Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Polizeimeldung für den Zollernalbkreis vom 16.02.2014

Zollernalbkreis (ots) - Balingen: (Abfallkorb auf Straße gekickt)

Drei junge Männer kickten am frühen Sonntagmorgen, gegen 01.30 Uhr, auf der Wilhelm-Kraut-Straße, einen Abfallkorb, der von einer nahegelegenen Bushaltestelle stammte, auf die Straße. Ein im gleichen Moment vorbeifahrender Pkw-Lenker versuchte mit einer Vollbremsung eine Kollision verhindern. Der Abfallkorb geriet jedoch unter das Fahrzeug und beschädigte den Unterboden. Die drei Männer waren schwarz gekleidet und hatten kürzere Haare. Hinweise bitte an das Polizeirevier Balingen, Tel. 07433/264-0.

Hechingen: (Nötigung im Straßenverkehr - Zeugenaufruf)

Am Samstagabend, gegen 19.00 Uhr, überholte ein Autofahrer auf der Bundesstraße 32, in Richtung Hechingen-Schlatt, einen anderen Pkw. Der Fahrer des zweiten Fahrzeuges soll plötzlich, ohne zu blinken, nach links auf den Überholfahrstreifen gezogen haben, so dass der Überholende gezwungen war, stark zu bremsen. Schließlich konnte der Überholvorgang doch noch durchgeführt werden. Danach soll der Fahrer des überholten Pkw seinem "Kontrahenten" mit ständig eingeschaltetem Fernlicht bis auf den Parkplatz eines Supermarktes in Jungingen gefolgt sein. Auf dem Parkplatz kam es zwischen den beiden Autofahrern zu weiteren Streitereien. Dabei zeigte sich der überholte Pkw-Lenker verbal sehr aggressiv. Beamte des Polizeireviers mussten die beiden Parteien trennen. Zum Geschehenshergang während des Überholens werden Zeugen gesucht. Hinweise bitte an die Polizei Hechingen, Tel. 07471/9880-0.

Dormettingen: Brand eines landwirtschaftlichen Schuppens

Am Sonntagmorgen, gegen 02.50 Uhr, brannte in der Kaffebühlstraße ein Schuppen völlig ab. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 20.000 bis 30.000 Euro. Ein Übergreifen des Feuers auf den Ökonomieteil des Anwesens konnte von der Feuerwehr verhindert werden. Die Brandursache ist bislang noch ungeklärt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Rangendingen: Brand im Kellerraum des Schützenhauses

Am Samstagmorgen brannte es im Keller des Schützenhauses. Durch die entstandene Hitze schmolz die Kunststoffwasserleitung. Das austretende Wasser löschte den Brand. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 20.000 Euro. Es ist davon auszugehen, dass der Brand in Zusammenhang mit der seit längerer Zeit andauernden Brandserie steht.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: