Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Polizeimeldung für den Zollernalbkreis

Zollernalbkreis (ots) - Balingen: Warnhinweis - Schockanrufe

In den vergangenen Tagen erhielten mehrere Personen im Raum Balingen so genannte russische Schockanrufe. Unter Vorspiegelung falscher Tatsachen versuchen die Anrufer, die aus der ehemaligen Sowjetunion stammenden Opfern zu Geldzahlungen zu überreden. Dabei kommen die Täter auf abstruse Ideen. In einem Fall erklärte ein angeblicher Rechtsanwalt, ein Familienangehöriger habe einen Unfall verursacht und dabei ein Kind verletzt. Für die angebliche Operation und zur Abwendung einer Strafanezige wären 17.000 Euro erforderlich. Die angerufene Frau schöpfte Verdacht und bezahlte nicht. In drei weiteren Fällen kamen die Täter ebenfalls nicht zum Erfolg. Durch Medienveröffentlichungen war den ausgewähltern Opfern die Vorgehensweise bekannt. Es muss davon ausgegangen werden, dass möglicherweise weitere Anrufe von den Betrügern getätigt werden. Die Beamten des Kriminalkommissariats Balingen weisen ausdrücklich daraufhin, solchen Geldforderungen auf keinen Fall nachzukommen und das Gespräch sofort zu beenden.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: