Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Donaueschingen: Polizeiliche Einsatzmaßnahmen anlässlich einer Fasnetsveranstaltung in der Donauhalle; Donaueschingen: Schlägerei vor Diskothek; Unterkirnach: Eisglatte Fahrbahn und nicht angepasste Geschwindigkeit führen zu Überschlag eines Autos; VS-Schwenningen: Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten; VS-Schwenningen: Alkoholisierter Autofahrer fährt gegen Ampelmast; VS-Villingen: Beim Einfahren auf Bundesstraße 33 Auto übersehen

Donaueschingen: Polizeiliche Einsatzmaßnahmen anlässlich einer Fasnetsveranstaltung in der Donauhalle

Anlässlich einer Fasnetsveranstaltung am Samstag in der Donauhalle in Donaueschingen wurden die Polizeibeamten des Polizeireviers Donaueschingen mehrfach vom eingesetzten Sicherheitspersonal bzw. anderen Hilfsdiensten um Unterstützung gebeten. Meist ausgelöst von deutlich alkoholisierten Besuchern kam es zu mehreren Ordnungsstörungen und Straftaten in der Festhalle und im Außenbereich. Mehreren Personen wurden Platzverweise erteilt oder mussten in Gewahrsam genommen werden.

Körperlich angegangen wurde ein 34-Jähriger, der einen unbekannten Besucher in der Bar mehrfach auf das ausgewiesene Rauchverbot hinwies und ihn deshalb zur Seite nahm. Dort schlug der äußerst uneinsichtige junge Mann dem Barkeeper unvermittelt ins Gesicht und entfernte sich in unbekannte Richtung. Mit stark blutenden Verletzungen musste der Geschädigte nach einer medizinischen Erstversorgung zur Abklärung weiterer Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

An einem während der Veranstaltung auf dem Parkplatz in der Lehenstraße abgestellten Auto wurden alle vier Reifen zerstochen und der Lack an der Beifahrerseite zerkratzt.

Donaueschingen: Schlägerei vor Diskothek

Gegen 4.30 Uhr teilte ein 37-Jähriger aus Blumberg am Sonntagmorgen über den Notruf eine angeblich noch laufende Schlägerei vor einer Diskothek in Donaueschingen mit. Weil er verletzt wurde, benötige er zudem medizinische Hilfe. Ersten Ermittlungen zufolge, kam es zwischen dem Verletzten und einer weiteren Person zu einer körperlichen Auseinandersetzung, die durch das eingesetzte Sicherheitspersonal beendet werden musste. Zur Überprüfung des gesundheitlichen Zustandes des 37-Jährigen wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Nachdem er dieses ohne Rücksprache mit dem zuständigen Personal verlassen hatte, ging er zur Wohnung eines Verwandten. Dort randalierte er derart, dass gegen 7.30 Uhr Nachbarn die Polizei verständigten. Wiederum benötigte der Mann medizinische Hilfe, da er sich an der Hand beim Einschlagen einer Glastür verletzt hatte. Immer noch deutlich alkoholisiert und in einer aggressiven Haltung gegenüber Rettungsdienst und Polizei wurde er daraufhin zur Verhinderungen weiterer Störungen und zur Ausnüchterung in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Unterkirnach: Eisglatte Fahrbahn und nicht angepasste Geschwindigkeit führen zu Überschlag eines Autos

Eine eisglatte Fahrbahn und nicht angepasste Geschwindigkeit waren am Sonntagmorgen gegen 2.40 Uhr ursächlich für einen Unfall auf dem Schuhmacherhäusleweg. Eine 48-jährige Autofahrerin aus Gundelfingen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte den Abhang hinunter. Dabei überschlug sich ihr Fahrzeug einmal um die eigene Achse. Da der Pkw wieder auf den Rädern zum Stehen kam, konnten sich die beiden Insassen selbst und glücklicherweise unverletzt aus dem Auto befreien. Es entstand ein Schaden von zirka 6000 Euro.

VS-Schwenningen: Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten

Zu einem Auffahrunfall kam es am Freitag gegen 13.30 Uhr in der Neckarstraße in Schwenningen. Dabei wurden die beiden Insassen des vorausfahrenden Autos leicht verletzt. Der 53-jährige Unfallverursacher wird wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

VS-Schwenningen: Alkoholisierter Autofahrer fährt gegen Ampelmast

Deutlich unter Alkoholeinwirkung stand ein 38-jähriger Autofahrer aus Villingen-Schwenningen am Sonntag gegen 1 Uhr als er mit seinem Fahrzeug an der Kreuzung Arminstraße/Sturmbühlstraße und Nordbogen auf die dortige Verkehrsinsel fuhr. Dabei stieß er frontal auf einen Ampel- und Straßenlaternenmasten. Verletzt musste der Unfallverursacher in das Krankenhaus eingeliefert werden, wo ihm zur Ermittlung der genauen Alkoholwerte eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde vorab einbehalten. Der Ampelmast knickte aufgrund des massiven Aufpralls ab und blockierte kurze Zeit die Straße. Das schwer beschädigte Auto musste abgeschleppt werden.

VS-Villingen: Beim Einfahren auf Bundesstraße 33 Auto übersehen

Weil sie das Auto einer 18-Jährigen aus Villingen-Schwenningen übersehen hatte, verursachte eine 29-jährige Autofahrerin einen Unfall an der Auffahrt zur Bundesstraße 33. Auf dem Beschleunigungsstreifen am Landratsamt in Fahrtrichtung Bad Dürrheim kollidierte sie am Samstag um 13.20 Uhr infolge Unaufmerksamkeit mit dem anderen Fahrzeug. Es entstand ein Gesamtschaden von 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: