Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Tuttlingen vom 25.02.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Villingen: Missbrauch von Kindern misslungen

Beim Kriminalkommissariat Villingen-Schwenningen wurde bekannt, dass ein 33-jähriger Mann am vergangen Freitag den sexuellen Missbrauch von 2 Kindern im Alter von sieben und zehn Jahren geplant hatte. Der Mann gab sich gegenüber der Mutter der Kinder als Mitarbeiter einer Krankenkasse aus und gab vor, für einen Kinderarzt einer Klinik in Villingen-Schwenningen einen Vorsorgeuntersuchungs-termin für die Kinder vereinbaren zu wollen. Er vereinbarte deshalb mit der zunächst gutgläubigen Mutter einen Termin. Als der Mann an der Wohnadresse der Familie erschien lehnte die zwischenzeitlich misstrauisch gewordene Mutter eine Untersuchung ab. Der Beschuldigte entfernte sich daraufhin. Die besorgte Mutter erstattete umgehend Anzeige bei der Polizei.

Es ist nicht auszuschließen, dass der Mann versucht hat, mit anderen Opfern in Kontakt zu treten. Eltern, welche in gleicher oder ähnlicher Weise kontaktiert wurden, werden dringend gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Villingen-Schwenningen, Tel. 072721/601-0, zu melden.

Rückfragen bitte an:
Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112 oder an die Staatsanwaltschaft Konstanz, Tel.
07531/280-0.
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: