der Kollisionsenergie auf. Dennoch wurde der Land Rover des 72-jährigen Unfallverursachers stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer erhielt für seine Unachtsamkeit und die Folgen des Unfalls eine gebührenpflichtige Verwarnung.

(Trossingen, Aldingen, Dürbheim) Sieben Autos in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag von Unbekannten beschädigt - Polizei sucht dringend Zeugen

Gleich sieben geparkte Autos haben unbekannte Täter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Trossingen, Aldingen und Dürbheim beschädigt. In der Cluser Straße in Trossingen wurde an einem Taxi des Typs Citroen Picasso, der an der Ecke zur Brühlstraße abgestellt war, der linke Außenspiegel abgeschlagen. An gleich fünf geparkten Autos die Außenspiegel beschädigt haben Unbekannte in der Nacht in der Aldinger Uhlandstraße. In Dürbheim, in der Weberstraße, wurde ein einem Pkw der Marke Citroen der Heckscheibenwischer abgebrochen und die gesamte Fahrerseite zerkratzt. Der Citroen stand in dieser Nach auf einem Grundstücksstellplatz im Bereich der Hausnummer 3. Die Polizei Spaichingen und die Polizei Trossingen haben jeweils Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und suchen nun dringend Zeugen für diese unsinnigen Taten. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Spaichingen unter der Telefonnummer 07424/93180 oder beim Polizeiposten Trossingen unter der Telefonnummer 07425/33866 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: