Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots) - Donaueschingen: Fahrer fährt zu schnell und alkoholisiert durch verkehrsberuhigten Bereich; St. Georgen: Leicht verletzter Beifahrer und 6000 Euro Schaden nach Unfall; Bad Dürrheim: Brennende Thujahecke - Übergreifen des Feuers auf Holzschuppen verhindert; VS-Schwenningen: Einbrecher verursachen hohen Sachschaden bei Einbruch in Firma; Königsfeld: Unbekannter entwendet Autoschlüssel - 36-Jährige lässt Auto unbeaufsichtigt mit laufendem Motor stehen

Donaueschingen: Fahrer fährt zu schnell und alkoholisiert durch verkehrsberuhigten Bereich

Deutlich schneller als Schrittgeschwindigkeit fuhr ein 42-jähriger Autofahrer am Mittwoch um 22.10 Uhr im verkehrsberuhigten Bereich in der Karlstraße in Donaueschingen. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellen die Beamten des Polizeireviers Donaueschingen zudem eine Alkoholisierung des Fahrers fest. Im Rahmen der Ermittlungen wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten. Während seiner Fahrt durch die Spielstraße kam es zu keiner Gefährdung von Fußgängern. Wegen des Tatbestands der Trunkenheit im Straßenverkehr folgt nun eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Konstanz.

St. Georgen: Leicht verletzter Beifahrer und 6000 Euro Schaden nach Unfall

Eine falsch eingeschätzte Entfernung zum Fahrzeug einer 26-jährigen Autofahrerin führte am Mittwochmorgen gegen 6.45 Uhr in St. Georgen zu einem Unfall. Der Fahrer eines Kleinwagens wollte ersten Ermittlungen nach von der Bühlstraße in die Schramberger Straße einfahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt der in Richtung Ortsausgang fahrenden Frau. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Beifahrer des Unfallverursachers erlitt dabei eine leichte Verletzung. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 6000 Euro.

Bad Dürrheim: Brennende Thujahecke - Übergreifen des Feuers auf Holzschuppen verhindert

Wie es am Mittwochmittag gegen 16 Uhr zum Brand einer Thujahecke im Bereich eines Mehrfamilienhauses in der Karlstraße kam, ermittelt der Polizeiposten Bad Dürrheim. Durch das beherzte Eingreifen eines 42-jährigen Anwohners und eines 40-Jährigen aus Villingen-Schwenningen konnte das Feuer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr Bad Dürrheim weitestgehend gelöscht werden und somit ein Übergreifen auf einen Holzschuppen verhindert werden. Der Feuerwehr blieb das endgültige Ablöschen des noch rauchenden Untergrunds. Ersten Ermittlungsergebnissen nach wurden im Bereich der Hecken Streichhölzer gefunden, mit denen die auf dem Boden liegenden trockenen Nadeln und Äste vermutlich angezündet wurden.

VS-Schwenningen: Einbrecher verursachen hohen Sachschaden bei Einbruch in Firma

In der Nacht auf Mittwoch richteten Einbrecher in einer Firma in Schwenningen einen Sachschaden von mehreren tausend Euro an. Nach dem Durchtrennen des Außenzauns aus Maschendraht gelangten sie auf das Firmengelände in der Peter-Henlein-Straße. Zutritt in das Gebäude verschafften sie sich durch das Aufhebeln einer Tür, die von der Straße nicht einsehbar war. Im Gebäude durchsuchten sie sämtliche Räume im Erdgeschoss sowie im ersten Obergeschoss. Abgeschlossene Türen brachen sie gewaltsam auf und zur Tarnung ihrer Tat legten sie die Elektrik der Beleuchtung lahm. Das Kriminalkommissariat Villingen-Schwenningen hat die Ermittlungen übernommen. Ersten Erkenntnissen nach wurden mehrere Computerkomponenten aus den PCs entwendet. Dabei entstand weiterer Schaden von ca. 2400 Euro.

Königsfeld: Unbekannter entwendet Autoschlüssel - 36-Jährige lässt Auto unbeaufsichtigt mit laufendem Motor stehen

Warum sie ihr Fahrzeug nicht abgeschlossen oder zumindest den Autoschlüssel mitgenommen hatte während sie sich in der Sparkassenfiliale in Königsfeld aufhielt wird sich eine 36-Jährige aus Königsfeld vermutlich seit Mittwochmorgen ständig fragen. Denn mehrere Streifen der Polizeireviere St. Georgen und Villingen fahndeten bislang vergeblich nach demjenigen, der ihr in diesem kurzen Zeitraum den Autoschlüssel aus dem offen stehenden Auto gestohlen hatte. Dabei musste der Unbekannte zunächst sogar noch den Motor abstellen. Unterbewusst nahm die junge Frau wahr, dass eine Autotür laut zugeschlagen wurde, dass es sich dabei aber um ihr eigenes Fahrzeug handelte, bemerkte sie erst nach ihren erledigten Bankgeschäften. Im zeitlichen Zusammenhang mit dem Diebstahl, beschrieb sie einen älteren Mann mit weißer (Maler-) Hose und einem weiß/schwarz kariertem Oberteil. Hinweise weiterer Zeugen nimmt das Polizeirevier St. Georgen unter 07724 9495-00 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bärbel Schatz
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: