Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung von Polizeipräsidium und Landkreis Tuttlingen - Alkoholtestkäufe mit ernüchterndem Ergebnis

Landkreis Tuttlingen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Polizeipräsidium und Landkreis Tuttlingen

Alkoholtestkäufe mit ernüchterndem Ergebnis

Die neuerdings von Polizei und Jugendamt durchgeführten Alkoholtestkäufe haben zu einem doch eher ernüchternden Ergebnis geführt.

"Nach den positiven Trends der letzten Käufe hatten wir uns eine niedrigere Beanstandungsquote erhofft und gewünscht", so Michael Ilg vom Polizeipräsidium Tuttlingen, das für die Koordination der Testkäufe verantwortlich zeichnete.

Am vergangenen Donnerstag haben zwei Teams jugendlicher Testkäufer insgesamt 12 Supermärkte und Tankstellenshops im Stadtgebiet Tuttlingen sowie im Bereich Spaichingen aufgesucht.

In insgesamt 7 Geschäften wurde den Jugendlichen harter Alkohol verkauft; in 5 Fällen hatte das Verkaufspersonal sogar vorher den ausgehändigten Personalausweis eingesehen. Völlig gleichgültiges Verhalten zeigten die Angestellten von zwei Geschäften. Hier kam es zum Verkauf, ohne vorherige Nachfrage nach dem Alter der Käufer.

Die Polizei hat gegen die jeweiligen Verantwortlichen ein Bußgeldverfahren eingeleitet, ebenso gegen den Betreiber eines Geschäftes, der den jugendlichen Käufern ohne einen durchgeführten Alterscheck Zigaretten verkaufte.

Sowohl der Verkauf von branntweinhaltigem Alkohol als auch die Abgabe von Tabak an unter 18 Jährige stellen Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz dar. Zuständige Bußgeldstelle für die Ahndung der Ordnungswidrigkeiten ist das Landratsamt Tuttlingen.

Neben den Beanstandungen dürfen aber die fünf Geschäfte nicht übersehen werden, deren Personal sich gesetzeskonform verhalten verhielt und es daher zu keinem Verkauf von Alkohol an die Jugendlichen kam. In diesen Fällen hatten die Kassiererinnen zwar auch Kontakt zu den begleitenden Polizeibeamten und Mitarbeitern des Jugendamtes. Die Damen wurden dabei für ihr vorbildliches Verhalten gelobt.

"Wir werden am Thema Alkohol und Jugendschutz weiterhin mit allen Zielgruppen und allen Präventionsakteuren arbeiten und am Ball bleiben", so das Resümee von Christina Martin, Leiterin des Jugendamtes beim Landratsamt Tuttlingen. Die Durchführung der nächsten Testkäufe ist bereits in Planung.

gez. Michael Ilg, PHK

Rückfragen bitte an:

Matthias Preiss
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: