Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis

Zollernalbkreis (ots) - Rangendingen: Zusammenstoß mit Wildschwein löst Airbags aus; Zwei Motorroller gestohlen; Einbruch in Grund- und Hauptschule; Hechingen-Stein: Brand eines Räucherschranks; Albstadt-Truchtelfingen: Unfallflucht - Zeugenaufruf

Rangendingen: Zusammenstoß mit Wildschwein löst Airbags aus

Am Mittwochabend, gegen 20.40 Uhr, kam es auf der Landesstraße 410, zwischen Haigerloch und Rangendingen, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Wildschwein. Der Zusammenprall war so heftig, dass an dem Pkw Fahrer- und Beifahrer-Airbag ausgelöst wurden. Das Wildschwein wurde beim Unfall getötet. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Dieser musste abgeschleppt werden.

Rangendingen: Zwei Motorroller gestohlen

Am Mittwoch, zwischen 17 Uhr und 22 Uhr haben bisher unbekannte Täter in der Starzelstraße vor zwei Gebäuden abgestellte Motorroller entwendet. Zu den Tätern liegen bei der Polizei keine Erkenntnisse vor. Zeugen, denen im genannten Zeitraum in der Starzelstraße Motorrollerfahrer oder Personen aufgefallen sind, die eventuell die Roller zu Fuß abtransportierten werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Hechingen, Telefon 07471/9880-0, in Verbindung zu setzen.

Rangendingen: Einbruch in Grund- und Hauptschule Bisher unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Donnerstag in die Grund- und Hauptschule in der Heimgartenstraße ein. Im Gebäude wurden mit brachialer Gewalt weitere Türen aufgebrochen. Ob etwas entwendet wurde ist bisher noch nicht bekannt. Das Polizeirevier Hechingen hat Ermittlungen wegen schweren Diebstahls aufgenommen und bittet Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich mit der Polizei in Hechingen, Telefon 07471/9880-0 in Verbindung zu setzen.

Hechingen-Stein: Brand eines Räucherschranks

Am Mittwoch, um die Mittagszeit, kam es im Keller eines Wohnhauses in Hechingen-Stein zum Brand eines Räucherofens. Der Ofen war unmittelbar zuvor von einem im Haus wohnenden Ehepaar befeuert worden. Beide verließen dann den Raum und stellten wenig später starken Rauch, der aus dem Keller abzog, fest. Die Eheleute eilten in den Keller und stellten den Brand des Räucherschranks fest. Löschversuche mit Wasser erbrachten nicht den erhofften Erfolg. Beim Öffnen des Schrankes schlugen dem 78-jährigen Ehemann plötzlich Flammen entgegen. Letztlich kamen die Feuerwehren aus Hechingen und Stein vor Ort und löschten das Feuer ab. Das Ehepaar wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung und leichten Verbrennungen in das Kreisklinikum Balingen eingeliefert. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Durch das Feuer entstand Inventarschaden im vierstelligen Bereich, ein Gebäudeschaden trat nicht ein.

Albstadt-Truchtelfingen: Unfallflucht - Zeugenaufruf

Am Mittwoch, zwischen 18 Uhr und 19 Uhr, wurde ein gegenüber einer Tierarztpraxis in der Johannes-Brahms-Straße abgestellter Pkw von bisher unbekanntem Autofahrer beschädigt. Ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher weiter. Beim Verursacherfahrzeug dürfte es sich um einen weißen Pkw handeln. Hinweise zur Straftat nimmt das Polizeirevier Albstadt unter Telefon 07432/955-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: