Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil vom 12.02.2014

Landkreis Rottweil (ots) - Deißlingen: 81-jähriger Autofahrer streift Leitplanke auf der Autobahn; Dunningen: Autofahrerin prallt gegen Baum; Dunningen: Ehepaar in dunklem Golf als Geschädigte einer Straßenverkehrsgefährdung gesucht; Villingendorf: Auffahrunfall bei Auffahrt zur Bundesstraße 14; Kreisstraße 5535: Auto landet auf dem Dach - Fahrerin bleibt unverletzt; Vöhringen: Geschwindigkeitsüberwachung - Mit 61 km/h zu schnell unterwegs; Epfendorf: Unachtsamer Postzusteller; Schramberg: Unfallflucht - Schwarzer Opel Corsa beschädigt

Deißlingen: 81-jähriger Autofahrer streift Leitplanke auf der Autobahn

Ein 81-jähriger Autofahrer ist am Dienstag kurz vor 11 Uhr auf der Autobahn 81 zwischen den Anschlussstellen Villingen-Schwenningen und Rottweil von der Fahrbahn abgekommen. Er geriet ersten Ermittlungen nach aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit zu weit nach links und streifte mit seinem Auto über mehrere Meter an der Leitplanke entlang. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ungefähr 8000 Euro. Er wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Dunningen: Autofahrerin prallt gegen Baum

Erst ein Baum hat am Dienstagmorgen um 8.30 Uhr das Auto einer 23-jährigen Frau aus Schramberg zum Stehen gebracht. Sie geriet auf Höhe der Abzweigung zur Kreisstraße 5529 auf eisglatter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab. Während der Schlitterpartie wurde der Gegenverkehr nicht gefährdet. Unverletzt konnte die Unfallverursacherin ihr völlig demoliertes Fahrzeug verlassen.

Dunningen: Ehepaar in dunklem Golf als Geschädigte einer Straßenverkehrsgefährdung gesucht

Wie erst am Dienstag bekannt wurde, ist es am vergangenen Donnerstag kurz vor 13 Uhr auf der Strecke zwischen Dunningen und Seedorf zu einer Straßenverkehrsgefährdung gekommen. Ersten Ermittlungen nach überholte eine 60-jährige Autofahrerin zwei vorausfahrende Lkw trotz Gegenverkehrs. Als sie dies bemerkte, brach sie ihren Überholvorgang ab und scherte zwischen den beiden Lkw ein. Der entgegenkommende 47-jährige Autofahrer konnte den Zusammenstoß der beiden Autos nur durch starkes Bremsen und Ausweichen verhindern. Die Insassen eines nachfolgenden dunklen Volkswagen Golfs aus dem Landkreis Rottweil konnten ebenfalls nur durch starkes Bremsen einen Unfall vermeiden. Das Polizeirevier Schramberg bittet die Insassen des dunklen Golfs sich als Zeugen zum Sachverhalt unter der Telefonnummer 07422 2701-0 zu melden.

Villingendorf: Auffahrunfall bei Auffahrt zur Bundesstraße 14

Aus Unachtsamkeit eines 48-jährigen Autofahrers kam es am Dienstag gegen 16.30 Uhr in Villingendorf auf der Rottweiler Straße zu einem Auffahrunfall. Dort musste eine 28-jährige Frau aus dem Zollernalbkreis an der Einmündung zur Bundesstraße 14 verkehrsbedingt halten, was der hinter ihr fahrende Unfallverursacher zu spät bemerkte. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von 3000 Euro. Die Insassen blieben unverletzt. Der Unfallverursacher, ebenfalls aus dem Zollernalbkreis, wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Flözlingen - Weiler / Kreisstraße 5535: Auto landet auf dem Dach - Fahrerin bleibt unverletzt

Auf dem Dach ist das Auto einer 23-jährigen Autofahrerin aus Eschbronn nach einem Fahrfehler zum Liegen gekommen. Die junge Frau befuhr am Dienstag um 9.30 Uhr die Kreisstraße zwischen Flözlingen und Weiler als sie in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn abkam und danach auf der angrenzenden Wiese nach einem Überschlag zum Liegen kam. Das Auto, an dem erheblicher Sachschaden entstand, konnte sie unverletzt verlassen.

Vöhringen: Geschwindigkeitsüberwachung - Mit 61 km/h zu schnell unterwegs

Bei einer Geschwindigkeitsüberwachung der Polizei am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr an der Landesstraße 409 zwischen Vöhringen und Heiligenzimmern, wurde ein 30-jähriger Pkw-Fahrer mit sage und schreibe 161 Stundenkilometern gemessen. Erlaubt sind auf diesem Streckenabschnitt 100. Dieser enorme Geschwindigkeitsverstoß hat für den Raser nun eine Anzeige, ein Bußgeld von über 400 Euro und ein 2-monatiges Fahrverbot zur Folge. Ebenfalls deutlich zu schnell war eine 49-jährige Pkw-Fahrerin mit 133 Stundenkilometern. Sie wird bei der Bußgeldbehörde angezeigt und muss mit einem Bußgeld von über hundert Euro und Punkten rechnen.

Nicht angepasste Geschwindigkeit ist die Unfallursache Nummer 1. Geschwindigkeitsüberwachungen dienen der Unfallprävention und somit dem Schutz der Bürger. Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen werden in allen Landkreisen durch die Polizei regelmäßig Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.

Epfendorf: Unachtsamer Postzusteller

Zu einem Unfall zwischen einem Postauto und einer Pkw-Fahrerin kam es am Dienstagvormittag gegen 10 Uhr in Epfendorf. Dabei parkte der Postzusteller am rechten Fahrbahnrand der Raingärtlestraße und öffnete unachtsam die Fahrertür. Eine nachfolgende Autofahrerin konnte nicht mehr ausweichen und streifte die geöffnete Tür des Postautos. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 1000 Euro. Im Straßenverkehr gelten für alle Verkehrsteilnehmer besondere Sorgfaltspflichten. Insbesondere beim Aussteigen aus dem Fahrzeug muss durch entsprechendes Zurückschauen die Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs vermieden werden.

Schramberg: Unfallflucht - Schwarzer Opel Corsa beschädigt

Zwischen vergangenem Sonntag, 11.30 Uhr, und Montag, 16.40 Uhr, kam es in der Rochus-Merz-Straße zu einer Unfallflucht nach einem Parkplatzrempler. Ein bislang unbekannter Autofahrer stieß beim Rangieren gegen einen dort geparkten schwarzen Opel Corsa und beschädigte diesen am Heck. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 1000 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schramberg unter der Telefonnummer 07422/2701-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz/Rebecca Köhler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: