Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Polizeimeldungen für den Schwarzwald-Baar-Kreis

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Bräunlingen (Nachbarschaftsstreit) Am Dienstagvormittag gerieten in einer Teilgemeinde zwei Nachbarn derart aneinander, dass die Polizei gerufen werden musste. Der Streits war offenbar dem Umstand geschuldet, dass einer der Beteiligten regelmäßig seinen Pkw auf dem Parkplatz des anderen abstellte. Dieser hatte ihm das Parken untersagt, weil das betagte Fahrzeug offenbar Öl verlieren würde. Als der Autobesitzer sein Fahrzeug nun wieder abstellte, blockierte ihn sein Nachbar mit dem Traktor. Während des anschließenden Streitgesprächs soll der unbefugte Parker seinen Kontrahenten mit beiden Händen weggestoßen haben. Nach Aussage der Beteiligten geriet dieser daraufhin in Rage und bedrohte seinen Gegner mit einer erlaubnisfreien geladenen Gaspistole. Eine Erlaubnis zum Führen der Reizstoffwaffe besaß der Mann nicht. Er wird wegen Nötigung, versuchter Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Donaueschingen (Reifen zerstochen) Am Samstagabend zwischen 20.00 und 20.30 Uhr wurden an einem Audi A 5, auf einem Parkplatz des Hinterlehenwegs beide Vorderreifen, zerstochen. Außerdem zerkratzte der Täter die Beifahrertüre sowie den rechten vorderen Kotflügel. Der Vorfall wurde der Polizei nachträglich gemeldet. Hinweise bitte an die Polizei Donaueschingen, Tel. 0771/83783-0.

Triberg (Nach Familienstreit Polizisten beleidigt) Am Mittwochmorgen, gegen 05.25 Uhr, wurde eine Streife des Polizeireviers St. Georgen zu einem Familienstreit in der Gartenstraße gerufen. Ein 17-Jähriger war auf seinen Vater losgegangen. Auch gegenüber den Beamten zeigte sich der junge Mann völlig unzugänglich. Er reagierte äußerst aggressiv und beleidigte sowohl seinen Vater als auch die Polizisten mit üblen Ausdrücken. Die Beamten nahmen den Beschuldigten mit auf die Wache. Da er sich verbal lautstark gegen die Maßnahme wehrte und sich entfernen wollte, mussten ihn die Polizeibeamten ergreifen und Handschließen anlegen. Der 17-Jährige stand unter Betäubungsmitteleinfluss. Er wurde einem Arzt vorgeführt. Dieser ordnete eine medizinische Betreuung in einer Klinik an.

Furtwangen (Betrunkener beleidigt Kindergärtnerinnen) Ein stark betrunkener Mann beleidigte in der Lindenstraße mehrere Mitarbeiterinnen eines Kindergartens, indem er von seinem Balkon aus eine Kanonade von Schimpfwörtern in Richtung des Kindergartens und deren Mitarbeiterinnen brüllte. Der Mann wurde von einer Streife des Reviers aufgesucht und aufgefordert die Beleidigungen sofort zu unterlassen, ansonsten würde er in Polizeigewahrsam genommen. Der Beschuldigte kam den Anweisungen sofort nach.

Bad-Dürrheim (Vorfahrtsunfall) Ein 75-Jähriger Autofahrer missachtete am Dienstagmittag, gegen 12.00 Uhr, die Vorfahrt eines von rechts aus dem Solemar-Parkplatz kommenden anderen Fahrzeuges. Der 75-Jährige war mit seinem BMW auf der Huberstraße unterwegs. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf circa 3.000 Euro.

Villingen-Schwenningen, Schwenningen (Auffahrunfall) In der Villinger Straße kam es am Dienstagvormittag, gegen 10.50 Uhr, zu einem Auffahrunfall bei dem Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro entstand. Ein 25-jähriger Opelfahrer erkannte zu spät, dass sein Vordermann verkehrsbedingt anhalten musste.

Dauchingen (Belästigung mit sexuellem Hintergrund) Sexuell belästigt wurde am Dienstagmittag, gegen 13.30 Uhr, eine 25-jährige Frau, im Linienbus der Linie 39, welcher vom Busbahnhof Villingen in Richtung Dauchingen unterwegs war. Die Geschädigte saß alleine auf einer Sitzbank als sie plötzlich bemerkte, wie ein hinter ihr sitzender Mann sie plötzlich am Gesäß berührte. Der Unbekannte hatte mit einer Hand zwischen Lehne und Sitzfläche durchgefasst. Außerdem soll er nach Zeugenaussagen eine zweite ähnliche Handlung begangen haben, ohne dass dies von der Geschädigten jedoch bemerkt wurde. Der Unbekannte stieg schließlich an der Haltestelle Schwarzwaldstraße aus. Hinweise bitte an die Polizei Schwenningen, Tel. 07720/85000.

Villingen-Schwenningen, Schwenningen (Versuchter Raub) Drei bislang unbekannte Jugendliche versuchten am Dienstagmittag, gegen 13.40 Uhr, auf dem Parkplatz hinter dem "Schilling-Imbiss" von zwei Schülern im Alter von 14 und 15 Jahren Geld zu erpressen. Sie sprachen die beiden an und forderten sie auf ihnen Geld oder Zigaretten zu geben. . Dabei nahm einer der unbekannten ein Messer in seine Hand. Als die Geschädigten erklärten nicht dabei zu haben, durften sie weiter gehen. Hinweise bitte an die Polizei Schwenningen, Tel. 07720/85000.

Villingen-Schwenningen, Villingen (Weinflasche in Schlafzimmerfenster geworfen) Gehörig erschrocken ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, gegen 01.20 Uhr, ein Ehepaar als ein unbekannter Täter in der Waldstraße mit einer Weinflasche eines der Fenster des Schlafzimmers einwarf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Villingen-Schwenningen, Villingen (Vorfahrtsunfall) Sachschaden in Höhe von circa 14.000 Euro ist die Folge eines Vorfahrtsunfalles, der sich am Dienstagmittag, gegen 15.15 Uhr, an der Kreuzung Kreisstraße 5712/Landstraße 181 ereignete. Ein 55-jähriger Ford-Fahrer missachtete beim Überqueren der Landstraße in Richtung Tannheim die Vorfahrt einer auf der L181 in Richtung Wolterdingen fahrenden VW-Lenkerin. Beide Fahrzeuge mussten nach der Kollision abgeschleppt werden. Die beiden Beteiligten blieben glücklicherweise unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: