Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil vom 11.02.2014

Landkreis Rottweil (ots) - Oberndorf am Neckar: Geflüchteter Autofahrer stellt sich am Folgetag; Rottweil: Einbruch in Club - Täter richten Sachschaden an; Rottweil: Einbrecher entwendet drei Laptops aus Kindergarten; Rottweil: Unbekannte zerkratzen Auto in der Burkardstraße; Schramberg: Omnibus gestreift und beschädigt - Zeugenaufruf; Eschbronn: Zwei Glatteisunfälle an gleicher Stelle - zweites schleudernde Auto verletzt Personen am Fahrbahnrand; Schramberg: Warnbarke auf Verkehrsinsel touchiert - Unfallverursacher unbekannt; Dietingen: Unfall in der Senke zwischen Irslingen und Gösslingen - zwei schwer verletzte Autofahrer

Oberndorf am Neckar: Autofahrer flüchtet zu Fuß nach Unfall und stellt sich am Folgetag

Nach einem Unfall in Oberndorf am Sonntagabend im Einmündungsbereich Sulzbachstraße /Talstraße fuhr ein 40-jähriger Autofahrer zunächst unbeirrt weiter, stellte sein Fahrzeug nach einem Stück ab und flüchtete zu Fuß. Erst am Montag - einen Tag später - meldete er sich beim Polizeirevier als Unfallverursacher. Ersten Ermittlungen nach geriet er aus unbekannter Ursache beim Abbiegen von der Talstraße nach rechts in die Sulzbachstraße zu weit nach links und streifte ein dort stehendes Fahrzeug. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Fahrer blieb erfolglos. Die Schadensregulierung an der Unfallstelle übernahm kurze Zeit später die Halterin des Fahrzeugs. An den beiden Autos entstand ein Schaden von zirka 6000 Euro. Der Fahrer wird nun wegen Unfallflucht bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Rottweil: Einbruch in Club - Täter richten Sachschaden an

Kein Diebesgut konnte ein bislang noch unbekannter Täter erlangen, als er im Zeitraum von Freitag bis Sonntag im Neckartal in einen Club einbrach. Jedoch entstand Sachschaden, als er mit massiver Gewalt ein Kellerfenster aufhebelte, um über das Treppenhaus in die Räumlichkeiten des Lokals zu gelangen. Dort durchsuchte er mehrere Schränke und verließ das Gebäude ohne Beute durch die Eingangstür.

Rottweil: Einbrecher entwendet drei Laptops aus Kindergarten

Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich in der Nacht auf Dienstag Zugang in das Gemeindehaus und den Kindergarten Johanniterbad. Eingedrungen ist er über ein Fenster an der Ostseite des Gebäudes, das er aufhebelte. Er verschaffte sich innerhalb des Gebäudes durch weiteres gewaltsames Öffnen mehrerer Türen Zugang in die Räumlichkeiten des Kindergartens und der Kinderkrippe. Dort durchsuchte er alle Schränke und Zimmer und entwendete ersten Ermittlungen nach drei Laptops im Wert von zirka 3500 Euro sowie einen geringen Bargeldbetrag.

Rottweil: Unbekannte zerkratzen Auto in der Burkardstraße

Ein in der Burkhardstraße abgestellter VW Touran wurde in der Nacht zum Montag an der Fahrer- und an der Beifahrertür von einem unbekannten Täter zerkratzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 1500 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Rottweil bittet Zeugen, die Hinweise zu dieser Sachbeschädigung, geben können, sich unter der Telefonnummer 0741 477-0 zu melden.

Schramberg-Sulgen: Omnibus gestreift und beschädigt - Zeugenaufruf

Ein bislang noch unbekannter Fahrer streifte am Montag zwischen 14 Uhr und 18.30 Uhr einen abgestellten Omnibus in der Albert-Moser-Straße. Er entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am Bus entstand durch das Vorbeistreifen an der linken Fahrzeugseite ein Schaden von 500 Euro. Zeugen, die Feststellungen im Zusammenhang mit der beschriebenen Unfallflucht gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schramberg unter der Telefonnummer 07422 2701-0 zu melden.

Eschbronn: Zwei Glatteisunfälle an gleicher Stelle - zweites schleudernde Auto verletzt Personen am Fahrbahnrand

Nach einem Unfall unverletzt aus dem Pkw gestiegen und von nachfolgendem Auto erfasst und schwer verletzt worden sind am Dienstagmorgen zwei 20-Jährige zwischen Hardt und Mariazell. Der Fahrer eines mit drei Personen besetzten Kleinwagens geriet gegen 7 Uhr nach einer Rechtskurve ins Schleudern und kam erst auf dem linken Grünstreifen zum Stehen. Ursächlich für den Unfall waren ersten Ermittlungen nach eine eisglatte Fahrbahn und nicht angepasste Geschwindigkeit. Keine fünf Minuten später befuhr ein 28-jähriger Autofahrer aus Hardt dieselbe Strecke und kam ebenfalls ins Schleudern. Sein Auto erfasste dabei zwei der drei wartenden Personen am linken Fahrbahnrand. Sie mussten mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Fahrer des zweiten Fahrzeugs, der unverletzt blieb, wird wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

Schramberg: Warnbarke auf Verkehrsinsel touchiert - Unfallverursacher unbekannt

Am Dienstagmorgen gegen 8.10 Uhr touchierte ein noch unbekannter Fahrer - aus Fahrtrichtung Rottweil kommend - beim Abbiegen von der Bundesstraße 462 in Richtung Haldenhof eine Verkehrsinsel. Dabei beschädigte er eine Warnbarke und verursachte einen Sachschaden von zirka 300 Euro. Das Polizeirevier Schramberg bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07422 2701-0.

Dietingen: Unfall in der Senke zwischen Irslingen und Gösslingen - zwei schwer verletzte Autofahrer

Zwei schwer verletzte Personen mussten am Dienstagmorgen um 8.15 Uhr nach einem Unfall auf der Strecke zwischen Irslingen und Gösslingen in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert werden. Ersten Unfallermittlungen nach ereignete sich der Unfall auf der Kreisstraße 5552 aufgrund überfrierender Nässe und nicht angepasster Geschwindigkeit. Eine 46-jährige Autofahrerin aus Rosenfeld befand sich auf dem Weg nach Irslingen, als sie in der Senke ins Schleudern geriet. Ihr Auto kollidierte in der Folge mit dem Fahrzeug eines ihr entgegenkommenden 48-Jährigen. Seine Versuche dem schleudernden Fahrzeug auszuweichen schlugen fehl. Der Aufprall der beiden Pkw war so heftig, dass das Auto der Unfallverursacherin zurückgewiesen und auf der linken Fahrzeugseite im angrenzenden Bach zum Liegen kam. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen. An den beiden nicht mehr fahrbereiten Autos entstand ein Gesamtschaden von zirka 20000 Euro. Die wenig befahrene Kreisstraße musste für den Verkehr teilweise bis ungefähr 12 Uhr gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: