Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Tuttlingen vom 08.02.2014

Landkreis Tuttlingen (ots) - (Tuttlingen) Drei leicht Verletzte nach Vorfahrtsunfall - (Tuttlingen) Autotür angefahren, 3000 Euro Schaden - (Tuttlingen) Ladendieb reißt Verkäufer Zigaretten aus der Hand und flüchtet - (Immendingen-Hintschingen) Aufsteigender Rauch verursacht Feuerwehreinsatz - (Deilingen) Unfallflucht, Straßenlaterne über 70 Meter mitgeschleift - (Spaichingen) Drei Autos bei Auffahrunfall beschädigt - (Trossingen) Unbekannter schlitzt Reifen eines geparkten Autos auf - (Aldingen) Gegen geparkten Anhänger gefahren - (Königsheim) Feuerwehr verhindert Kaminbrand

(Tuttlingen) Drei leicht Verletzte nach Vorfahrtsunfall

Drei leicht verletzte Personen und mehrere tausend Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Samstagmorgen, gegen 05.10 Uhr, an der Kreuzung der Stockacher Straße mit der Straße Am Honberggraben ereignet hat. Der Lenker eines städtischen Kipplasters - vom Honberggraben kommend, wollte auf die Stockacher Straße fahren. Hierbei übersah er ein mit drei Insassen besetztes Auto, das auf der Stockacher Straße stadteinwärts fuhr. Bei einem Zusammenprall der beiden Fahrzeuge wurden die drei Insassen des Pkw - der 34-jährige Fahrer und seine beiden Mitfahrer, einer 37 Jahre alt, der andere 29 Jahre - leicht verletzt, benötigten jedoch keinen Rettungswagen. Am Auto der Drei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Der städtische Lastwagen wurde nur leicht beschädigt. Sein Fahrer blieb unverletzt.

(Tuttlingen) Autotür angefahren - 3000 Euro Schaden

Unachtsames Öffnen der Autotüre hat am Freitag, gegen 11.20 Uhr, zu einem kleineren Unfall in der Oberamteistraße geführt. Dort parkte eine 70-jährige Frau ihren Wagen im Bereich eines Reformhauses am Fahrbahnrand. Weil sie dann die Fahrertüre öffnete, ohne nach hinten zu schauen, fuhr eine andere Autofahrerin dagegen. Etwa 3000 Euro sind die Bilanz des Unfalls aus Unachtsamkeit.

(Tuttlingen) Ladendieb reißt Verkäufer Zigaretten aus der Hand und flüchtet

Alkohol- und Drogenprobleme eines jungen Mannes dürften am Freitagmorgen, kurz nach 08.00 Uhr, in einem Getränkemarkt in der Tuttlinger Weimarstraße zu einer Tat geführt haben, die im Strafrechtsjargon als "Räuberischer Diebstahl" bezeichnet wird. Der 23-jährige Mann bat an der Kasse des Marktes um eine Schachtel Zigaretten. Dabei hielt er noch eine aus dem Markt besorgte Flasche Bier in der Hand. Als der Mann an der Kasse die Zigaretten einscannen wollte, riss ihm der 23-Jährige plötzlich die Schachtel aus der Hand und wollte Richtung Ausgang flüchten. Der Kassiere versuchte noch den jungen Mann am Arm festzuhalten. Dieser wehrte sich jedoch heftig, befreite sich aus dem Griff des Kassierers und rannte mit seiner - so gewaltsam erlangten Beute - aus dem Laden. Die verständigte Polizei konnte den Flüchtigen nach kurzer Fahndung in der Weimarstraße. Der stand mit über 1,3 Promille erheblich unter alkoholischer Beeinflussung und war für die einschreitenden Beamten auch kein Unbekannter. Nach Abklärung mit der Staatsanwaltschaft Rottweil, einer durchgeführten Blutentnahme in der Kreisklinik Tuttlingen sowie einer dortigen ärztlichen Untersuchung wurde der 23-Jährige - der schon mehrfach wegen ähnlichen Delikten auffällig wurde - in einer Spezialklinik in Rottweil aufgenommen. Im Weiteren wird sich der junge Mann nun noch wegen einem Strafverfahren verantworten müssen.

(Immendingen-Hintschingen) Aufsteigender Rauch verursacht Feuerwehreinsatz

Aufsteigender Rauch eines kontrollierten Waldarbeiterfeuers hat am Freitagnachmittag, kurz vor 15 Uhr, einen Feuerwehreinsatz der Immendinger Wehr verursacht. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer beobachtete Qualm über einem Waldstück im Bereich der Bundesstraße 311, etwa gegenüber der Ortschaft Hintschingen. Die sofort mit zwei Fahrzeugen anrückende Immendinger Wehr stellte schnell fest, dass es sich um ein beaufsichtigtes Waldarbeiterfeuer handelte und ihr Einsatz nicht erforderlich war. Von den Arbeitern war vergessen worden, die Feuerwehrleitstelle zuvor über die Brandarbeiten zu unterrichten.

(Deilingen) Unfallflucht - Straßenlaterne über 70 Meter mitgeschleift

Von der Unfallstelle geflüchtet ist ein derzeit noch unbekannter Mann mit seinem Audi A4 am frühen Samstagmorgen in der Ortsmitte von Deilingen. Der Fahrer des Audis - von Schömberg kommend unterwegs auf der Landstraße 435 - kam kurz vor 04.00 Uhr mit seinem Auto am Ortseingang von Deilingen von der Straße ab, überfuhr zunächst einen Leitpfosten und rammte schließlich eine Straßenlaterne, die aus der Verankerung gerissen wurde. Ohne anzuhalten fuhr der Fahrer des Audis zunächst weiter durch Deilingen und schleifte hierbei die abgerissene Straßenlaterne über 70 Meter mit seinem Wagen mit. Nachdem sich diese endlich vom Auto löste, fuhr der Mann einfach weiter - doch nicht allzu weit. Er hielt vermutlich am Ortsausgang von Deilingen an und schaute nach dem an seinem Audi entstandenen Schaden. Das fehlende vordere Kennzeichen ließ den Mann wieder wenden und zurück zur Unfallstelle fahren. Dort fand er auch sein verlorenes "Balinger" Kennzeichen. Womit er sicher nicht gerechnet hat: ein Passant kam an die Unfallstelle und merkte sich das Kennzeichen des Audis. Nach kurzem Wortwechsel ließ der Unfallverursacher den Zeugen stehen und fuhr schließlich mit seinem Audi endgültig davon, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Die verständigte Polizei wird nun den Fahrer des Audis ermittelt und gegen diesen eine Strafverfahren wegen Unfallflucht einleiten.

(Spaichingen) Drei Autos bei Auffahrunfall beschädigt

Gleich drei Autos beschädigt hat eine 38-jährige Autofahrerin am Freitagmittag, gegen 12.45 Uhr, in der Sallancher Straße in Spaichingen bei einem durch sie verursachten Auffahrunfall. Die Fahrerin eines Audis musste dort wegen anderen Fahrzeugen abbremsen. Eine in gleiche Richtung fahrende Lenkerin eines VW Golf hielt ihren Wagen rechtzeitig hinter dem Audi an. Die dem Golf folgende 38-Jährige erkannte die Situation jedoch zu spät. Sie fuhr mit ihrem Mercedes so heftig auf den Golf auf, so dass dieser noch gegen den davor stehenden Audi gestoßen wurde. An den drei Fahrzeugen entstand insgesamt etwa 3000 Euro Sachschaden. Der Mercedes der 38-Jährigen musste abgeschleppt werden. Die beiden anderen Autos blieben trotz Beschädigungen bedingt fahrbereit.

(Trossingen) Unbekannter schlitzt Reifen eines geparkten Autos auf

Mehrere hundert Euro Sachschaden hat ein unbekannter Täter am Freitagabend an einem am Trossinger Marktplatz geparkten Pkw der Marke Mercedes-Benz verursacht, indem er an diesem beide rechten Reifen aufschlitzte. Vermutlich mit einem Messer oder sonstigem spitzen Gegenstand stach der Unbekannte ohne nachvollziehbaren Grund in die beiden Reifen des zwischen 19.00 Uhr und 23.30 Uhr am Marktplatz abgestellten Mercedes. Die Polizei Spaichingen hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet und bittet um Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer 07424/93180 oder an den Polizeiposten Trossingen unter der Telefonnummer 07425/33866.

(Aldingen) Gegen geparkten Anhänger gefahren

Ein Moment der Unachtsamkeit hat am Freitagabend, gegen 23 Uhr, zu einem Auffahrunfall der besonderen Art in der Aldinger Heerstraße geführt. Dort fuhr ein ortsunkundiger Autofahrer gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Anhänger und beschädigte so seinen Opel Corsa und den Hänger. An beiden Fahrzeugen entstand knapp 3000 Euro Schaden. Der 46-jährige Autofahrer blieb unverletzt.

(Königsheim) Feuerwehr verhindert Kaminbrand

Befürchtungen um seinen eigenen Kamin ließen am Freitagabend, gegen 22.30 Uhr, einen Anwohner der Egesheimer Straßen die Königsheimer Wehr verständigen. Nicht zu unrecht: wie sich herausstellte, stand der Kamin durch die sich bereits erhitzten festsitzenden Ablagerungen kurz vor einem Brand. Die rechtzeitige Verständigung der Feuerwehr hat demnach schlimmeres verhindert. Die eingetroffenen Wehrmänner nahmen die entsprechenden Maßnahmen am Kamin zur Verhinderungen eines sich möglicherweise entfachenden Brandes vor und rückten danach wieder ab.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: