Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 26.02.2014

Landkreis Tuttlingen (ots) - (Tuttlingen) Angeblicher Gasgeruch löst Feuerwehr- und Rettungseinsatz aus - (Tuttlingen-Nendingen) Von der Straße abgekommen und das eigene Auto beschädigt - (Wurmlingen) Feuerwehr rückt aus - (Immendingen) Auffahrunfall am Fußgängerüberweg - (Fridingen an der Donau) Linienbus gestreift - (Spaichingen) Geparktes Auto beschädigt und geflüchtet - (Spaichingen) Rote Ampel zu spät gesehen und rund 7000 Euro Schaden verursacht - (Balgheim) Unachtsam auf die Straße gefahren, 2500 Euro Schaden - (Gosheim) Beim Abbiegen Unfall verursacht

(Tuttlingen) Angeblicher Gasgeruch löst Feuerwehr- und Rettungseinsatz aus

Die Wahrnehmung eines eigenartigen Geruches einer Anwohnerin hat am Dienstagabend, kurz vor 20 Uhr, den Einsatz der Tuttlinger Feuerwehr und eines DRK-Rettungswagens zusammen mit dem Leitenden Notarzt Dr. Stegmann ausgelöst. Die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Friedrichstraße meldete bei der Rettungsleitstelle telefonisch Gasgeruch. Die sofort mit vier Fahrzeugen anrückenden 22 Wehrmänner unter Kommandant Klaus Vorwalder konnten jedoch - trotz intensiver Messung in allen Stockwerken des Hauses - keinerlei Gas feststellen. Offensichtlich hat sich die Anwohnerin getäuscht und den ungewöhnlichen Geruch für ausströmendes Gas gehalten. Die Rettungskräfte konnten, ohne zum Einsatz gekommen zu sein, wieder abrücken.

(Tuttlingen-Nendingen) Von der Straße abgekommen und das eigene Auto beschädigt

In einer leichten Kurve von der Straße abgekommen und heftig gegen eine Leitbake gefahren ist ein 54-jährige Autofahrerin am Dienstagmorgen, gegen 08.30 Uhr, zu Beginn der Bräunisbergstraße. Ein Moment der Unaufmerksamkeit dürfte Grund für den Unfall gewesen sein. Durch den Aufprall gegen die rot-weiße Bake wurde der Pkw der 54-jährige so stark beschädigt, dass er schließlich abgeschleppt werden musste. Der verständigte Bauhof übernahm die Sicherung der Unfallstelle.

(Wurmlingen) Feuerwehr rückt aus

Ein installierter Rauchmelder eines papierverarbeitenden Betriebes in der Oberen Hauptstraße hat am Dienstagmorgen, kurz nach 06.30 Uhr, den Einsatz der Wurmlinger Feuerwehr verursacht. Ein Fehlalarm, wie die sofort anrückenden 24 Männer der Wurmlinger Wehr unter Kommandant Lars Marek glücklicherweise feststellten. Vermutlich ein technischer Defekt oder auch feine Staubpartikel in der Firma hatten den Brandmelder ausgelöst. Da es kein Feuer zum Löschen gab, konnten die Wehrmänner wieder abrücken.

(Immendingen) Auffahrunfall am Fußgängerüberweg

Mehrere tausend Euro Sachschaden und zwei beschädigte Fahrzeuge sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag, gegen 13.40 Uhr, in der Schwarzwaldstraße in der Ortsmitte von Immendingen ereignet hat. Ein 39-jähriger Fahrer eines Lastwagens - unterwegs in Richtung Autobahn - erkannte zu spät, dass ein Auto vor ihm am "Zebrastreifen" abbremste. Er prallte in das Heck des vor ihm haltenden VW Golf, so dass beide Fahrzeuge beschädigt wurden. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Der Lastwagen und der VW Golf blieben bedingt fahrbereit. Für seine Unachtsamkeit erhielt der Lasterfahrer ein Bußgeld.

(Fridingen an der Donau) Linienbus gestreift

Etwa 2000 Euro Sachschaden an ihrem eigenen Pkw der Marke Seat und an einem Linienbus hat eine 23-jährige Autofahrerin am Montagnachmittag, gegen 17.15 Uhr, in der Donaustraße in Fridingen verursacht. An der Haltestelle "Bären" fuhr die junge Frau an einem dort stehenden Linienbus vorbei. Hierbei hielt sie nicht den erforderlichen Seitenabstand ein und streifte mit ihrem Wagen den Bus. Personen wurden nicht verletzt. Die Autofahrerin erhielt eine gebührenpflichtige Verwarnung.

(Spaichingen) Geparktes Auto beschädigt und geflüchtet

Mehrere hundert Euro Sachschaden an einem geparkten Auto verursacht und sich dann aus dem Staub gemacht hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Dienstagabend in der Spaichinger Hauptstraße. Dort, im Bereich einer Metzgerei in der Nähe des Marktplatzes, parkte ein 30-jähriger Mann seinen VW Kombi mit ausländischem Kennzeichen gegen 18.30 Uhr am Fahrbahnrand und ging zum Einkaufen. Als er eine viertel Stunde später, gegen 18.45 Uhr, wieder zu seinem Wagen kam, stellte er fest, dass jemand - vermutlich beim Ein- oder Ausparken - gegen seinen VW Kombi geprallt ist. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, ist der unbekannte Fahrzeuglenker davongefahren. Die Polizei Spaichingen ermittelt nun wegen Unfallflucht gegen den Unbekannten und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07424/93180.

(Spaichingen) Rote Ampel zu spät gesehen und rund 7000 Euro Schaden verursacht

Eine bereits auf Rot umgesprungene Ampel zu spät gesehen und so einen Auffahrunfall mit rund 7000 Euro Sachschaden verursacht hat ein 52-jähriger Autofahrer am Dienstagabend, gegen 17.45 Uhr, an der Einmündung der Oberen Wiese in die Bundesstraße 14. Dort standen bereits hintereinander zwei Pkw-Fahrer mit ihren Autos an der roten Ampel, die auf die Bundesstraße 14 (Spaichinger Straße) abbiegen wollten. Der 52-Jährige - von einem Einkaufszentrum der Oberen Wiese kommend - fuhr mit seinem Wagen als drittes Fahrzeug an die Einmündung heran. Hierbei erkannte er die rote Ampel und die stehenden Autos zu spät und krachte in das Heck eines der beiden stehenden Wagen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser Pkw noch gegen das Auto geschoben, das als erstes Fahrzeug an der Einmündung stand. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Alle drei Autos blieben trotz Beschädigungen bedingt fahrbereit.

(Balgheim) Unachtsam auf die Straße gefahren, 2500 Euro Schaden

Unachtsames Einbiegen von einem Parkplatz auf die Straße hat am Dienstagmorgen, gegen 08.00 Uhr, einen Unfall in der Tuttlinger Straße und etwa 2500 Euro Sachschaden verursacht. Dort lenkte eine 50-jährige ihren Pkw-Kleintransporter vom Hof eines Presse- und Verteilservice-Unternehmens auf die Tuttlinger Straße, ohne auf den dortigen Verkehr zu achten. Just in diesem Moment näherte sich - Richtung Rietheim fahrend - ein Auto und stieß mit dem Kleintransporter der 50-Jährigen zusammen. Alle Fahrzeuginsassen blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Pkw-Kleintransporter und das andere Auto konnten schließlich trotz Beschädigungen weiterfahren.

(Gosheim) Beim Abbiegen Unfall verursacht

Beim Abbiegen einen Unfall und etwa 3500 Euro Sachschaden verursacht hat eine 33-jährige Fahrerin eines VW Polos am Dienstagmorgen, gegen 09.15 Uhr, in der Gosheimer Hauptstraße. Die Frau - von der Heubergstraße kommend - war im Bereich einer Bäckerei kurz vor der Einmündung zur Ringstraße auf der Suche nach einem Parkplatz. Sie setzte den Blinker nach rechts und bremste ihren Polo fast bis zum Stillstand ab. Da jedoch rechts kein geeigneter Parkplatz vorhanden war, entschloss sie sich kurzerhand nach links auf eine freie Parkbucht am linken Fahrbahnrand der Hauptstraße abzubiegen. Hierbei achtete sie nicht auf einen nachfolgenden Pkw, der an dem rechts blinkenden und schon fast stehenden VW Polo der 33-jährigen links vorbeifahren wollte. Die Polo-Fahrerin stieß mit ihrem Fahrzeug gegen die linke hintere Seite des vorbeifahrenden Autos und beschädigte so beide Wagen. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Die 33-Jährige erhielt für ihr unachtsames Abbiegemanöver eine gebührenpflichtige Verwarnung.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: