Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung Schwarzwald-Baar-Kreis vom 27.02.2014 - Bereich Villingen-Schwenningen

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - VS-Schwenningen: Rollerfahrer leicht verletzt - Villingen-Schwenningen: Unfall fordert 7.000 Euro Sachschaden - VS-Villingen: Arbeiter bei Unfall verletzt - VS-Villingen: Verkehrsunfall fordert eine Leichtverletzte und 7.000 Euro Sachschaden

VS-Schwenningen: Rollerfahrer leicht verletzt

Eine defekte Kraftstoffleitung war am Mittwochvormittag, 10.30 Uhr, die Ursache für einen Verkehrsunfall in der Carl-Friedrich-Benz-Straße. Der 47-jährige Fahrer eines Rollers hatte sein Zweirad zuvor betankt und fuhr anschließend weiter. Auf seinem Weg bemerkte er, dass Kraftstoff aus der Leitung austrat und wollte dann zu der Werkstatt zurückfahren, welche einen porösen Benzinschlauch zuvor bereits ausgetauscht hatte. Als er von der Carl-Friedrich-Benz-Straße an der Kreuzung zur Robert-Bosch-Straße nach rechts abbog, schmierte das Hinterrad durch den auslaufenden Kraftstoff weg, so dass der 47-Jährige auf die Fahrbahn stürzte. Er wurde hierdurch leichter verletzt und vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in das Schwarzwald-Baar-Klinikum eingeliefert. Der Roller wurde leicht beschädigt.

Villingen-Schwenningen - Landstraße 181: Unfall fordert 7.000 Euro Sachschaden

7.000 Euro Sachschaden und zwei hierdurch stark beschädigte Autos waren am Donnerstagmorgen die Folgen eines Unfalls auf der Landstraße 181. Eine Autofahrerin war dort gegen 6.20 Uhr aus Richtung Pfaffenweiler unterwegs und kam hierbei nach links auf das Bankett. Die 20-Jährige lenkte dann zu stark nach rechts gegen und kam infolge dieses Fahrfehlers auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie gegen ein verkehrsgerecht entgegenkommendes Auto und wurde von diesem abgewiesen. An der angrenzenden Leitplanke kam das Fahrzeug der Unfallverursacherin zum Stillstand. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

VS-Villingen: Arbeiter bei Unfall verletzt

Mehrere Rippenbrüche hat sich ein 58-jähriger Arbeiter am Mittwochnachmittag, gegen 13.00 Uhr, bei einem Unfall zugezogen. Der 58-Jährige war zu diesem Zeitpunkt auf einem Firmengelände in der Straße Obere Wiesen damit beschäftigt, Regale abzubauen. Hierbei verlor er eigenverschuldet das Gleichgewicht und stürzte - zum Glück nur aus geringer Höhe - auf den Boden. Hierdurch zog er sich erhebliche Verletzungen zu und wurde vor Ort von Notarzt und Rettungsdienst versorgt. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen ergaben sich keine Hinweise auf ein Fremdverschulden etwaiger dritter Personen.

VS-Villingen: Verkehrsunfall fordert eine Leichtverletzte und 7.000 Euro Sachschaden

Eine Leichtverletzte, zwei nicht mehr fahrbereite Autos und insgesamt etwa 7.000 Euro Sachschaden waren am Mittwochvormittag, 11.20 Uhr, die Folgen eines Unfalls im Benediktinerring. Eine Autofahrerin lenkte rückwärts aus einem Parkplatz in den fließenden Verkehr und übersah hierbei einen just in dem Moment bevorrechtigt vorbeifahrenden Pkw. Durch die Kollision der Fahrzeuge wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt und noch vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Beide Pkw wurden durch die Kollision so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Bis zur Räumung der Straße musste der Benediktinerring teilweise gesperrt und der Verkehr örtlich geregelt werden.

gez. Matthias Preiss Tel.: 07461 941-114

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: