Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Polizeimeldung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 16.02.2014

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Blumberg: (Schlägerei)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in der Winklerstraße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Im Verlauf des Streites soll ein 35-Jähriger seinem Kontrahenten zunächst einen heftigen Faustschlag verpasst haben. Anschließend soll er seinem Gegner noch Schläge mit einem Schlagstock verabreicht haben. Zum Schluss wurde der Beschuldigte nach Aussagen des Geschädigten von zwei Bekannten unterstützt. Als sich daraufhin auch Bekannte des Geschädigten in den Streit einmischten, wurden auch diese angegriffen. Nach dem Vorfall verließ der mutmaßliche Täter mit seinen Bekannten den Tatort. Die Personalien des Mannes sind bekannt. Er wird wegen gefährlicher Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Villingen-Schwenningen: (Streithähne)

Zu einem heftigen Streit kam es am frühen Sonntagmorgen zwischen drei Männern in einer Gaststätte im Stadtgebiet Villingen. Zunächst gerieten ein 44-Jähriger und ein 25-Jähriger aneinander. Im Verlauf des Gerangels ergriff ein 32-jähriger Mann Partei für den Jüngeren und schlug dem 44-Jährigen offenbar ein Glas über den Kopf. Dadurch erlitt dieser eine Platzwunde. Auch bei der polizeilichen Anzeigenaufnahme hatten sich die Gemüter noch nicht beruhigt. Der 44-Jährige rannte plötzlich mit erhobener Faust auf einen seiner Widersacher los und musste von den Beamten durch den Einsatz von Pfefferspray gestoppt werden.

Villingen-Schwenningen: (Fenstersturz)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gelangte ein 20-Jährige auf bislang nicht gänzlich geklärte Weise in die Räumlichkeiten einer Schule in der Josefgasse. Er begab sich in das zweite Obergeschoss, entledigte sich seiner Jacke, suchte die Toilettenanlage auf und sprang dort aus einem Fenster. Der junge Mann, der stark alkoholisiert war, hatte viel Glück. Durch einen an der Hauswand stehenden Baum wurde der Aufprall stark gemildert. Zwar blieb er zunächst in Bauchlage regungslos liegen. Er kam jedoch noch vor Eintreffen des Rettungsfahrzeuges wieder zu sich. Im Krankenhaus stellten die Ärzte keine ernsthaften Verletzungen fest. Warum der junge Mann gesprungen ist, konnte bislang noch nicht geklärt werden.

Villingen-Schwenningen: (Alkoholunfall)

Hoher Sachschaden und zwei leicht verletzte Personen sind die Bilanz eines Frontalzusammenstoßes vom Samstagabend, gegen 20.15 Uhr, auf der Dauchinger Straße. Ein 42-jähriger Autofahrer, der erheblich alkoholisiert war, geriet stadtauswärts fahrend auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Smart. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, erlitten die Smart-Fahrerin und ihr Enkelkind leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt circa 20.000 Euro. Der Führerschein des 42-Jährigen wurde beschlagnahmt.

Donaueschingen: (Einbruch)

Am Samstag zwischen 16.40 und 19.25 Uhr wurde in der Hagelrainstraße, im vierten Stock eines Hochhauses in eine Wohnung eingebrochen, indem ein bislang unbekannter Täter die Wohnungstüre aufhebelte. Entwendet wurden drei Playstations, mehrere Spiele sowie CDs. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf circa 350 Euro.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: