Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Polizeimeldung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 26.02.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - St. Georgen: - Stromkabel entwendet -

Über das vergangene Wochenende entwendeten Unbekannte von einer Baustelle in der Hermann-Papst-Straße zwei Starkstromkabel, die von einem Baukran zu den Stromverteilern führten. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf circa 400 Euro.

St. Georgen: - Fahren ohne Fahrerlaubnis -

Eine Streife des Reviers erwischte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen Schwarzfahrer, der mit einem Opel auf der Alten Landstraße unterwegs war. Der 36-Jährige war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Fahrzeughalterin des Opels gelangt ebenfalls bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige, da sie es zuließ, dass der Beschuldigte mit ihrem Pkw fuhr.

St. Georgen: - Verdächtigte Wahrnehmung -

Einer Passantin fielen am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, zwei vier junge Männer im Alter von circa 20 Jahren auf, die sich unterhalb der Stadtterrasse verdächtig verhielten. Einer von ihnen hielt einen Pfosten in der Hand. Als sie sich der Gruppe näherte, folgten ihr die Männer und riefen ihr auch etwas zu, was sie jedoch nicht verstand. Nach einer gewissen Zeit blieben die Männer stehen. Die Passantin entfernte sich in Richtung Schillerstraße. Zwei aus der Gruppe beschreibt die Frau als blond, schlank, hellhäutig und circa 170 bis 180 cm groß. Einer trug eine schwarze Jacke mit zwei reflektierenden Streifen auf der Brustseite. Der dritte hatte dunkle Haare und einen dunklen Teint. Er trug eine auffallend blaue Jacke. Sachbeschädigungen oder andere Straftaten, die mit der Gruppe im Zusammenhang stehen könnten, sind bislang nicht bekannt. Weitere Hinweise werden an das Polizeirevier, Tel. 07724/9495-00 erbeten.

Villingen: - Sachbeschädigung -

In der Roten Gasse wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag an zwei geparkten Fahrzeugen jeweils zwei Reifen zerstochen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Villingen: - Festnahme/42-Jähriger leistete heftigen Widerstand

Über mehrere Tage hinweg benutzte ein 42-jähriger Mann immer wieder missbräuchlich den Polizeinotruf. Als Beamte des Reviers ihn im Rahmen ihrer Ermittlungen in der Rietheimer Straße am Dienstagnachmittag mit seinem Fahrrad entdeckten, versuchte er zu flüchten. Zuvor spuckte er noch gegen den Dienstwagen. Den Beamten gelang es den Beschuldigten einzuholen und ihn im Unteren Dammweg zu überwältigen. Bei seiner Festnahme leistete er heftigen Widerstand. Einer der Polizeibeamten zog sich durch die Gegenwehr Verletzungen an Händen und Beinen zu. Der Beamte konnte seinen Dienst jedoch weiter versehen. Der 42-Jährige wird wegen Widerstands gegen Polizeibeamte sowie des Missbrauchs von Notrufen bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: