Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil

Landkreis Rottweil (ots) - Rottweil - Einbruch in Friseurgeschäft; Wellendingen-Wilflingen - Grasböschung in Flammen; Vöhringen - Durch riskantes Überholmanöver Unfall verursacht und geflohen; Polizei sucht Zeugen; Fluorn-Winzeln - Technischer Defekt setzt Herdplatte in Brand; Vöhringen- Mangelnde Ladungssicherung führt zu Unfall; Oberndorf am Neckar - Von der Fahrbahn abgekommen und leicht verletzt; Schramberg - Beim Rückwärtsfahren Auto übersehen; Schiltach - Beim Einfahren in Parkhaus Fahrradfahrer auf Radweg übersehen

Rottweil - Einbruch in Friseurgeschäft

In der Nacht zum Freitag brachen bislang unbekannte Täter in ein Friseurgeschäft in der Rathausgasse ein. Zunächst wurde versucht die Haupteingangstüre von der Rathausgasse her aufzuhebeln, was jedoch misslang. Hierauf brachen die Einbrecher die Haustüre in der Pfarrgasse und im Inneren eine weitere Türe auf, so dass die Geschäftsräume betreten werden konnten. Dort wurden ein Schränkchen sowie anschließend ein Wandtresor geöffnet und das darin befindliche Bargeld entwendet. Des Weiteren wurde aus der Registrierkasse die gesamte Kassenschublade mit Wechselgeld und den Tageseinnahmen mitgenommen. Die leere Schublade fanden am frühen Freitagmorgen Passanten im Bereich des Münsters. Die Täter erbeuteten einen höheren Bargeldbetrag. Hinweise zu dieser Straftat nimmt das Polizeirevier Rottweil unter der Telefonnummer 0741/477-0 entgegen.

Wellendingen-Wilflingen - Grasböschung in Flammen

Zu einem Flächenbrand rückten die Freiwilligen Feuerwehren Wellendingen und Wilflingen am Donnerstagnachmittag mit vier Fahrzeugen und 25 Mann aus. Aus bislang unbekannter Ursache geriet gegen 17.15 Uhr in der Albstraße, auf dem Gewann Salenwiese, eine Grasböschung in Brand. Durch die Feuerwehren konnte die etwa einhundert Quadratmeter große Brandfläche schnell gelöscht werden.

Vöhringen - Durch riskantes Überholmanöver Unfall verursacht und geflohen; Polizei sucht Zeugen

Zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 5502 kam es am Donnerstagabend, gegen 21.25 Uhr. Zu dieser Zeit befuhr ein 24-Jähriger mit seinem Renault Twingo die Kreisstraße vom Kreisverkehr Vöhringen-Wittershausen kommend in Richtung Vöhringen. Hinter ihm fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Pkw Daimler-Benz. Nach kurzer Fahrt bemerkte der junge Daimler-Fahrer einen weiteren Pkw der sich mit hoher Geschwindigkeit von hinten näherte. Nachdem dieses Fahrzeug den 20-Jährigen überholte scherte es kurz zwischen den beiden Pkw ein, um gleich einen weiteren Überholvorgang einzuleiten. Den aus Richtung Vöhringen nahenden Gegenverkehr erkannte der Überholende wohl erst als er sich auf gleicher Höhe mit dem Pkw des 24-Jährigen befand. Anstatt den Überholvorgang abzubrechen beschleunigte er jedoch weiter, um knapp vor dem überholten Pkw einzuscheren. Um eine seitliche Berührung mit dem Überholer zu vermeiden, musste der Fahrer des Twingos sein Fahrzeug stark abbremsen. Der dahinter fahrende 20-Jährige erkannte die Situation zu spät und fuhr wuchtig in das Heck des Vorausfahrenden. Durch den Aufprall wurden die beiden Insassen des Twingos leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6500 Euro. Der 22-jährige Überholende entfernte sich zunächst von der Unfallstelle, konnte aber im weiteren Verlauf ermittelt werden. In diesem Zusammenhand sucht die Polizei weitere Zeugen des Überholvorgangs, insbesondere den entgegenkommenden Fahrzeugführer.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Oberndorf unter der Telefonnummer 07423/8101-0 entgegen

Fluorn-Winzeln - Technischer Defekt setzt Herdplatte in Brand

Wegen einem Brand war die Freiwillige Feuerwehr Fluorn-Winzeln gestern in einem Wohnhaus Im Angel im Einsatz. Vermutlich infolge eines technischen Defekts geriet die Platte eines Elektroherdes in Brand. Die 89-jährige Wohnungsinhaberin bemerkte gegen 19.10 Uhr Qualm und alarmierte die Rettungskräfte. Verletzt wurde niemand, es entstand nur geringfügiger Sachschaden so dass die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 23 Mann vor Ort kam, schnell wieder abrücken konnte.

Vöhringen- Mangelnde Ladungssicherung führt zu Unfall

Wegen ungesicherter Kanthölzer kam es am Donnerstagmittag zu einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 409. Gegen 15 Uhr fuhr ein Kleintransporter mit Tandemanhänger von Balingen in Richtung Sulz. Auf der leeren Ladefläche des Anhängers wurden mehrere Kanthölzer ungesichert mitgeführt. Vermutlich aufgrund einer Bodenwelle fielen zwei der Hölzer von der Ladefläche. Eine entgegenkommende Autofahrerin konnte den Holzstücken nicht mehr ausweichen und überfuhr diese. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von zirka 400 Euro am Kleinwagen der 24-Jährigen. Gegen den Unfallversucher wird nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige vorgelegt.

Oberndorf am Neckar - Von der Fahrbahn abgekommen und leicht verletzt

Eine 19-jährige Autofahrerin befuhr am Donnerstagmorgen die Landesstraße 413 von Dornhan-Marschalkenzimmern in Richtung Oberndorf-Hochmössingen. Im Bereich einer Rechtskurve kam sie bnach rechts auf den Grünstreifen. Da die junge Frau ihren Pkw nicht mehr abfangen konnte überfuhr sie zunächst ein neben der Fahrbahn aufgestelltes massives Feldkreuz und im Anschluss einen Schneepfosten. Danach kam sie zum Stillstand. Bei der Kollision verletzte sich die Fahrzeuglenkerin leicht und wurde ambulant im SRH Krankenhaus Oberndorf behandelt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Schramberg - Beim Rückwärtsfahren Auto übersehen

Als eine 39-jährige Autofahrerin beim Warten an der roten Ampel feststellte, dass die Durchfahrt von der Leibbrandstraße in den Busbahnhof von Schramberg nicht erlaubt ist, setzte sie ihr Fahrzeug kurzerhand zurück. Sie wollte ihren Weg in Richtung Amtlehenweg fortzusetzen. Dabei hatte sie jedoch am Freitagmorgen kurz vor 7.30 Uhr das bereits hinter ihr haltende Auto eines 34-Jährigen übersehen. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge blieben alle Fahrzeuginsassen unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von 5500 Euro. Die Unfallverursacherin wurde von den Beamten des Polizeireviers Schramberg gebührenpflichtig verwarnt.

Schiltach - Beim Einfahren in Parkhaus Fahrradfahrer übersehen

Zur ambulanten Behandlung von Schürfwunden und Prellungen musste nach einem Unfall in Schiltach am Donnerstagmorgen kurz vor 7 Uhr ein 18-jähriger Fahrradfahrer in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Eine 47-jährige Autofahrerin hatte ihn beim Linksabbiegen übersehen. Sie wollte aus Richtung Wolfach kommend in das Parkhaus Am Hohenstein einfahren, als der Radfahrer von der Ortsmitte auf dem Fahrradweg herannahend die Einfahrt querte. Am Auto der 47-Jährigen entstand Sachschaden von 1000 Euro. Sie wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

Rückfragen bitte an:

Peter Mehler
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: