Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 21.02.2014

Landkreis Freudenstadt (ots) - Landkreis Freudenstadt:

Waldachtal-Lützenhard: Überrollte Autofahrerin an schweren Verletzungen verstorben; Freudenstadt: Verkehrsunfall; Freudenstadt: Bremspedal mit Gaspedal verwechselt; Pfalzgrafenweiler: Erneut Bauschutt unerlaubt abgeladen; Horb-Bildechingen: Auffahrunfall; Glatten: Kind rennt auf Fahrbahn

Waldachtal-Lützenhard: Überrollte Autofahrerin an schweren Verletzungen verstorben

Wie bereits berichtet, hatte am vergangenen Samstagabend eine 36-jährige Autofahrerin sich schwerste Verletzungen bei einem Unfall zugezogen. Die Frau stoppte auf der abschüssigen Schellenbergstraße und stieg aus. Die Autofahrerin sicherte ihren Pkw nicht ausreichend gegen Wegrollen. Dieser machte sich selbständig und die Frau wurde vom eigenen Pkw überrollt und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Die Verunglückte musste durch die Freiwillige Feuerwehr Lützenhard geborgen werden und kam anschließend mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus Freudenstadt. Dort ist die 36-jährige Autofahrerin gestern an ihren schweren Kopfverletzungen verstorben.

Freudenstadt: Verkehrsunfall

Trotz eines Ausweichmanövers kam es am Donnerstag, gegen 19 Uhr auf der Ludwig-Jahn-Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Autofahrer, der aus Richtung Krankenhaus kommend in der Wildbader Straße unterwegs war, missachtete im Einmündungsbereich die Vorfahrt eines von rechts kommenden Autofahrers. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, versuchte der entgegenkommende 21-jährige Pkw-Fahrer zwar noch im letzten Moment mit seinem Fahrzeug nach rechts auszuweichen, konnte einen seitlichen Zusammenstoß jedoch nicht verhindern und streifte noch eine Leitplanke bevor er schließlich zum Stehen kam. Personen wurden nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 4.500 Euro.

Freudenstadt: Bremspedal mit Gaspedal verwechselt

Schwere Verletzungen waren am Donnerstagnachmittag die Folgen einer Verwechslung der Pkw-Pedale. Eine 81-jährige Autofahrerin bog von der Max-Eyth-Straße auf die abschüssige Zufahrt zur dortigen Tankstelle ein. Als die Frau ihr Fahrzeug abbremsen wollte, um an die rechte Zapfsäule zu gelangen, verwechselte sie das Bremspedal mit dem Gaspedal und fuhr geradeaus auf die Begrenzungsmauer zu. Obwohl sie die Handbremse betätigte, konnte sie den heftigen Aufprall, beide Airbags lösten aus, nicht mehr verhindern. Durch die Kollision erlitt die Pkw-Fahrerin schwere Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde die Verunglückte mit den Rettungsdienst in das Krankenhaus Freudenstadt eingeliefert. Am Fahrzeug, das nicht mehr fahrbereit war, entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Pfalzgrafenweiler: Erneut Bauschutt unerlaubt abgeladen

Erst diesen Mittwoch berichtete die Polizei über eine illegale Bauschuttablagerung im Staatswald Bösingen, Gewann Eichhalde. Jetzt ermittelt der Polizeiposten Pfalzgrafenweiler in einem weiteren Fall des Umweltfrevels. Entdeckt wurde am Donnerstagnachmittag an der "Jägerwiese" auf Gemarkung Kälberbronn rund zwei Kubikmeter Bauschutt. Der unbekannte Täter entledigte sich hier seiner Leichtbausteine, braunen und beigen Fliesenresten, Mörtelresten und sonstigem Baumaterial. Die Bevölkerung in und um Pfalzgrafenweiler wird um erhöhte Aufmerksamkeit bei Abbrucharbeiten von Häusern und mit Bauschutt beladenen Lastwagen gebeten, damit die Verantwortlichen der illegalen Bauschuttablagerungen ermittelt und zur Rechenschaft gezogen werden können. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Pfalzgrafenweiler, Telefon 07445/8542-0, in Verbindung zu setzen.

Horb-Bildechingen: Auffahrunfall

Drei beschädigte Fahrzeuge waren am Donnerstagnachmittag die Folgen eines Auffahrunfalls auf der Rottweiler Straße. Aufgrund Gegenverkehrs musste eine Sprinter-Fahrerin, die von der Rottweiler Straße nach links in die Hartmannstraße einbiegen wollte, anhalten. Ein nachfolgender Autofahrer hielt ebenfalls hinter dem Sprinter an. Ein Krad-Lenker erkannte die Situation zu spät und kollidierte seitlich mit den haltenden Pkw. Anschließend geriet er auf die link e Fahrbahnseite und streifte einen entgegenkommendes Auto. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Glatten: Kind rennt auf Fahrbahn

Ein leicht verletztes Kind war am Donnerstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, die Folge eines Verkehrsunfalls auf der Neunecker Straße. Eine Autofahrerin war auf der Neunecker Straße (Landesstraße 409) in Richtung Glatten unterwegs. Zum selben Zeitpunkt rannte ein achtjähriges Kind von einem rechts gelegenen, abschüssigen Zufahrtsweg auf die Straße. Die 48-jährige Fahrerin konnte wegen einer dort befindlichen Stützmauer das auf die Fahrbahn rennende Kind erst im letzten Moment erkennen. Sofort leitete sie eine Vollbremsung ein, konnte aber nicht mehr verhindern, dass der Achtjährige über die Motorhaube auf die Fahrbahn stürzte. Hierbei erlitt er leichte Verletzungen. Mit dem Rettungswagen wurde der Junge anschließend in das Krankenhaus Freudenstadt eingeliefert. Das Polizeirevier Freudenstadt nahm die ersten Ermittlungen zum Unfallhergang auf. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben werden geben, sich mit dem Polizeirevier Horb, Telefon 07451/96-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Renate Diesch
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-111
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: